Ältestenrat Wöchentliche Einladung zum Gebet

posted in: MCC News, Prayer | 0

 

MCC Rat Der Ältesten Adventsreflexionen

Erster Advent


Videotranskript

 

Warten ist nicht immer leicht… aber darum geht es in der Adventszeit, es geht ums Warten, nicht um irgend eine Art von Warten, sondern aktives Warten, bei dem wir Gottes Liebe und Gegenwart in alle unsere Unterhaltungen, Hoffnungen und Träume einladen, sodass wir einen Weg bereiten können. Den Weg bereiten – damit wir selbst und die Welt durch die Fleischwerdung Christi verändert werden können und wir das Jesuskind wieder empfangen in unserem Leben, in unseren Herzen, auf Weisen, die uns ins Leben rufen in dieser Welt und sie verwandelt.

 

Am 1. Dezember ist auch Welt-AIDS-Tag. Das Thema der Vereinten Nationen für den diesjährigen Welt-AIDS-Tag ist „Ungerechtigkeit beenden, AIDS beenden und Pandemien beenden.“ Wir kennen Ungerechtigkeit. Wir wissen, dass, als Jesus während der römischen Besatzung geboren wurde, das Volk lange gewartet hatte und müde vom Warten war. Wir haben uns um Familien und Personen mit HIV/AIDS in unseren Gemeinschaften gekümmert. Wir sind an die Betten gegangen und haben gebetet. Wir sind in die Krankenhäuser gegangen und haben die Menschen besucht. Wir sind mit ihnen in die Gedächtnisgottesdienste gegangen bis in die Auferstehung. Wir kennen die Erschöpfung und die Wut. Wir kennen die Frustration. Aber wir waren aktiv da und haben Gottes Liebe all denen gezeigt, die sie brauchten.

 

An diesem Tag, in dieser Zeit mit der COVID-Pandemie wurden wieder die Missverhältnisse offenbar. Wie werden wir gegenwärtig sein mit denen, die dreimal geimpft wurden, mit denen, die nicht geimpft wurden und mit denen, die nicht geimpft werden können? Wir müssen aktiv warten und um  Gottes Segen bitten in dieser Zeit, damit wir wieder die Liebe, die verändert, in dieser Welt sein können, damit wir bereit sind, das Jesuskind neu in unseren Herzen und unserem Leben, in unserer Gemeinde, in unserer Community und unseren Familien zu empfangen; damit wir die Menschen  erfüllt von Gottes Liebe sein mögen. Gott sagt. Die Welt ist nicht so, wie ich sie haben will. Ihr, mein Volk, seid meine Antwort.

 

Lasset uns beten:

 

Heiliger Gott, gib uns die Liebe und Sorge, damit wir Dein Volk in dieser Zeit und an diesem Ort sind. Mögen wir Aktiv Warten, damit wir dich am kommenden Heiligabend neu empfangen. Mögen wir Dein Volk in der Welt sein, das Deine Liebe zeigt. Amen.

Rev. TroyTreashRev. Elder Troy Treash

MCC Rat Der Ältesten

Lesen Sie hier die Biografien der Ältesten:

Council of Elders Bios


rat der altesten wochentliche aufruf zum gebet

“Gott,
ich bringe mich Dir selber dar, um mit mir zu bauen und zu tun, was Du willst. Erlöse mich aus der Knechtschaft des Selbsts, damit ich besser Deinen
Willen tue. Nimm meine Schwierigkeiten hinweg, damit der Sieg über sie ein Zeugnis für die, denen ich helfen würde, sei.
Deiner Kraft, Deiner Liebe & Deines Lebensstils;
Möge ich immer Deinen Willen tun. Amen.”
Das Dritter-Schritt-Gebet der Anonymen Alkoholiker

Während wir weitergehen mit Trauer, Wut, Angst und vorsichtigem Optimismus mit einer verletzten Weltsicht und mit gebrochenem Herzen, ist es oft schwierig, Gott oder die Dinge, die wir Wunder nennen, zu identifizieren. Das führt uns immer zu dem sich wiederholenden Zyklus in unseren Köpfen und unsere Gedanken rasen vor Wut, Depression und Selbstgerechtigkeit.

Wie können wir klar sehen in einem Sturm, der sich zu verändern und zu wandeln scheint, aber ständig unsere Sicht behindert? Wie können wir dann mit unserem Glauben an Gott in Verbindung treten, während der Ozean von Trauer und Angst wieder und wieder über uns hereinbricht? Wie können wir gegenwärtig sein, wenn diese Trauer der Vergangenheit und intensive Angst der Zukunft dauernd heireinbricht?

Wenn wir uns mit Gott verbinden, können wir unseren Teil sehen und uns in den Dienst begeben, der unseren Geist von den Fesseln befreit! Wir öffnen unseren Geist, um den Wahnsinn zu stoppen. Wir erlangen Frieden und können glücklicher und normaler leben, wenn wir anderen dienen; Das geschieht in verschiedenen Formen:

– über die sozielen Medien hinausgehen; diesen einen Anruf tätigen, um zu sehen, wie es jemand geht
– ein Essen zubereiten oder kaufen für jemand, der einsam ist oder nicht genug Nahrung hat
– lächle jemand auf der Straße an, es könnte seinen ganzen Tag verändern
– denke daran, zu atmen! Wir vergessen oft, zu atmen, so dass es, wenn wir uns daran erinnern, zu einem Gebet wird. Das erlaubt es dem Sauerstoff, den wir blockiert hatten, hineinzuströmen, dass wir klar sehen können und Gottes stille leise Stimme hören
– bleib dort, wo deine Füße sind. Es ist der einzige Ort, wo wir Gottes Werk tun können und das ist kraftvoll

Versuche – auf welche Weise auch immer – die Nöte anderer zu lindern. Auf diese Weise bekommen wir Linderung unseres eigenen Schmerzes und wir ehren Gott.

Bete jetzt mit mir:

Gott der Höchsten Liebe,

während wir uns in den Dienst an anderen begeben, öffne unsere Herzen Deine Gegenwart zu fühlen und zu wissen, dass Du uns mit Deinem Schutz führst. Erlaube uns, Gerechtigkeit zu erlangen, egal wie klein die Siege sind, und sie zu erkennen und Dir den Lob und die Dankbarkeit zu geben, die wir ihnen schulden.
Bitte bewege unsere Füße in Richtung Deines Willens, damit wir frei sind von Eigenwillen und somit Freiheit in ihrer reinsten Form erlangen. Hilf uns, andere zu lieben wie Du uns liebst. Gib uns die Kraft Deiner Augen, Deiner Hände und Deines Herzens, während wir daran arbeiten, dass die Welt so wird wie sie sein sollte. Hilf uns Dich in allen Dingen, groß und klein, zu identifizieren und sie alle Wunder zu nennen.

In Deinen vielen Namen beten wir. Amen.

Lola Shahdadi Lola Shahdadi and familyGEBET VON:
LOLA SHAHDADI (sie/ihr)
Zusätzlich zu ihrer Tätigkeit als Dolmetscherin für die Amerikanische Gebärdensprache (ASL) bei der FMCC hat sie eine wundervolle Familie – ihre Frau Lynne und ihre 6 Jahre alte Tochter Ella. Sie ist auch Schriftstellerin und Autorin der Blogs “Raising a Baby Activist” (fokussiert auf soziale Gerechtigkeit) und “The Razzle Dazzle Mommy” (Eltern-/Adoptionfokussiert). Du kannst sie lesen und abonnieren auf www.rasingabyactivist.com
“Sei der Wandel, den du in der Welt sehen willst.” – Mahatma Gandhi


O Göttliche Gnädige Mutter von allem was ist, wir danken Dir für die schöne und kostbare Liebe, mit der Du uns alle durchdrungen hast. Wir sind uns des großartigen Geschenks bewusst, das Du, O Göttliche Weibliche Gnade, uns und durch uns und über allem, was ist, gegeben hast und worüber wir beten und nachdenken. Denn in dieser göttlichen, vollkommenen und barmherzigen Liebe findet wahrhaft Heilung statt.
Also lass uns alle still sein und über diese wundervolle Liebe meditieren, die von Dir aus fließt, O Königin des Universums.

Wie die Heilige Schrift sagt:
„Seid stille und erkennet, daß ich Gott bin.“ Psalm 46,11
Und das:
„Der Herr wird für euch streiten, und ihr werdet stille sein.“ Exodus 14,14
Und so ist es; möge Gott es so sein lassen.

Corena Sills MontoyaGEBET VON:
REV. CORENA SILLS MONTOYA
Transfrau (sie/ihr)
Corena ist eine Progressive Spiritualistin und eine Anwältin für die LGBTQ+-Community. Sie besucht die MCC seit 19 Jahren und ist zur Zeit Laiendelegierte der Founders MCC in Los Angeles. Sie wurde kürzlich vom Amazing Love Sanctuary in Colorado ordiniert.


Wertvolle Gott, wir kennen Dich auf so viele Weisen:

Danke, dass Du uns mit einem weiteren Jahr gesegnet hast – das 53. Jahr für die UFMCC (Universal Fellowship of Metropolitan Community Churches). Danke für unser Erbe, für den Ruf Troy Perrys, der sich in tausenden Rufen auf der ganzen Welt ausgebreitet hat. Danke für die vielen Tage der Freude, die wir geteilt haben, und für die Herausforderungen, die aufgetreten sind – Gelegenheiten für uns, uns zu verbessern.

Gott, während dieser weltweiten Pandemie haben wir neue Wege, um Kirche zu SEIN, gefunden, nicht nur Wege, Kirche nur zu TUN. Wir haben uns in unvertrautes Territorium begeben und sind immer noch dabei, unseren Weg zu finden. Sende uns weiterhin Deinen Geist, der uns leitet, der Eine, dem wir vertrauen können, dass er uns hindurch führt.

Lieblicher Geist, komm auf den Schwingen von Engeln und Erzengeln. Hilf uns, weiterhin die Hände, die Füße, das Herz und die Stimme Christi auf Erden zu sein. Salbe uns mit den erfrischenden Winden von Pfingsten, um das Werk, das vor 53 Jahren begonnen hat, zu tun. Wir schauen nach vorne – glaubend, vertrauend, zuhörend.

Im Namen Jesu, unseres Christus, und von allem, was Heilig ist.

Amen.

Rev. Keith Mozingo HeadshotGEBET VON:
REV. KEITH MOZINGO (er/ihm/ihn/sein)
Leitender Pastor, Founders MCC (Gründer-MCC)
Los Angeles, Kalifornien, USA
Rev. Keith ist seit 2018 Leitender Pastor der Founders MCC. Er war auch Leitender Pastor in Chattanooga, Tennessee, und Baton Rouge, Louisiana, und Netzwerkkoordinator des South Gulf Coast Network. Er teilt wöchentlich seine musikalischen Talente durch Abendvespern jeden Dienstag auf Facebook. Er genießt das Strandleben und Zeit zu verbringen mit seinem vierbeinigen Freund Fairfax.


Großer Geist der Schöpfung und der Liebe,

wir sind so dankbar für die Lebenskraft, die durch uns von Deiner Göttlichen Gegenwart fließt. Und wir bitten, dass die heilenden Winde durch unser Leben wehen. Heile unsere Mutter Erde, die so verletzt und zerbrochen ist durch menschliche Misshandlung. Heile unsere Beziehungen, die durch harte Worte, boshafte Taten und
Respektlosigkeit zerbrochen sind. Heile unsere Nationen von Krieg und wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Gib uns Weisheit, Gnade und Mut, um für diese Geschwister in Not zu handeln.

Hilf uns, uns mit Dir zu verbinden dadurch, dass wir mit all Deinen Kindern leben und sie lieben. Hilf uns, Deine gesalbten Gefäße im Dienst an anderen zu sein.

Wir bitten darum; wir glauben daran; und es ist so!

Minister Hattie Alexander-KeyGEBET VON:
MINISTER HATTIE ALEXANDER-KEY
(Pronomen, sie, ihr)
Teil des Führungsteams bei
MCC Detroit, Detroit, MI USA
Verheiratet mit TJ Alexander-Key
(Biografie übersetzt mit Google Translate)


Geist des Lebendigen Gottes,

Danke für Deinen Frieden und Deine Gegenwart während dieser Zeit des Wechsels. Es gibt viele verändernde Kräfte in unserem Leben und wir bitten Dich, dass Du mit uns reist, während wir uns auf das, was als Nächstes kommt, vorbereiten. Viele leben mit der Erwartung, dass Du etwas Neues machen wirst – sowohl individuell als auch kollektiv. Wir fühlen es. Wir wissen es. Wir verlangen danach. Wir verlangen nach Dir. So komm in unsere Herzen und leite unsere Schritte, während wir mutig nach vorne gehen und unseren Wandel annehmen. Hilf uns, die Menschen zu sein, die anderen helfen, ihre Spiritualität zu offenbaren und die Göttliche Gegenwart, die uns umgibt zu ehren.

So sei es!

Rev. Dr. Roland StringfellowGEBET VON:

REV. DR. ROLAND STRINGFELLOW
Co-Vorsitzender der MCC-Kommission für Wege zur Heilung und zur Versöhnung
Rev. Dr. Roland Stringfellow ist Leitender Pastor der Metropolitan Community Church Detroit, Michigan, USA und arbeitet auch mit Gemeinden zum Thema Inklusion von LSBTQ als Direktor des sozialen Engagements von Pastor*innen des Afrikanisch-Amerikanischen Runden Tischs, ein Programm des Zentrums für LSBTQ- und Gender-Studien (CLGS) in Religion auf dem Campus der Pacific School of Religion. Rev. Dr. Roland Stringfellow wurde von Medien befragt bezüglich seiner Arbeit zur Ehe für alle und Religionsfreiheit und der Rolle, die Farbige und Glaubensgemeinschaften in dieser nationalen Debatte spielen.


Wie beten wir in einer Welt, die von COVID-19 verheert wird – und von all seinen noch unbemerkten Varianten?
Wie beten wir in einer Welt mit globaler Erwärmung, obwohl so viele sie leugnen?
Wie beten wir in einer Welt, in der Naturkatastrophen tierisches, pflanzliches und menschliches Leben verheeren?
Wie beten wir, wenn wir die Auswirkung all dieser Dinge auf unser eigenes Leben sehen und fühlen?
Wie beten wir, wenn weder Gerechtigkeit, noch Frieden, noch Respekt in der menschlichen Gemeinschaft gefunden werden können?

Dies sind die Fragen, die so viele auf der ganzen Welt dazu gebracht haben, den Glauben zu verlieren und den Gedanken an oder die Idee von Gebet komplett aufzugeben. Somit erkennen sie weder Gott noch eine Höhere Macht an und sie weigern sich, zu danken oder um das zu bitten, was sie wollen oder brauchen. Diese Sicht und Haltung führt uns nur in Verzweiflung, Einsamkeit und Isolation.

Ich glaube, dass ein Weg diesen Teufelskreis aus spiritueller Abwärtsbewegung zu brechen ist, mit unserem Denken aufzuhören und einfach etwas Erhebendes oder Inspirierendes zu tun. Wenn wir uns zu negativ zum Beten fühlen, können wir unsere Gedankenkette durch ein Lied durchbrechen. Ich meine zu singen – jedes mögliche Lied. Wenn du nicht singen kannst, pfeif irgendeine fröhliche Melodie. Es ist wahr: „when we sing, we pray twice“ – wenn wir singen, beten wir doppelt. Deswegen singe ich. Versuch es! Sobald du dich in einen besseren Geisteszustand gesungen hast, danke einfach für eine Sache, dann für eine andere und wieder für eine andere, bis dein Herz mit Dankbarkeit für die Dinge, die du genießt, gefüllt ist. Danach bitte einfach um die Gelegenheit, etwas, was du hast, mit einem Menschen oder einer Gruppe, für die du dich sorgst, zu teilen. Bete jetzt mir mir.

Allergnädigster Hörer des Gebets.
Bevor ich von den Herausforderungen, denen ich täglich begegne, weggeweht werde, gib mir ein Lied!
Gib mir ein Lied der Dankbarkeit, mit der du mich füllst, auch wenn mein Glas nur halbvoll ist in diesem Augenblick.
Gib mir ein Lied des Mutes, um jemand zu helfen, dessen Not größer als meine ist.
Gib mir ein Lied des Glaubens, um mich an all das,was du getan hast, zu erinnern, damit ich dir heute vertraue.
Gib mir ein Lied der Liebe, damit ich für Gerechtigkeit durch die Verehrung, die ich für alles Leben habe., arbeite.
Lehre mich, o Gott, immer ein Lied in meinem Herzen zu haben. In allen deinen heiligen Namen. Amen.

Rev. Elder Carolyn J. Mobley-Bowie HeadshotGEBET VON:
REV. ELDER CAROLYN J. MOBLEY-BOWIE
Mitglied, Ältestenrat der MCC
Musikleiterin Breath of Life Spiritual Center MCC Saginaw, Michigan, USA


Amos 5,24: „Es ströme aber das Recht wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach.“
In diesen Zeiten lasst uns uns an diese Worte von Amos erinnern. Selbst mit Rückschlägen lasst uns das Recht wie Wasser über alles in seinem Weg strömen lassen.

Während wir vieles nacheinander lesen, Bericht über Bericht hören, Post über Post in den sozialen Medien durchsehen; von Schwarzen Leben und Schwarzen Transleben, die ungerechterweise genommen wurden; von wütender Gewalt gegen asiatische Amerikaner und Amerikanerinnen; von Grausamkeiten gegenüber Armen und Geschwistern mit geistiger Behinderung durch Sozial- und Wirtschaftspolitik; von vervielfältigtem unbegründetem Zweifel an der Wissenschaft; von ethnischen Ungleichheiten in allen Aspekten unseres Lebens, lasst uns fortwährend nach Gerechtigkeit rufen.

Während wir dasitzen und darüber nachdenken, wie hoffnungslos sich alles anfühlt und was wir tun können, lasst uns willig auf dem Wasser, das manchmal gefährlich, manchmal schnell aber immer in die richtige Richtung fließt. auf das Floß steigen. Lasst uns aus unseren Komfortzonen hinaus bewegen,

Lasst uns zuhören, warten, bereit und willens sein, wenn wir unsere Geschwister um Hilfe bitten hören.;
aufmerksam darauf hörend, was unsere Geschwister brauchen;
geduldig wartend bis unsere Geschwister uns um etwas bitten.
Machen wir uns dafür bereit, uns darauf vorzubereiten, das Richtige zu tun, bevor wir helfen.
Seien wir bereit dazu, in jedem möglichen Augenblick abwechselnd Seite an Seite, hinter oder vor den Geschwistern zu gehen.

Es ist nicht hoffnungslos; das Leben ist voller kleiner Siege, die das Wasser am strömen halten.

In den Worten von Dr. Martin Luther [King] jr.: „Der Bogen des moralischen Universums ist lang, aber er neigt sich zur Gerechtigkeit.“

Ermüdet nicht, Mitkämpfende für soziale Gerechtigkeit, unsere Arbeit ist vielfältig, aber nicht vergebens.

Lass alle Menschen Amen sagen.

Montel CherryGEBET VON:
MONTEL CHERRY (sie)
Mitglied der MCC New York


„Wir müssen bewusst studieren sanft miteinander umzugehen bis es zu einer Gewohnheit wird.“ Audre Lorde

„Ich akzeptiere nicht länger die Dinge, die ich nicht ändern kann. Ich ändere die Dinge, die ich nicht akzeptieren kann.“ Angela Davis

Wir sehen die Dinge, wie sie sind: Wildfeuer, brennende Hitzewellen, sich ausbreitende Ungerechtigkeiten. Vor der Crime Bill gab es „den Krieg gegen Drogen“. Vor Katrina gab es die Exxon Valdez. Vor George Floyd gab es Trayvon Martin. Vor Me Too gab es Anita Hill. Vor Breonna Taylor gab es Muhlaysia Booker und Ashanti Carmon und Claire Lagato und Yahira Nesby und Sasha Wall und Gigi Pierce und…

Diese Dinge sind uns nicht neu.
Wir sollten uns nicht daran gewöhnen. Stattdessen ruft uns das Mitgefühl dazu auf, zu verwirklichen, was sein sollte.
Wir verlangen mit liebendem Widerstand Klimagerechtigkeit, Geschlechtergleichheit, queere und Transbefreiung, ethnische und wirtschaftliche Gerechtigkeit, ein Ende von „law and order“ und des Kerkerstaates. Weil „niemand frei ist bis nicht wir alle frei sind.“
Wir erheben jetzt unsere Stimmen und singen Erlösungslieder mit einem Segensrefrain auf unseren Zungen für einander und wenn es nur um der Güte willen ist. Denn – was ist, wenn es keiner beobachtet? Was, wenn es „unter uns keine Hölle und über uns nur den Himmel gibt?“ Es ist hier und jetzt, dass wir die Bedingungen für zukünftige Augenblicke schaffen.

Möge uns jeder Atemzug wachrütteln, dass wir die Verbundenheit zu allen Dingen erkennen. Mögen wir uns in das Leiden anderer hineinversetzen, indem wir Gegenwart, Freundlichkeit, Geduld und Trost spenden und mögen wir die Schmerzen unserer eigenen Herzen spüren. Mögen unsere Herzen ein Zufluchtsort sein. Mögen wir die Kühnheit haben, uns selbst und einander die Wahrheit zu sagen, indem wir die Annahmen und Normen herausfordern, die Systeme von Unterdrückung und Marginalisierung fördern. Mögen wir fortfahren, die Arbeit, die vor uns liegt, mit Sorgfalt zu tun. Mögen wir uns daran erinnern, unsere Freuden und unsere Erfolge zu teilen, gemeinsam Brot zu brechen und zu lachen. Mögen wir die Menschheit menschlicher machen und auf den Ruf nach Mitgefühl für alle Wesen überall zu achten.

In Jesu Namen Amen.

delaine mccordGEBET VON:
DELAINE MCCORD (sie)
kommt ursprünglich aus Mississippi und lebt jetzt mit Wil und ihren 3 Katzen in Maryland. Weil sie die einzige schwarze Schülerin in der ersten Klasse war, wurde sie zusammen mit den andern Kindern, die nicht wahrgenommen werden konnten,.von ihren weißen Mitschülerinnen und Mitschülern getrennt. Deswegen fing sie an, sich mit Kindern mit körperlichen Behinderungen oder Lernschwierigkeiten anzufreunden. Durch diese Erfahrungen wurden ihr die Ungleichheiten in der Bildung bewusst und entflammte ihre Leidenschaft für soziale Gerechtigkeit. Sie arbeitet als Krankenschwester und hat sich auf die Behandlung von Süchten spezialisiert hat. Wenn sie zu Hause ist, liebt sie Musikhören, Kochen und ihr nächstes Tattoo zu planen.


Lügt einander nicht an. Das alte Leben ist vorbei. Es ist wie schlechtsitzende Kleider, die ihr ausgezogen und ins Feuer geworfen habt. Jetzt habt ihr eine neue Garderobe. Jedes Teil auf eurem neuen Lebensweg ist speziell vom Schöpfer gemacht, mit dem Siegel des Schöpfers versehen. Diese ganze alte Mode hat jetzt ausgedient. Wörter wie jüdisch und nichtjüdisch, religiös und nichtreligiös, Insider und Outsider, unzivilisiert und ungehobelt, Sklave und Freier bedeuten nichts. Ab jetzt ist jeder und jede von Christus definiert, jede und jeder ist in Christus. 
(Kolosser 1,9-11 nach The Message)

Gott, es liegt etwas in der Luft: Es juckt, es kratzt und es fühlt sich an, als ob man neue Kleider anprobiert. Gott, was auch immer es ist, hilf uns, uns in das Neue zu begeben, hilf uns, in das hineinzupassen, was auch immer dieses Neue ist, was auch immer diese neuen Kleider, die Du für uns bereitet hast, sind. Wir haben alle diese alten Kleider erworben, jetzt ist es Zeit für die Reinigung. Also hilf uns, Herr, die alten Kleider aufzugeben und Raum zu schaffen für Deine neuen Kleider. Wozu auch immer Du uns rufst, wir werden nicht auf Zehenspitzen darum herumgehen, wir werden weiter Dich suchen und Dir vertrauen. In Jesu Namen, Amen.

Brian Jones HeadshotGEBET VON:
BRIAN JONES
Musikdirektor bei der MCC Lehigh Valley (Bethlehem, Pennsylvania, USA). Jones hat sein erstes Training in der New Beginnings Baptist Church in Allentown (Pennsylvania. USA) erhalten, wo er im Alter von zehn anfing, Chöre zu dirigieren.


Lieber Gott, der Du den Himmel, unsere schöne Welt und alles, was ist, geschaffen hast.

Danke, dass Du in unserem Leben bist und für das unglaubliche Geschenk, dass wir Dich persönlich kennen und zu Dir beten können.

Danke, dass Du nicht aufhörst, unsere Sünden, während wir sie weiter begehen. zu vergeben,

Danke, dass wir jeden Tag eine neue Möglichkeit haben, die Schönheit Deiner Welt zu umarmen und zu schätzen – und andere zu berühren.

Inmitten unserer schwankenden leiblichen, geistigen und geistlichen Gesundheit danken wir Dir, dass Du uns heilst.

Inmitten unserer Verzweiflung danken wir Dir, dass Du uns Hoffnung gibst.

Inmitten unserer Schwachheit danken wir Dir, dass Du uns immer die Kraft gibst, die wir brauchen.

Inmitten von Angst, Ungewissheit und Verwirrung danken wir Dir dafür, dass Du uns Frieden, Trost und Unterscheidung schickst,

Hilf uns, den ‘Lärm’ dieser Welt auszuschalten und in Stille zu verweilen, damit wir Deine Stimme hören können.

Höre unsere Gebete, gnädiger Gott, In Jesu Namen beten wir… Amen

Shirley Swett HeadshotGEBET VON:
SHIRLEY SWETT
ist Mitglied der MCC Lehigh Valley (Bethlehem, Pennsylvania, USA).
Sie teilt ihr Leben seit mehr als 48 Jahren mit Babs Dutton.


Lieber Herr,

die Tage, die wir jetzt erleben, sind, gelinde gesagt, mühselig.
Du weißt das. Jeden Tag wachen wir auf und hören viele negative
Nachrichten, von denen wir uns überwältigt fühlen könnten. So viel umgibt uns, dass wir uns leicht verloren fühlen können.
Manchmal fühlen wir uns sogar komplett alleine.
Herr, erinnere uns daran, dass wir niemals alleine sind. Du bist immer da.
Du bist immer bei uns.
Manchmal trägst Du uns, wenn wir nicht stehen können. Wir sind niemals ohne Dich.
Herr, erinner uns daran, dass, wenn wir uns verloren fühlen,
Du nach uns suchst. Egal, was wir getan haben oder wo wir versagt haben, bist Du immer da.
Du wirst uns niemals verlassen. Wir sind niemals vergessen.
Stattdessen freust Du Dich, wenn wir erkennen, dass Du uns die ganze Zeit gesucht hast. Herr, erinner uns an Deine Gnade;

das Geschenk der Gnade, welches Du uns gibst,
selbst, wenn wir meinen, dass wir es nicht verdienen.
Deine Gnade ist unendlich.
Herr, erinner uns daran, dass wir alle Deine Kinder sind. Wir sind Deine Geschöpfe, geformt von Deiner Hand.
Lieber Herr, erinner uns daran, dass wir jede Minute, jede Stunde, jeden Tag geliebt sind.
Es gibt keine stärkere Liebe als die Liebe, die Du für uns, Deine Kinder, hast. In Jesu Namen Amen.

Lisa "Bam" NoriegaGEBET VON:
LISA „BAM“ NORIEGA (er_sie)
Bam ist Mitglied der MCC Lehigh Valley (Bethlehem, Pennsylvania, USA) und ist zur Zeit Dienstkoordinator*in für Mission und Gerechtigkeit. Bam ist ebenfalls Student*in am Seminar der Brüdergemeine im Crossroads-Programm. Bam unterstützt die Los Angeles Dodgers, Bams Heimatteam, das ganze Jahr über nicht nur in der Baseballsaison, sogar in New Jersey.


Es ist eine erschreckende Sache, Gott, ein Gebet niederzuschreiben… eine permanente Bitte vorzubringen, die ein Beweis meines Kleinglaubens ist.

Ich habe für die verhungernden Kinder in Afrika und in meiner Umgebung gebetet. Aber jetzt erinnere ich mich daran, dass ich vergessen habe, für ihre Eltern zu beten, die genauso hungern und die unter doppelter Pein leiden, da sie ihre Kinder nicht versorgen können.

Dann kam die Dürre. Ich betete um Regen und noch bevor ich den Wolkenbruch feiern konnte, der kam, als ich mein „Amen“ ausgesprochen hatte, schrillte mein Telefon und warnte mich, sind Bäche übergelaufen und Farmer*innen starrten auf ihre weggespülte Saat.

Ich betete heute für schwarze Menschen, Gott, so gewissenhaft, wie ich konnte. Aber ich sollte länger für meine Freundinnen und Freunde mit dunkler Hautfarbe gebetet haben. Und ich weiß nicht, wann ich richtig ausdauernd in meinem Gebet bin, oder wann ich einfach nur stur bin, Gott!
Wie weiß ich, ob ich die bedrängende Witwe bin oder die halsstarrigen Menschen, für die Moses gebetet hat?

Ich scheine immer für gestern zu beten, eher für das, was bereits geschehen ist, als für die Zukunft und wie ich sie miterschaffen kann.

Dann ist es heute, Gott, wo ich oft nur halb dabei bin. Ich brauche Hilfe, Gott, etwas klares, bitte…

„Wenn ihr betet, sprecht: ‘Unser Schöpfer…’“

Oh ja. Das wird funktionieren.

In Jesu Namen Amen.

Rev. Karen ThompsonGEBET VON:
REV. KAREN THOMPSON 
dient seit 2008 als Leitende Pastorin in upRising – a church without walls (eine Gemeinde ohne Mauern) in Austin, Texas, USA.


Gnädiger Gott,

Du bist der Schöpfer der Welt und aller Dinge. Deine Liebe zu uns ist nicht geringer geworden im Wandel der Zeit, der politischen Mächte, des Wohlstands und Niedergangs in der Wirtschaft und der Kämpfe und der Genesung während der Pandemie.

Himmlischer Schöpfer,

hilf uns, dass wir uns an Deine Allgegenwart erinnern; wir sind uns des Trostes und der Hoffnung von Dir sicher. Jesus sagte, „Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung des Zeitalters.“ (Matthäus 28,20) Immanuel, Du bist jederzeit um uns herum, bereit, uns aufzuhelfen in unseren schwächsten Momenten und uns zu rufen, wenn wir unsicher über den Weg sind.

Liebender Hirte,

wir preisen Dich und wir danken Dir für die Weisheit und den Mut von Dir. In Hebräer 13,5 hallt Jesu Versprechen wieder, „Ich werde dich keineswegs aufgeben und niemals verlasse ich dich.“ Dieses Versprechen bedeutet, dass wir nicht ängstlich sein müssen, wenn wir nach Heilung und Genesung streben, oder wenn wir die Bemühungen um Gerechtigkeit zu Hause und im Ausland unterstützen. Mögen wir niemals unser Gewissen, das Du in unsere Herzen gepflanzt hast, vergessen und für die, die unsere Unterstützung brauchen, da sein und immer daran denken, die Wurzeln, die wir zur Stärkung dieses Gewissens brauchen, zu nähren.

Danke, liebender Gott.

In Jesu Namen. Amen.

Huey Lee HeadshotGEBET VON:
HUEY LEE
ist die MCC-Texas- und New-Mexico-Netzwerkkoordinatorin und ist Mitglied des Verwaltungsausschusses. Seit 1994 ist Huey bei der MCC Lubbock in Texas, USA und dient zurzeit als ihre Laiendelegierte und Koordinatorin für strategische Planung. Gegenwärtig leitet sie die Bemühungen zum Wiederaufbau der Wirtschaft in der Region Westtexas, die aus 95 Countys besteht,. Diese werden finanziert durch die Regierung der Vereinigten Staaten im Zuge der Bekämpfung der Pandemie und ihrer Folgen.


Schöpfer, Gott der Liebe und der Hoffnung,

mögen wir, Dein Volk, immer voller Dank im Herzen sein. Dank für all die Segnungen in unserem Leben; Segnungen von Familie, Freundinnen und Freunden, unserer MCC-Gemeinschaft, der Luft, die wir atmen, und für das Leben selbst. Mögen wir immer an Deine unbedingte Liebe, Vergebung und Akzeptanz denken. Herr, lass uns lieben, wie Du liebst, dadurch, dass wir Menschen mit Geduld, Güte, Bescheidenheit, Gerechtigkeit und Wahrheit sind.

In einer Welt, in der es oft Spaltung, Unfreundlichkeit und Hader gibt, hilf uns, uns daran zu erinnern, dass Du immer noch in und durch uns, Dein Volk, anrührst, und dass Deine Liebe sich niemals ändert.

Mögen wir immer wachsam sein und beten und an der Hoffnung, die wir in Dich haben, festhalten. Hoffnung auf eine Zukunft voll von Güte, Frieden und Gerechtigkeit für alle Deine Kinder, egal welche Hautfarbe wir haben, wie viel Geld wir haben, wen wir lieben oder wo wir geboren sind. Mögen wir niemals vergessen, dass Dein Geist in uns lebt. Gib uns den Mut und die Kraft, uns für all das einzusetzen, was recht und gerecht ist.
Wir bitten um all dies in Deinen vielen wunderbaren und schönen Namen. Amen.

Al ReidGEBET VON:
AL REID (er)
Dient als Diakon, Anbetungsleiter und Co-Leiter des Anbetungsteams.
upRising – a church without walls (eine Gemeinde ohne Mauern)
Austin, Texas, USA


Himmlischer Vater, himmlische Mutter, Schöpfer*in des Universums, der*die Leben und Zweck gibt,

ich meditiere über Deine Güte für die gesamte Menschheit, selbst wenn wir es vernachlässigen, Dich zu preisen. Du siehst alle und jeden von uns, egal wo wir sind. Du kennst uns als Deine geliebten Kinder. Das erinnert mich an Hagar in Genesis 16,13, als sie Dich El Roi (der Gott, der sieht) nannte, oder an die vielen Grabmäler von unbekannten Soldaten mit der Aufschrift „Known unto God – Gott kennt ihn“. Du kennst uns. Du kennst uns besser als irgendwer sonst oder wir uns selbst. Selbst die ohne Namen haben einen sicheren Platz in Deinem Herzen und Du liebst sie nicht weniger. Du nimmst unsere Herzen gefangen. Du lenkst unsere Schritte, stärkst unsere Beine, inmitten der Gegner. Du schützt uns in einer Pandemie. Du heilst unsere Wunden, die durch jedes böse Wort, das uns entgegengeschleudert wird, verursacht wurden. Du zeigst uns einen Weg, wenn wir müde, schwach oder einfach nur fertig sind durch die Härten des Lebens.

Nach diesem letzten Jahr bin ich davon überzeugt, dass wir nicht ohne Absicht hier sind. Ich hoffe, dass unsere Pflichten uns nicht davon abhalten, unsere Nächsten zu lieben und ihnen von der Liebe zu erzählen. Deine Gegenwart ist wirklich, Deine Gnade ist großzügig und Deine Liebe ist reichhaltig. Ich bitte darum, dass wir die Welt mit Deinen Augen sehen und diese Eigenschaften überreich besitzen. Immer wenn wir Fremden begegnen, sei es im Aufzug oder im Café oder in einer Zoomkonferenz, egal ob sie gerade eine Tragödie oder einen Triumph erleben, müssen wir sie darauf aufmerksam machen, dass Gott sie kennt. Es gibt Segen, wenn man vom Allmächtigen gesehen wird.

Im Sinne von El Roi bete ich, Amen.

Soleil McCantsGEBET VON:
SOLÉIL MCCANTS (sie)
ist Mitglied der Love MCC in Las Vegas, Nevada. Sie dient zur Zeit im Vorstand der Gemeinde und ist derzeit im 12. Jahrgang von L.E.A.D., dem professionellen Ausbildungsprogramm für Lai*innen. Sie ist auch Mitglied in zwei Gremien in Las Vegas, die darauf abzielen, das Leben von LGBTQIA+-Menschen und -Familien zu verbessern.


Psalm 40
Ich wartete lange auf den Ewigen;
der Ewige beugte sich schließlich zu mir hinunter um mich anzuhören.
Der Ewige hörte meinen schwachen Schrei.
Der Ewige kam zu mir herunter und zog mich aus dem tiefen, dunklen Loch, in dem ich gestrandet war – in Schlamm und Dreck.
Sanft zog der Ewige mich heraus und setzte mich auf einen warmen Fels;
der Ewige hielt mich, bis ich bereit war, die Reise fortzusetzen.

Auf der ganzen Welt werden wir Zeugen von vielen Schichten von Trauer und Schmerz. Menschen erleiden einen Verlust nach dem anderen, vor allem wegen der Pandemie, aber auch durch systemische Unterdrückung und unerbittliche Machtstrukturen, die Nationen seit Jahrhunderten geplagt haben. Manche Menschen schreien jeden Tag nach Erlösung von ihrem Schmerz und nach einer wiederhergestellten Hoffnung für die Menschheit. In Zeiten von tiefer Trauer und Isolation denken wir an Psalm 40, um uns daran zu erinnern, dass der Ewige unsere Schreie hört. Wir sind nicht allein in unserer Trauer. Wir sind nicht allein in unserem Verlangen, von Bürden der Ungerechtigkeit frei zu werden. Die göttliche Liebe ist immer bei uns. Während wir geduldig darauf warten, dass unsere Trauer zu Freude wird, lass uns uns daran erinnern, dass unser Licht scheint durch Taten mutiger Liebe und den Willen zusammen zu stehen in unserer Verpflichtung zu Gerechtigkeit.

Ewiger, wir rufen Deine göttliche Liebe an,damit unser Beten gehört wird. Erinnere Dich unser und unserer Namen. Stell unsere Füße auf Deinen Fels, damit wir voll Vertrauen zu Dir fest stehen. Heile die Verletzungen und die Trauer, deren Zeugen wir auf der ganzen Welt werden. Hilf denjenigen, die isoliert sind, damit sie eine liebende und sich sorgende Gemeinschaft finden. Erneure unseren Glauben an mutige Taten der Liebe für unsere Geschwister auf der ganzen Welt.

REV. ELLEN DENISE JUNIOUSGEBET VON:

REV. ELLEN DENISE JUNIOUS (sie)
ist die Interimsseelsorgekoordinatorin der Resurrection MCC (der MCC der Auferstehung). Sie ist Autorin von Unleash the Power of Personal Advantage. Rev. Denise diente als Gastpredigerin in MCC-Gemeinden in Colorado, Nevada, Oklahoma und Texas. Von 2008 bis 2018 war sie Mitglied im Beratenden Gremium für Menschen afrikanischer Abstammung der MCC (MCC People of African Descent Advisory Council) und ist Senior Fellow im American Leadership Forum (dem Amerikanische Leiterschaftsforum).


Schöpfer aller Dinge,

wir kommen zu Dir mit Lob und Dank für Deine Gegenwart in und durch uns. In dunklen Zeiten, wenn wir über das weinen, was wir sehen, verwandle unsere Tränen in Regenbogen damit wir aus Deiner Perspektive sehen und nicht aus unserer Wahrnehmung. Wir sehen nur trübe und Deine Wege übersteigen unser Verständnis. Doch trotz und wegen unserer Menschlichkeit liebst Du uns, denn Du bist die Liebe. Daher halten wir an dem Gebot, einander zu lieben, fest. Mögen wir aus Deiner Liebe, die uns ganz durchdringt, leben, und sie mit allen, die wir berühren, teilen.

In Deinen vielen Namen beten wir.

Amen.

LillyGEBET VON:
LILLY
Bevorzugtes Geschlecht: sie
Status: Freundin der MCC (seit 1995)
Resurrection MCC (MCC der Auferstehung), Houston, Texas, USA


Ich habe immer die „Fürbitten“ von hochkirchlichen Gemeinden geliebt, bei denen wir für die weltweite Kirche einschließlich Orts- und Welt-Mitglieder und -Leiter*innen beten. Sie versichern mir, dass ich Teil eines größeren Leibes bin, der auf der ganzen Welt verstreut ist. Obwohl von ihnen getrennt, hoffe ich, dass sie auch für mich beten. Wie oft beten wir als Gemeinschaft für unsere Geschwister und Leiter*innen in anderen Ländern und auf anderen Kontinenten, wenn überhaupt?

“Mapagmahal na Bathala-Ikapati ipinagdarasal namin ang Metropolitan Community Churches na nakakalat sa sansinukob. Pagpalain mo ang lahat ng aming simbahang local kasama ng kanilang mga pastor at lay leaders saan man sila naroroon. Ipinagdarasal namin ang aming moderator na si Rev. Elder Cecilia Eggleston kasama ang Council of Elders, ang Governing Board at ang denominational staff. Pagpalain, gabayan at ingatan ang lahat ng aming mga members, leaders, mga taga-suporta at mga kaibigan. Sa kabila ng aming pagkakaiba at pagkakalayo, at sa kabila ng mga suliranin at hindi pagkakaintindihan, palagi mo kaming pagkaisahin sa kapuspusan ng iyong pag-ibig. Magkakaugnay at kaisa ng lahat ng mga Santo, eto ang aming dalangin sa pangalan ng lahat ng banal at mapagmahal at kay Hesu Kristo, na sa kanyang pangalan kami ay hinabi. Amen.”

Deutsche Übersetzung:
Liebender Bathala-Lakapati (Gott), wir beten für die Metropolitan Community Churches auf der ganzen Welt. Segne alle unsere Ortsgemeinden zusammen mit ihren Pastor*innen und Lai*innen-Führungskräften, wo auch immer sie sind. Wir beten für unsere Moderatorin, Rev. Elder Cecilia Eggleston, zusammen mit dem Ältestenrat, dem Weltvorstand und dem Weltbundpersonal. Segne, führe und schütze alle unsere Mitglieder, Leiter*innen, Unterstützer*innen und Freund*innen. Trotz unserer Unterschiede und der Entfernung; trotz Kämpfe und Konflikte, vereinige uns immer in der Fülle Deiner Liebe. Eins miteinander und eins mit allen Heiligen ist dies unser Gebet im Namen von allem, was heilig und liebevoll ist, und in Jesus Christus, in dessen Namen wir miteinander verbunden sind. Amen.

Rev. Joseph San JoseGEBET VON:
REV. JOSEPH SAN JOSE ist zur Zeit Pastor der Open Table MCC (MCC des Offenen Tisches) in Mandaluyong City, Philippinen. Er hatte die Ehre, Teil von verschiedenen Projekten und Programmen des Council for World Missions (des Rates für Weltmissionen, CWM) zu sein, insbesondere einer Zusammenarbeit bei der Erstellung eines Liturgiebuches mit dem Titel „From The Ends of the World: Prayers in Defiance of Empire“ („Von den Enden der Erde: Gebete in Herausforderung des Imperiums“). Er hatte auch das Privileg, Teil des Community Solutions Program (des Programms für Lösungen für Gemeinschaften, CSP) des US-Außenministeriums zu sein, was ein viermonatiges CSP-Praktikum bei der Resurrection MCC (der MCC der Auferstehung) im Jahre 2019 beinhaltete. Gegenwärtig lebt er in San Pedro, Laguna auf den Philippinen mit Lawrence, der seit 6 Jahren sein Partner ist, und ihrem Hund Duke.


Gnädiger Gott, wir danken Dir für Deine Liebe und Gnade und die Gelegenheit, Dir zu dienen. Wir danken Dir für die vielen Segnungen, mit denen Du uns beschenkt hast, und wir bitten Dich, dass Du uns weiterhin segnest und uns Deine Gunst schenkst. Herr, möge Dein Geist allen Deinen Menschen Kraft geben, während sie in Deiner Welt arbeiten und Zeugnis geben. Vereinige uns in Deiner Wahrheit und Liebe und hilf uns, andern Deine Liebe zu zeigen.

Gnädiger Gott, tröste alle, die trauern, gib Kraft allen, die leiden, und hör den Schrei derer in Not . In ihren Nöten zeige ihnen Deine Barmherzigkeit und gib uns, so beten wir, die Kraft, ihnen zu dienen um Jesu Christi Willen, der für uns gelitten hat.

Liebender Gott, Du machst alle Nationen zu einer Familie und Du hast Jesus Christus gesandt, um die frohe Botschaft der Rettung allen Menschen zu verkünden. Gieße Deinen Geist auf die ganze Schöpfung aus und beschleunige das Kommen Deiner Herrschaft der Gerechtigkeit und Liebe unter den Nationen der Welt. Führe mit Deiner Weisheit diejenigen, die die Nationen der Erde regieren, damit Gerechtigkeit und Frieden zunehmen bis die Erde mit dem Wissen um Deine Liebe erfüllt ist.
Nach dem Schrecken und der Angst, die wir in der vergangenen Woche/dem vergangenen Jahr erlebt haben, lass uns weltweit Einheit in Absichten finden, nicht voller Rache, sondern im Wiederaufbau unserer Hoffnung und im Heilen des Schmerzes über die gemeinsame Tragödie, die uns vereint.Damit die, die gestorben sind, Frieden und Freude in der Gemeinschaft der Heiligen finden.

Himmlischer Schöpfer, wir beten für unsere Familien und Freundinnen und Freunde. Mögen wir einander helfen können wie Du uns liebst und hilfst. Wir beten für Menschen in Not, für Kranke, für die im Krankenhaus und für die mit anderen Problemen.

In Jesu Namen bete ich. Amen.

Dr Renee AdamsGEBET VON:
DR. RENEE ADAMS
Co-Vorsitzende Seelsorgedienst
Resurrection MCC (MCC der Auferstehung)
Houston, Texas, USA


Eine Pandemie hat die Welt verändert. Sie wütete auf der Welt und drohte, uns alle zu verschlingen, unabhängig von Ethnie, Alter, Geschlecht, Sexualität, Religion oder der politischen Überzeugung. Wir haben gelernt, anders zu leben, anders zu arbeiten und anders zu lieben. Wir haben gelernt, anders zu beten und Gott anders anzubeten.

Paradoxerweise führt uns eine Pandemie, die tötet, verletzt und zerstört, zu einer neuen Welt. Vielleicht liegt die größte Lehre in der Natur der Pandemie – und des Erregers, der sie antreibt. Wir müssen anerkennen, dass die Liebe genauso ansteckend ist und eine mächtigere pandemische Kraft als COVID ist. Während wir uns sozial von COVID fernhalten, mögen wir uns sozial verbinden in Liebe. Während wir unseren physischen Leib vor der COVID-Pandemie schützen, mögen wir unser Herz für die Pandemie der Liebe öffnen.

Möge die Macht des Guten auf der ganzen Welt wüten mit mehr Kraft und Macht als die Kräfte des Bösen. Während die, die jemanden durch die Pandemie verloren haben, trauern, mögen wir uns in eine Pandemie der Liebe begeben und fortfahren, sie mit der Gnade Gottes zu bedecken. Mögen wir lernen, dass es selbst in den dunkelsten Momenten Lehren zu ziehen gibt, die uns näher zu Gott bringen.

MOJI & MARGARET SOLAR-WILSONGEBET VON:
 MOJI & MARGARET SOLAR-WILSON
(Pronomina sie/ihr)
Mitbegründerinnen des Solar-Wilson Village, Ledbetter, Texas, USA


Gebet inspiriert von Psalm 16

Auf der ganzen Welt finden wir kreative und sichere Wege, uns zu treffen, zusammen verlangen wir nach etwas Heiligem, etwas Sakralem, etwas Gutem – nach Dir.
Während wir aufeinander hören, können wir nicht anders als lächeln – es ist so gut, zusammen zu sein.
Wir erkennen an, dass wir die Glücklichen sind. Wir sind Teil einer liebenden Gemeinschaft.
Doch wir kommen immer noch zu Dir und fragen uns, was die Zukunft wohl bringt und sehnen uns danach, Dir voll zu vertrauen und an eine hellere Zukunft zu glauben.

Manche von uns haben Träume,
manche von uns können vor lauter Träumen nicht schlafen,
andere bekommen Tagträume und kämpfen damit, sich zu fokussieren.
Wir stellen uns vor, wie die Welt sein könnte, wenn wir unsere Möglichkeiten voll ausschöpfen.
Könnte es eine Welt sein, in der jede und jeder geliebt wird, sich sicher fühlt, gesund ist und der Friede herrscht?
Liebender Gott, dring in unsere Träume ein und lehre uns, diese Träume Wirklichkeit werden zu lassen.

An unseren guten Tagen können wir Deine Gegenwart fühlen,
es ist wunderbar!
Manchmal tanzen wir im Salon und singen laut!
An unseren schlechten Tagen können wir Deine Gegenwart fühlen,
manchmal weinen wir, aber wir wissen, Du regelst es,
all unsere Gefühle sind sicher bei Dir.
Du siehst all das und doch bleibst Du bei uns.
Wir sind zusammen auf dieser Reise.
Deinetwegen sind wir nicht alleine.

So Sei Es.

GEBET VON:
REV. EMILY WORMAN
oder Rev. Em ist Pastorin der Church in Progress MCC, Auckland, Neuseeland, eine Wissenschaftslehrerin und MCC-Netzwerkkoordinatorin für Aotearoa/Neuseeland und Australien.

Traditionelles Māori-Gebet (Karakia)

Tukua te wairua kia rere ki ngā taumata
Hai ārahi i ā tātou mahi
Me tā tātou whai i ngā tikanga a rātou mā
Kia mau kia ita
Kia kore ai e ngaro
Kia pupuri
Kia whakamaua
Kia tina! TINA! Hui e! TĀIKI E!

Erlaube unserem Geist, sein Potenzial zu entfalten
und uns bei unserer Arbeit und der Befolgung der Traditionen unserer Vorfahren zu leiten.
Halte fest und bewahre ihn
Stelle sicher, dass er niemals verloren geht
Halte fest
Sichere ihn
Zieh zusammen! Bekräftige!

Neil HellewellGEBET VON:
NEIL HELLEWELL
MCC-Gemeinde-Koordinator, Oasis Lite, Otautahi/Christchurch, Aotearoa/Neuseeland
Neil ist seit 1995 bei der MCC involviert und koordiniert zur Zeit die MCC-Ortsgemeinde (vormals Oase) auf freiwilliger Basis. Neil ist auch Krankenpflegelehrer für den Canterbury District Health Board und er, sein Partner Tony und ihr Fellbaby Juno leben in Christchurch auf der Südinsel.


Basierend auf Johannes 5,1-16

Gott, der Du unsere Erwartungen herausforderst,

Du sagtest dem Mann auf dem Bett am Teich Bethesda, er solle aufstehen, sein Bett nehmen und gehen. Die religiösen und gerechten Menschen beklagten, dass der Sabbat ihm verbot, sein Bett zu tragen, und sie sahen nicht das Wunder der Heilung, das vor ihren Augen passiert ist. Heiliger Gott, der Du uns herausforderst, dieses Wunder Jesu zeigt uns, dass das Wunder Jesu die Mächtigen erzürnt und denen, die in Systemen, die nicht in Deiner liebevollen Befreiung wurzeln, gefangen sind, Kraft gibt. Mögen auch wir uns unserer eigenen Mitschuld gewahr werden, wenn wir Deinen befreienden Heiligen Geist sich durch diese Welt bewegen sehen. Doch wir antworten darauf, indem wir diejenigen mit unserer eigenen Unsicherheit fesseln, die Du befreit hast. Lasst uns zufrieden mit einem Evangelium Jesu sein, das die Bequemlichkeit des Bettes wegwirft und das die Gerechtigkeits- und Heilungsarbeit macht, auch wenn die Religion, die uns kontrollieren will, sagt, wir sollten es nicht. Wenn die Religion des Bettes den Ruf nach Gerechtigkeit und Bestärkung von Frauen verwirft. Wenn sie taub gegenüber den schwarzen und braunen Kindern Gottes ist, die unter Systemen leiden, die sie zerstören. Wenn unsere Transgeschwister in Christo von ihren Betten aufstehen und in der Freiheit ihrer Geschlechtsidentität gehen wollen und von Gesetzen, die gegen ihre eigene Persönlichkeit gemacht wurden, daran gehindert werden. Wenn wir Deiner Schöpfung Frieden und Leben zu geben versuchen und nur Umweltschädigung vermehren, die die Ärmsten und die am meisten Benachteiligten unter uns verletzt.

Wir danken Dir, dass Du uns jeden Morgen neue Barmherzigkeit schenkst, um aufzustehen und von unseren Betten wegzugehen. Liebevoller Gott, es liegt in Deiner Natur, die Menschheit jeden Tag zu mehr Liebe zu bringen.

Dafür danken wir und möge unsere Dankbarkeit uns zur beständigen Erneuerung der Feuer führen, die uns inspirieren und die Jesus zum Heilen der Kranken gebracht haben und ihn der Religion der Mächtigen die Wahrheit sagen ließen.

Jesus sei heute wirklich in unserem Leben und hole uns aus unserer Selbstgefälligkeit, die wir zu einem bequemen Bett für uns gemacht hatten.

Und wenn wir das bequeme Bett verlassen, mögen wir anderen den Weg zu Christus zeigen, der uns befreit hat und befreit Tag für Tag.

In Jesu Namen beten wir. Amen.

GEBET VON:
REV. ALEX PITTAWAY
ist Pastor der MCC Brisbane [in Australien].


Jesus wagte es, seinen Nachfolgerinnen und Nachfolgern „sorgt euch nicht“ zu sagen. Jesus sagte: „Sorgt euch nicht um euer Leben“ (Lukas 12,22). Wie konnte Jesus so sorglos sein und den Leuten sagen, sie sollten chillen, wusste er nicht, dass das Leben voller Stress ist und viele mit einer Vielzahl von Schwierigkeiten, Herausforderungen und Unbekannten klarkommen müssen? Aber Jesus urteilt nicht über Emotionen! Er erkennt an, dass sie existieren und weist die Menschen zu etwas Produktiverem. Wir sollen uns nicht sorgen, sondern „Vielmehr sucht sein Reich; dann wird euch das andere dazugegeben.“ (Lukas 12,31)

Von dieser zentrierten, Gott-als-erstes-Orientierung kommen wir an einen Ort des Überflusses. Je mehr wir unsere Aufmerksamkeit Gott zuwenden, desto mehr bekommen wir von Gott: Sachen wie Frieden, Gnade, Kraft, Güte, Hoffnung, Barmherzigkeit, Zutrauen, Sicherheit, Leitung, Weisheit, Offenbarung und eine unerschöpfliche Versorgung mit dem Heiligen Geist.

Lasset uns beten…

Danke, O Gott, dass Du immer als Hilfe in Zeiten voller Probleme da bist. Wir wollen nicht, dass die Ablenkungen dieser Welt uns daran hindern, durch Deine Liebe verändert zu werden. Wir wollen nicht, dass unsere Sorgen sich Deinem Ruf, für die Gerechtigkeit einzutreten, in den Weg stellen. Erinner uns daran, dass Deine vollkommene Liebe die Furcht austreibt. Vertreibe jegliche Sorgen von uns, damit wir Dir heute voll und mutig dienen können. Amen.

GoudyGEBET VON:
REV ELDER GOUDY
Seit 1999 hat Goudy als Pastor*in der MCC of the Lehigh Valley in Bethlehem, Pennsylvania, USA gedient. Zu Goudys größten Gaben zählen mit Gottes Volk in der Anbetung unterwegs zu sein, Gerechtigkeit zu verteidigen, Bibelstudium, Gebet in den Mittelpunkt zu stellen, Gemeinschaft und Mission und Öffentlichkeitsarbeit. Goudy ist verheiratet mit Carol Stevens, einer examinierten Krankenschwester und Gemeindeschwester und sie lieben es, zu kochen, Filme zu sehen und spirituelle Nerds zu sein.


Die Dichterin Tracy Dant schreibt davon, wie es ist, in einer Familie zu sein, in der jede und jeder denselben Namen hat, die Füße hochzulegen, Kutteln einzukochen und geliebt zu werden.

In der Familie der Liebe heißt jede und jeder „Geliebte/Geliebter“. Das macht es schwer, uns im Haus der Liebe auseinander zu halten. „Geliebte_r, räum dein Zimmer auf!“ „Geliebte_r, hör auf, herumzuzappeln. Iss dein Gemüse.“ Wer von uns ist gemeint? Am einfachsten nimmt man an, dass die liebevolle Stimme uns alle ruft. „Geliebte_r, sei nett zu Fremden.“ „Geliebte_r, liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“ „Geliebte_r, fürchte dich nicht, ich bin hier.“

In der Familie der Liebe teilen wir alle einen Nachnamen. Du kannst nichts tun, um ihn zu verlieren, selbst wenn du herumzappelst. Selbst wenn du nicht nett zu Fremden bist. (Obwohl in der Familie der Liebe zu sein dazu tendiert, dass wir nett zu Fremden sind. Du bist im Kino? Du isst wahrscheinlich Popcorn. So läuft’s.) Lasst uns beten:

Geliebte_r, du hast zwei Namen oder mehr. Zusammen mit dem Namen für die Welt hast du den Namen, den dir die Liebe gegeben hat, ob du ihn schon kennst oder nicht. Ob du auf ihn schon reagierst oder nicht. Du bist Geliebt. Dieser Name gehört bereits dir und ist auch der, in den du hineinwachsen wirst. Wenn du heute aufwachst, bist du Geliebt. Wenn du in einer langen Schlange vor dem Lebensmittelgeschäft stehst, bist du Geliebt. Wenn die Dinge nicht so laufen, wie du willst, bist du Geliebt. Wenn du bemerkst, dass jemand leidet, bist du Geliebt. Ich bete dafür, dass du in diese Liebe hineinliebst, Liebe_r. Iss dein Gemüse, Geliebte_r; fürchte dich nicht. Amen.

Rev. Miller HoffmanGEBET VON:
REV. ELDER MILLER HOFFMAN
war Pastor von MCC-Gemeinden in New York und Maryland. Zurzeit ist er Student*innenpfarrer am Penn State Milton Hershey Medical Center und arbeitet mit der Pennsylvania Coalition Against Rape (der Koalition gegen Vergewaltigung in Pennsylvania), wo er Berater*innen/Anwält*innen zu sexuellen Übergriffen und die Überlebenden, denen sie dienen, unterstützt. Jeden Tag testet Rev. Millers Katze die Wahrheit seiner bedingungslosen Liebe, indem sie manchmal süß und manchmal ein Biest ist.


Nach Ostersonntag

Er ist auferstanden!
Ja, auferstanden!
Wie lange sollten wir feiern?
Einen Tag, zwei Tage, drei Tage?
Vielleicht mehr?
Unsere Welt hat sich verändert,
sie wird nie mehr dieselbe sein.
Er ist auferstanden und wir werden ihn wieder treffen.
Vielleicht wird es wie beim ersten Mal sein?
Oder brauchen wir einen Beweis wie Thomas?
Manche von uns müssen einfach nur sicher sein.
Manche von uns wissen es einfach in ihrem tiefsten Inneren,
ohne Fragen zu stellen.
Der Auferstandene antwortet denen, die fragen,
die Suche nach Wahrheit ist immer willkommen.
Jesus ist mitten unter uns,
wir feiern, dass Jesus mitten unter uns ist.

Wir kommen zu Dir im Gebet, Jesus.
Lass jeden und jede von uns offen für Deine Gegenwart sein.
Wir möchten Dich in unserer Mitte fühlen.

Wir kommen zu Dir mit Fragen:
Warum? Wie? Wann? Wo? Wer?
Danke, dass Du antwortest, wenn wir fragen.

Wir kommen zu Dir mit Dank und Lob.
Halleluja. Halleluja. Halleluja.
Danke, dass Du mit uns feierst.

Du hörst unsere Gedanken und unseren Herzschlag.
Mit oder ohne Fragen, Du bist mitten unter uns.
Im Feiern des auferstandenen Du blühen und wachsen wir.
An diesem Tag und den folgenden Tagen feiern wir das auferstandene Du.
Halleluja!
Amen.

Rev. Maxwell ReayGEBET VON:
REV. ELDER MAXWELL REAY
Maxwell ist Krankenhausseelsorger für den Scottish National Health Service (den Nationalen Gesundheitsdienst Schottlands) in Edinburgh, Schottland. Maxwell koordiniert „Our Tribe“ („Unser Stamm“), der der LGBTQI+Dienst der Augustine United Church, Edinburgh ist. Dieser gemeinsame Dienst der United Reformed Church und der MCC wurde 2011 eingerichtet. Maxwell ist ein genderqueerer Transmann, der sein Leben mit seinem Ehemann Lewis, einer ausgedehnten Wahlfamilie und ihrem Hund Ruby teilt.


Ostersonntagsreflexion
„Christus ist auferstanden.“
„Christus ist wahrhaftig auferstanden. Halleluja!“

Wann hast du das letzte Mal gute Nachrichten gehört? Nachrichten, die dich tief im Geiste verändert haben, ein Lächeln auf dein Gesicht gezaubert haben, Freude in dein Herz und Schwung in deinen Schritt gebracht haben, so dass du eine Faust in die Luft gestreckt hast? Das muss das überwältigende und ekstatische Gefühl gewesen sein, das die Jünger und Jüngerinnen hatten, als ihnen klar wurde, dass Jesus tatsächlich von den Toten auferstanden war. Was Jesus vorhergesagt hatte, war jetzt wahr geworden.

Viele von uns haben jetzt seit über einem Jahr im Covid-Lockdown oder unter Einschränkungen gelebt. Es war eine lange und herausfordernde Zeit. Die Welt, die wir kannten wurde durchgerüttelt und kam zu einem Stillstand. Viele von uns sind erschöpft, trauern, vermissen unsere Freunde, Familien, kirchliche Gemeinschaften. Wir haben nicht vorausgesehen, dass es so lange dauern würde. Wir brauchen gute Nachrichten.

Die Karwoche nimmt uns auf dem langen Weg vom Jubel des Palmsonntags über die Qual von Karfreitag zur Kraft und Freude der Auferstehung. Es kann schwer sein, die Freude der Auferstehung zu begreifen, den Triumph des Lebens über den Tod, die Macht der göttlichen Liebe, die alles bezwingt, wenn wir fühlen, dass wir immer noch an Karfreitag sind oder im Karsamstag schmachten. Jede und jeder von uns wird zu einem Ort der guten Nachrichten, zu einem Ort der Auferstehung kommen, wenn wir bereit sind. Es wird nicht nur deswegen sein, weil es ein bestimmtes Datum im Kirchenkalender ist. Es wird dann sein, wenn wir einen Hoffnungsschimmer sehen, wenn unsere Last weggenommen wird, wenn unser Geist anfängt, emporzusteigen. Wir wissen von unserer eigenen Glaubenserfahrung und von der Geschichte von Christi Auferstehung von den Toten, dass so ein Tag kommen wird. Wir werden alle unseren Auferstehungsmoment haben. Das ist das Versprechen Jesu für jeden und jede von uns. Christ ist erstanden. Halleluja.

Christus, wir grüßen Dich an diesem Ostermorgen.
Wir werden in Freuden emporgehoben in der Hoffnung neuer Möglichkeiten.
Wir lassen unsere Bürden zusammen mit den Trauerkleidern im leeren Grab.
Und wenden uns wieder Dir zu, um Dir nachzufolgen.

Amen.

Rev. Elder Cecilia EgglestonPräsentiert von:
REV. ELDER CECILIA EGGLESTON
Moderator von MCC
MCC Ältestenrat


Karfreitagsgebet

Gott, schau barmherzig auf diese Welt.

Zusammen mit Jesus haben wir gesagt: „O Gott, mein Gott, warum hast Du uns verlassen?“
Dieses Jahr sieht eine weltweite Pandemie,
Gewalt gegen Schwarze,
Gewalt gegen Frauen,
Gewalt gegen Deine Schöpfung.
Busch- und Waldbrände, Überschwemmungen, Artensterben nehmen immer mehr zu.

Während Du schweigst, entfernt und abwesend bist,
Denken wir an den Tod Jesu in unserem Herzen.
Weil er mit uns geschrien hat: „O Gott, mein Gott, warum hast Du uns verlassen?“

Er war Gott in dem Leiden und rief zu Gott in dem Leiden.
Wie es in dem Klagepsalm heißt, den Er am Kreuz gebetet hat, Du bleibst heilig, Du bist immer noch in unserem Lobpreis, Du warst das Vertrauen unserer Ahninnen und Ahnen, die zu Dir geschrien hatten, und die Du gerettet hast.

Oft ist es im Glauben und nicht im Sehen, dass wir auf diese Wahrheiten hoffen.

O Gott, schau barmherzig auf diese Welt, für die Jesus leiden wollte. Mit der Jesus leiden wollte.

Amen.

Rev. Karl HandGEBET VON:
REV ELDER KARL HAND
Er ist Pastor der Crave Church in Sydney, Australien.


Gründonnerstag

Entzünde eine Kerze! Dies ist die Nacht!
Du isst wieder mit denen, denen du aus dem Weg gegangen wärest und die du nur kennst, weil Jesus euch gemeinsam auf diesen Weg eingeladen hat. Du bist nervös in dieser Stadt, die ihn steinigen wollte. Du isst und er will, dass ihr euch an ihn erinnert, immer wenn ihr euch trefft und gemeinsam esst.
Dann tat er dasselbe, wie die Frau, die seine Füße gesalbt hatte. Die Liebe beugte sich nieder und wusch eure Füße vom Staub des Tages, trocknete sie und warnte, dass, wenn du nicht empfangen kannst, du die ganze Liebe nicht empfangen wirst. Petrus widersteht und empfängt dann.
Dann nennt Jesus es, damit ihr es ganz sicher versteht, ein Gebot: Tut es ebenso; liebt, wie ich euch geliebt habe. Du siehst ihn die drei mit sich nehmen und beten gehen. Du wachst erst auf, als Judas zurückkehrt, Jesus küsst und die Soldaten ihn binden und mitnehmen. Du bist verloren. Du kannst kaum atmen.
Dies ist die Nacht! Die Nacht, in der der Eine, durch den du am meisten Gottes Gegenwart gespürt hast, der Eine, durch den du am meisten Gottes Liebe gespürt hast, der Eine, durch den du am meisten Gottes Segen gespürt hast, weggenommen wird. Weg!
Lösche die Kerze aus!
Erinnere dich. Empfange. Atme. Warte.

Rev. TroyTreashGEBET VON:
REV. ELDER TROY TREASH
Leitender Pastor, Resurrection MCC (MCC der Auferstehung) in Houston, Texas, USA.
Troy schüttelt immer noch den Kopf, wenn er an den Gründonnerstag denkt, als er auf seinen bloßen Füßen saß und nicht empfangen wollte.


Weil alles Leben wertvoll ist; weil Liebe gut ist; weil das Gute mit Sicherheit hier ist, bitten wir um Segen für die Menschen. Möge es unserem Körper gut gehen, möge unser Geist offen sein, mögen unsere Worte klar und voller Zuversicht sein. Segne uns, wenn wir Hindernisse miteinander und füreinander überwinden über unsere viele Unterschiede hinweg.

Segne die Leute, die sich versammeln, göttlicher Atem. Segne unsere Familien, ob wir einen Partner oder viele haben. Segne uns, die wir nach einem besonderen Anderen oder besonderen Anderen suchen, segne unsere Suche und segne uns, die wir Single und zufrieden sind. Segne unsere Kinder und segne unsere kinderlose Familien. Segne die Geschöpfe, die Teil unseres Lebens und Geistes sind, die unser Heim teilen, und die einen Anteil an unserer Liebe haben.

Füll die Lücken zwischen uns, Atem des Himmels, und halte uns in diesem Segen zusammen. Segne unsere sakralen Gegenstände. Mögen sie Darstellungen des Göttlichen sein, das in uns wohnt, und Erinnerungen an unseren Überfluss in der Gemeinschaft.

Gib uns Sicherheit, während wir unser Antlitz der Ungerechtigkeit zuwenden und nicht wegschauen. Geh mit uns, die wir unsere Mäntel und Palmzweige auf den ebenen Weg legen. Segne unsere bescheidenen Reittiere und unsere hartnäckige Leidenschaft. Höre unser lautes Rufen – aus Lob, aus Schmerz – und bitte verlass uns nicht, wenn wir etwas riskieren und verlieren und der Letzte von allen und Diener von allen werden.

Fahre fort, uns mit dieser Liebe und diesem Segen zu schützen und zu erhalten, jetzt und immer. Amen.

Rev. Miller HoffmanGEBET VON:
REV. ELDER MILLER HOFFMAN
war Pastor für MCC-Gemeinden in New York und Maryland. Er ist zurzeit Student*innenpfarrer am Penn State Milton Hershey Medical Center und arbeitet mit der Pennsylvania Coalition Against Rape (der Koalition gegen Vergewaltigung in Pennsylvania) zusammen, um Berater*innen-Anwält*innen zu sexuellen Übergriffen und die Überlebenden, denen sie dienen, zu unterstützen. Einmal in der Woche, Donnerstags, praktiziert er online Tai Chi mit seinem Brooklyner Dojo, was sein Herz dreimal so groß macht.


Gott, der Ruhm Deines Namens bringt uns als Dein Volk zusammen. Er ruft uns von den Enden der Erde zu Dir zurückzukehren. Ja, wenn wir zu Dir zurückgerufen werden, finden wir uns selbst.

Somit zentrieren wir unser Leben auf den Einen, dem wir folgen. Lass jegliche Ablenkung von unserm Geist verschwinden, bis nur noch Du bleibst.

Und wir finden uns selbst in Dir, aus gebrochenen kleinen Steinen zu einem glorreichen Tempel gebaut, eine Gemeinschaft, in der Gott wohnt.

Wir finden uns selbst in Dir, als kleine Setzlinge gepflanzt, die zu einem mächtigen Wald der Gerechtigkeit werden.

Wir finden uns selbst in Dir, mit all unserem Schweiß und unseren Tränen, manchmal sogar unserem Blut, gesammelt in einem riesigen Ozean des Lobpreises.

Wir finden uns selbst in Dir, wie ein Weizenkorn, das stirbt und als Brot wiedergeboren wird, um viele, die hungern, zu nähren.

Wenn wir jetzt zum Herzen von allem zurückkehren, zu Deinem Herzen für uns, zu Deinem Willen und Deinem Weg, gib uns das Geschenk, mit unserem ganzen Herzen zu Dir zu kommen, zuversichtlich, dass Deine Augen über uns wachen zu unserem Besten.

Amen.

Rev. Karl HandGEBET VON:
REV ELDER KARL HAND
ist Pastor der Crave Church in Sydney/Australien.


Kehrt zu Mir zurück

Die Lebensreise kann viele Wendungen nehmen. Unerwartete Ereignisse können uns an Orte bringen, von denen wir nie gemeint hätten, dass wir dorthin gelangen. Manchmal gute Orte und manchmal nicht so gute Orte.

Über all die Jahre habe ich gelernt, dass die Orte, an die wir „gehen“, uns viel zu lehren haben.

Aber wir müssen für dieses Lehren offen sein. Wir brauchen vielleicht Extraunterstützung, um diese Herausforderung anzunehmen. Es ist hart, seinen Ängsten gegenüberzutreten. Man kann das nicht immer alleine machen. Bewusst zu Gott zurückzukehren, die Verbindung mit dem Göttlichen zu erneuern, auf welche Art und Weise auch immer sie für dich sinnvoll ist, wird dir erlauben, diese Reise zu machen.

Wenn wir uns selber besser verstehen, können wir unsere Beziehungen zu denen um uns herum und zum Heiligen vertiefen.

Schöpfer Gott

Wir kommen zu Dir im Gebet und bieten Dir alles an, was wir heute sind. Führe uns, während wir zu den Orten reisen, wo du uns haben willst.
Stärke uns, während wir mit Neugier auf unser Leben blicken.
Tröste uns, wenn wir auf das schauen, was uns Schmerz bereitet hat.
Lächel mit uns, wenn wir auf all das schauen, was uns Freude bereitet hat.
Halte uns, wenn wir uns mehr dem, was wir lernen können, öffnen.
Umarme uns, während wir die Heilung, die Du uns schenkst, annehmen.

Segne uns, während wir anfangen, zu Dir zurückzukehren, für die Zukunft ausgerüstet.

Allwissender, Du bist das Licht, das unseren Pfad erleuchtet. Lass uns strahlen, während wir an neue Orte der Möglichkeit gehen. Lass uns Deine befreiende Liebe und Gabe der Freiheit erkennen, die Du uns durch Jesus Christus gegeben hast.
Amen.

Rev. Maxwell ReayGEBET VON:
REV ELDER MAXWELL REAY
Maxwell ist Krankenhausseelsorger für den Scottish National Health Service (den Nationalen Gesundheitsdienst Schottlands) in Edinburgh, Schottland. Maxwell koordiniert „Our Tribe“ („Unser Stamm“), der der LGBTQI+Dienst der Augustine United Church, Edinburgh ist. Dieser gemeinsame Dienst der United Reformed Church und der MCC wurde 2011 eingerichtet. Maxwell ist ein genderqueerer Transmann, der sein Leben mit seinem Ehemann Lewis, einer ausgedehnten Wahlfamilie und ihrem Hund Ruby teilt.


Dritter Fastensonntag

Kehrt zu Mir zurück…Warum muss Jesus uns ständig zurückrufen? Haben wir eine so kurze Aufmerksamkeitsspanne? Sind wir so beschäftigt, dass wir vergessen, uns auf Gott zu konzentrieren? Für mich persönlich in dieser Zeit der Isolation erinnere ich mich während meiner Morgenspaziergänge… hier und jetzt daran, hier mit dem Hund Gassi zu gehen, mich jetzt an der Morgenkühle zu erfreuen, hier mit dem Hund Gassi zu gehen, jetzt für einen neuen Tag dankbar zu sein, hier mit dem Hund Gassi zu gehen, jetzt Gott für meine Gesundheit zu danken, hier mit dem Hund Gassi zu gehen, jetzt zu der heiligen Quelle zurückzukehren, die durch uns alle fließt. Die Liste setzt sich fort und ändert sich täglich, aber die eine Konstante ist, dass – ob wir uns erinnern oder nicht – Jesus uns immer dazu ruft, zu ihm zurückzukehren.

Gnädiger und liebevoller Gott,

wir beten dafür, dass du nicht aufhörst, mit uns zu gehen, unseren Pfad zu leiten, ob wir da sind oder nicht. Heile uns, wenn wir Heilung benötigen, tröste uns, wenn wir Trost benötigen, gib uns Kraft, wenn wir Kraft benötigen, und gib uns Frieden. Wir danken Dir und preisen Dich für den Überfluss in unserem Leben. In Jesus, dem Christus Gottes, beten wir. Amen!

Velma GarciaGEBET VON:
ELDER VELMA GARCIA (sie)
ist seit langem Mitglied von UpRising A Church Without Walls. Velma lebt zur Zeit in Manor. Texas, USA, Velma ist Mitglied der Fakultät des professionellen Ausbildungsprogramms für Lai*innen (L.E.A.D.). Velma liebt Fahrradfahren, Kanufahren und hat eine Leidenschaft für Gebet und die „Gute Nachricht“ von Gottes all-inklusiver Liebe zu der und für die ganze Schöpfung Gottes zu verbreiten.


Lasset uns beten – ob nah oder fern, sind wir durch Gottes Heiligen Geist zu einer Gemeinschaft verbunden…

O Gott des Lebens und der Liebe…

Wir kommen zu Dir, zuerst um für Deine Liebe, Deine Gaben und Deine Barmherzigkeit für uns zu danken.

Danke, dass Du uns ein Herz, das fähig ist, zu lieben und zu vergeben, zu glauben und zu vertrauen, zu helfen und zu verstehen, gegeben hast. Auch wenn wir die Lebensreise manchmal so schwer finden, bist Du an unserer Seite und lehrst uns, erneuerst uns und vertraust uns sogar, mit Dir und einander in Beziehung zu sein.

In dieser Zeit sind wir wie die Bewohner und Bewohnerinnen der Arche Noah. Wir sind eingesperrt, getrennt und voneinander entfernt, ohne Umarmungen und Küsse, ohne zu wissen, wann die Wasser zurückgehen werden und uns erlauben, auf eine andere Welt zurückzukehren, mit einem „neuen Normal“, anders als vorher.

Du, geliebter Gott, hast Deine Versprechen erfüllt und uns die Fähigkeit gegeben, neue Formen zu lernen, wie wir uns mit anderen und mit Dir verbinden.

Wir bitten, dass, wenn wir in dieser Zeit mit neuen Formen der Liebe und Sorge umgehen, uns der Heilige Geist erlaubt, mit Weisheit nachzudenken und zu meditieren, und hilf uns, den Mut zu finden, die Zukunft anzunehmen und die Hoffnung, die wie ein Regenbogen in eine bessere und buntere Welt scheine.

Vielleicht wie nie zuvor und besonders in dieser Fastenzeit, einer Zeit der Demut, des Nachdenkens, der Buße, der Versöhnung und der Erneuerung, möge unser Geist angeregt und verwandelt werden durch Deinen Heiligen Geist.

In Deinen vielen Namen, Amen

Rev. Alberto Najera headshotGEBET VON:
REV. ALBERTO NÁJERA (er)
Mitglied im Weltvorstand der Universal Fellowship of Metropolitan Community Churches und beigeordneter Pastor der New Life Metropolitan Community Church von Hampton Roads [, North Carolina, USA].


Gott der Liebe und Barmherzigkeit, gewähre uns Gnade für unseren Weg, den wir durch die Fastenzeit gehen

Vom Feiern zum Nachdenken.

Von der Fülle zur Kargheit;

von der Bequemlichkeit zur Unsicherheit.

Inmitten weltweiter Lockdowns, erneuerter und ungewisser Grenzen, triff uns, sodass sich unsere Furcht in Hoffnung verwandelt und unsere Ängste in Erwartung.

Wie mit unseren Ahnen, kommuniziere mit uns in den Schatten. In der Abend- und Morgendämmerung zeige uns Deine Gegenwart und offenbare uns Deine Herrlichkeit.

Dein Segen möge auf Deinen Dienerinnen und Dienern, die neu, erneut oder wieder den Dienst an den Gemeinden leisten, liegen.

Deine Gnade und Dein Trost möge Deinen Dienerinnen und Dienern die ihren Dienst an den Gemeinden beendet und vollendet haben oder beurlaubt sind, zuteil werden.

Und möge Dein Segen bleiben, während unser Verlust überwunden; unsere Trauer gestillt; unsere Schwachheit gestärkt wird bis unsere Morgen voller Freude sind.

Rev. Paul Whiting HeadshotREFLEXION VON:
REV. PAUL WHITING (er)
ist derzeit Mitglied des Weltvorstands. Er ist ein Bürger des Vereinigten Königreichs, Einwohner der USA und ein geehrter, ehemaliger Einwohner Kanadas und der Europäischen Union. Er arbeitet derzeit bei der MCC Charlotte in North Carolina, USA.


Älteste rufen zum Gebet auf
Aschermittwoch 2021

Gott, es fühlt sich so an, als ob so vieles mittlerweile zu Asche geworden ist.

Wir vermissen es, unsere Geliebten eng zu halten oder auch nur physisch im selben Raum zu sein.

Viele von uns wissen nicht, wie sie ihre Rechnungen bezahlen oder ihre Kinder ernähren sollen.

Wir trauern um die, die wir verloren haben, und um die, die Risikopatienten sind.

Wir suchen nach Deinem Antlitz inmitten der Nachrichten und Statistiklisten und wundern uns, wo Du in all dem bist.

Und doch wissen wir, dies kann nicht für immer bleiben.

Dein Volk wanderte nicht für immer in der Wüste. Sie kamen ins Gelobte Land und eine neue “Normalität” für das Leben stellte sich ein, aufgebaut auf der Erfahrung vor und während der Jahre der Wüstenwanderung.

Dein Prophet Jesaja versprach in Deinem Namen

Alle, die trauern, zu trösten,
und sich um die, die in Zion trauern, zu kümmern-
sie mit einer Krone der Schönheit zu krönen anstelle von Aschen,
das Öl der Freude anstelle von Trauer
und ein Gewand des Lobes anstelle eines Geistes der Verzweiflung.
Sie werden Eichen der Gerechtigkeit genannt werden,
eine Pflanzung Jahwes zur Darstellung von Gottes Glanz.

Wir hoffen voll Vertrauen auf den Tag, an dem wir dies erleben.

Gib uns Kraft, Mut, Widerstandsfähigkeit und Geduld durch die Kraft Deines Heiligen Geistes, wenn wir die Fastenzeit beginnen und Jesus in seiner eigenen Wüstenerfahrung begleiten.

Amen

Rev. Elder Cecilia Eggleston Headshot

Rev. Elder Cecilia Eggleston (sie/ihr/ihres) ist die Moderatorin der Metropolitan Community Churches (MCC), gewählt von der MCC-Weltkonferenz 2019.


Gott, der Du uns immer eine zweite Chance gibst, Du wusstest bereits, bevor ich geboren wurde, wer ich sein würde, und schufst mich nach Deinem Bilde.
In diesen nie dagewesenen Zeiten ist alles viel schwieriger:
Die Hoffnung hinter der Angst zu sehen
Die Herausforderung, unseren Glauben zu testen
Die Herausforderung, unsere Ressourcen zu teilen
Zu lernen, unseren Gebergeist zu öffnen
Die Lehren der Dankbarkeit, die wir lernen
Die Lehren der Wichtigkeit von Beziehungen
Hilf uns mit dem Geist der Unterscheidung und Leitung
Danke für die Hoffnung, die immer noch herrscht
Danke, dass Du uns erlaubst, den oder die zu lieben, den oder die wir wollen
Danke für Dein Licht, das uns führt
Und für den erneuerten Glauben, der uns immer weiter stärkt.

Amen

Richard NormanGEBET VON:
RICHARD NORMAN (er)
ist Mitglied der Kommission zu Wegen der Heilung und Versöhnung und ist Mitglied im Rat der Goodhope MCC (der MCC der Guten Hoffnung) in Kapstadt, Südafrika, wo er seit 1998 Mitglied ist. „Die Goodhope MCC zu besuchen hat meine Welt geöffnet und ich sehe Gottes all-inklusive Liebe.“


Psalm 40,10
“Ich habe Deine Gerechtigkeit nicht in meinem Herzen verborgen; ich habe Deine Treue und Dein Heil verkündet; ich habe weder Deine Gnade noch Deine Wahrheit vor der großen Versammlung verborgen.“

Gepriesener Gott, geliebter Vater, geliebte Mutter, gib in mein Herz dieselbe Liebe zur Gerechtigkeit, die Du hast. Möge ich täglich nach Gleichberechtigung und Gerechtigkeit suchen. Dein Wort möge mich dazu befähigen, in Gedanken, Worten und Taten redegewandt, überfließend und mitteilsam zu sein. Vater und Mutter aller Liebe und Farbe, aller Vielfalt, möge mein Herz ganz eng mit dem Deinen und denen derer verbunden sein, die wegen ihrer Hautfarbe, ihrer Sexualität, ihres ungewöhnlichen Geschlechts, ihres Ursprungs, ihres Heimatlandes leiden, denen alle möglichen Arten von Erniedrigungen angetan werden.

Mache Deine Stimme zu meiner, Deine Wege der Gerechtigkeit zu meinen Wegen, damit ich mich niemals auf meine Privilegien zurückziehe und gegenüber der Unmenschlichkeit schweige. Auf dass meine Lippen niemals gegenüber der Unterdrückung anderer schweigen!

Amen

Ivana W. KerrGEBET VON:
PASTORIN IVANA W. KERR (sie)
ist Mitglied der Kommission zu Wegen der Heilung und Versöhnung und arbeitet als IT-Fachkraft und Pastorin bei der ICM (MCC) São Paulo/Brasilien. Als Transfrau fing sie nach dem Alter von 50 an, ihr Geschlecht zu leben. Sie behielt ihren christlichen Glauben bei, den sie seit ihrer Kindheit hatte, und dieser wurde erneuert, so dass sie Gottes uneingeschränkte Liebe zu allen Menschen in ihrer Vielfalt verstehen konnte.


Gedanken

In dieser Zeit einer weltweiten Krankheit stehen wir nicht nur der Covid-19-Pandemie gegenüber, sondern auch einer anderen Form von Krankheit. Rassismus, definiert als Marginalisierung und/oder Unterdrückung von Menschen anderer Hautfarbe und basierend auf einer sozial konstruierten rassischen Hierarchie, die Weiße privilegiert, ist eine eigene Krankheit und betrifft uns unterschiedlich je nachdem, wo wir leben, was unserer Hautfarbe und die Erfahrungen in unserem Leben sind.

Viele Menschen anderer Hautfarbe kennen und erfahren die Effekte des Rassismus seitdem sie denken können, weil ihnen beigebracht wurde, vorsichtig dabei zu sein, wie sie mit anderen in Autorität oder mit Weißen im Allgemeinen umgehen. Wenn das nicht deine Erfahrung war, mach einmal Pause und überleg, wie es wäre. Allgemein gesprochen denken Weiße nicht so und mussten es auch nicht, weil ihre Motive nicht in Frage gestellt wurden und Menschen nicht das Schlimmste annehmen oder sich nicht vor ihnen fürchten aufgrund ihrer Hautfarbe oder ihrer kulturellen Unterschiede. Das war leider nicht die Erfahrung vieler Menschen anderer Hautfarbe.

Wohlmeinende Weiße tendieren dazu, von sich zu denken, sie seien keine Rassisten, ohne zu bedenken, dass ihre Erfahrung davon überschattet wird, dass sie mit weißen Privilegien leben. Wenn du keine andere Erfahrung kennst, sind dir wahrscheinlich die Vorteile nicht bewusst, die du ohne Anstrengung deinerseits hast.

Wir sind alle Menschen, wir kommen von verschiedenen Hintergründen, wir sind Menschen mit reicher Erfahrung und Wert! Wir müssen schauen und sehen, welche Strukturen Menschen daran hindern, sich willkommen zu fühlen und ihr ganzes Selbst an den Tisch zu bringen.

Gebet

Wir nehmen uns diese Zeit, unsere Gebete darzubringen, damit wir wirklich einander SEHEN.

Gott von allem, hilf uns, zusammenzuarbeiten, dass alle als Nächste und Nächster wertgeschätzt werden, unabhängig von der Hautfarbe. Wir wollen nicht farbenblind sein, sondern farbenfroh; hilf uns, von der Erfahrung eines und einer jeden zu lernen und sie zu feiern, Möglichkeiten zu schaffen, um voneinander zu lernen und den Wert der Kultur, der Erfahrung und der Beiträge eines jeden Menschen zu erkennen, damit wir bessere Gefäße für Dich sein können.

Amen

Clare Coughlin HeadshotGEDANKEN UND GEBET VON:
CLARE COUGHLIN (sie).
Clare dient zurzeit sowohl als Mitglied der Kommission zu Wegen der Heilung und Versöhnung als auch des MCC-Weltvorstands. Sie ist Mitglied der Divine Peace MCC (MCC des Göttlichen Friedens) in Waterford, Michigan, USA.


Psalm 19,2-3 (Luther 1912):
Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, und die Feste verkündigt seiner Hände Werk. Ein Tag sagt’s dem andern, und eine Nacht tut’s kund der andern.

O gnädiger und liebender Gott. Du bist Gott von Erde, Mond und Himmel. Gott von See, Land und Luft. Schöpfer_in, Du balancierst die Erde auf Deiner Fingerspitze und Du hältst jedes unserer Leben an Deiner liebevollen Brust. Hilf uns, uns einander in Liebe und Sorge zu halten. Hilf uns, Deine Gerechtigkeit durch gerechte und gnadenvolle Taten zu erfahren. Hilf jedem und jeder von uns, für die Sache der Gleichheit, des Friedens und der Gerechtigkeit in unserem Kopf, Körper, Seele und Geist zu arbeiten.
Lehre uns, o Göttliche_r, die Bedeutung von innerem Aufruhr und innerem Frieden. Lehre uns zu beachten und zu reagieren auf eine Art und Weise, die langanhaltenden inneren und äußeren Wandel verwirklicht. Lass jeden und jede von uns wie die Himmel die Ehre unseres Gottes auf eine spezielle und von Herzen kommende Weise verkünden. Entzünde in jedem Deiner Kinder eine Bewegung zu Liebe und Hoffnung.
In Deinen vielen Namen beten wir.
Amen, Ashé und so ist es.

GEBET VON:
REV. CATHY ALEXANDER (sie)
ist Mitglied der Kommission zu Wegen der Heilung und Versöhnung und dient dem Weltbund als MCC Vocational Leadership Coordinator.


Ein Gebet für Epiphanias

Gott der Liebe und der Heilung,

Wir reisen Dir entgegen wie die Weisen; wir sind dazu aufgerufen, Dich zu suchen. Mit Ausdauer und Mut bringen wir uns selbst. Wir sind voller Dankbarkeit, aber auch sehr, sehr müde. Wir sind ermüdet. Unsere Leiber schmerzen von der Reise. Unsere Herzen schmerzen von verpassten und vermissten Verbindungen und leeren Stühlen an unseren Tischen.

Dein Blick landet auf uns und Du nennst uns schön. Du versicherst uns wieder. Unsere von Masken bedeckten Gesichter sind eine Verkörperung Deiner Liebe in dieser Welt. Du erinnerst uns daran, dass der Schmerz von Isolation und Sozialer Distanz ein Zeugnis unserer Nächstenliebe ist. Du erweckst in uns die Möglichkeit der Heilung.

Wir treffen Dich und empfangen das Versprechen von Hoffnung

Amen

GEBET VON:
REV. JAKOB HERO-SHAW (er)
ist ein Mitglied der Kommission zu Wegen der Heilung und Versöhnung und dient als Leitender Pastor der MCC Tampa. Er arbeitet auch für die Trans Seminarian Leadership Cohort. Jakob und sein Ehemann, Allan, leben mit ihren zwei Kindern, Ruben und Mima, in Tampa, Florida, USA.


Gebet für das Neue Jahr

Gnädiger Schöpfer,

wenn wir jetzt in das Neue Jahr gelangen, haben wir viele Gefühle.
Wir fühlen uns froh, wie wir es bei jedem Anbruch eines Jahres voller Hoffnung und Möglichkeiten sind.
Wir fühlen uns ängstlich, weil wir die emotionale Belastung von 2020 hinübertragen.
Wir fühlen uns großzügig, weil wir anderen geben, die die Last eines katastrophalen Verlusts letztes Jahr tragen.
Wir fühlen uns skeptisch, weil wir uns wundern, ob die Änderung, die wir suchen, sich manifestiert.
Wir fühlen uns gesegnet für einen neuen Tag, ein neues Jahr und eine neue Möglichkeit, Deine liebevolle Gegenwart zu suchen und dass unsere Träume wahr werden.
Wir glaubten am Beginn des letzten Jahres, dass 2020 ein Jahr der Klarheit, des erneuerten Fokus und großen Wohlstands würde.
Wir begrüßen jetzt den alten Spruch: „Rückblickend ist 2020 [nicht das Jahr gewesen, wie wir es erhofft hatten.]“.
Hilf uns, zu sehen, zu lernen, zu wissen, dass all das, was wir in der Vergangenheit durchgemacht haben, uns nicht definiert.
Es macht uns nur stärker und treuer, sorgenvoller, bewusster und ergebener der Gerechtigkeit für alle.

Gnädiger Schöpfer,
fahre fort, unsere Hand zu halten durch 2021 und mögen wir mehr wie Du sein.
Dein Name werde gesegnet!

GEBET VON:
REV. DR. ROLAND STRINGFELLOW
Co-Vorsitzender der MCC-Kommission für Wege zur Heilung und zur Versöhnung
Rev. Dr. Roland Stringfellow ist Leitender Pastor der Metropolitan Community Church Detroit, Michigan, USA und arbeitet auch mit Gemeinden zum Thema Inklusion von LSBTQ als Direktor des sozialen Engagements von Pastor*innen des Afrikanisch-Amerikanischen Runden Tischs, ein Programm des Zentrums für LSBTQ- und Gender-Studien (CLGS) in Religion auf dem Campus der Pacific School of Religion. Rev. Dr. Roland Stringfellow wurde von Medien befragt bezüglich seiner Arbeit zur Ehe für alle und Religionsfreiheit und der Rolle, die Farbige und Glaubensgemeinschaften in dieser nationalen Debatte spielen.


Ein Gebet für 2021

Heiliger Schöpfer, an diesem, dem letzten Sonntag im Jahre 2020, öffnen wir uns für Dich im Gebet. 2020 war auf der ganzen Welt ein Jahr der Unsicherheit. Während wir uns in das Jahr 2021 begeben, begegnen uns unsicherere Zeiten. Wie lange noch, o Gott, bis wir frei sind von wütenden Pandemien? Wie lange noch, o Gott, bis Mauern der Teilung fallen und Nachbarn sich auf offenen Plätzen treffen?

Wenn wir jetzt wieder in eine neues Jahr gelangen, hilf uns, sicher unserer Werte zu sein. Hilf uns, so zu leben, dass wir Deine Barmherzigkeit und Gerechtigkeit und Liebe für die ganze Schöpfung widerspiegeln.

In diesen Zeiten der Arroganz und Machtergreifung vieler Weltführer werden wir demütig im Gebet. Wir erkennen an, dass Du Gott bist und wir nicht. Manche in hohen Positionen halten sich für höher als andere, einschließlich Dir. Sie halten sich selbst für Dich, sehen sich als Gott und herrschen über andere mit herzlosem Ego. Wir erkennen an, dass Du allein Gott bist, und dass Deine Wege nicht unsere Wege sind. Zeig uns den Weg und führe uns auf Wegen der Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Gleichberechtigung.

Wir beten, dass jenseits von politischem Aufruhr und politischer Unterdrückung wir täglich daran arbeiten, dass alle das haben, was sie in Körper und Geist brauchen.

Wir beten für den Tag, an dem das Gesundheitssystem für alle zur Verfügung steht, wenn die Bildung tatsächlich gleich ist und Justizsysteme tatsächlich gerecht sind. Wir beten für saubere Luft und sauberes Wasser. Wir beten für den Tag, an dem Speisetische auf der ganzen Erde offen mit überfließender Nahrung sind nicht nur für die Reichen, sondern für alle.

Wir beten für die Obdachlosen, dass sie eine sichere Unterkunft finden und ihre Länder als wirkliche Heimat erleben. Wir beten dafür, dass wir einander voll wertschätzen und dass der Antirassismus Kasten durchbricht.

Wir wenden uns Dir in Glaube und Hoffnung zu und beten für den Tag, an dem Deine Liebe über allem ist. Und so ist es. Amen.

EINGEREICHT VON:
REV. ELDER DWAYNE JOHNSON
Ältestenrat MCC


Weihnachtsgedanken 2020

Hoffnung in einer chaotischen Welt. Wie sieht Hoffnung aus, wie fühlt sie sich an, wie klingt sie? Das wird für jeden und jede von uns anders sein, abhängig von unseren Umständen.
Zu sehen, wie die ersten Sprossen im Frühling durch den Boden brechen und die Knospen an den kahlen Bäumen auftauchen, bringt mir immer einen Freudenausbruch, ein Gefühl der Hoffnung und des Optimismus für das vor uns liegende Jahr. Es gibt einen Raum für Wachstum, Möglichkeit und Schönheit. Da ist die Zufriedenheit, dass, egal wie streng und lang der Winter war, die Natur gesiegt hat und neues Leben entspringt.

Im Evangelium nach Lukas hören wir von zwei Eltern, die große Hoffnung verkünden. Als Maria reist, um ihre Kusine zu besuchen, begrüßt sie Elisabeth mit den herausfordernden und frohen Worten des Lobgebets, das wir heute das Magnifikat nennen. Diejenigen, die Macht und Privilegien haben, werden weggefegt und diejenigen, die niedrig und hungrig sind, werden erhoben. Marias eigene Erfahrung, schwanger zu werden, ist in eine Verkündung von Hoffnung und einer neuen Art, zu sein, eine neue Weltordnung verwandelt worden. Auch Elisabeth ist schwanger. Nachdem ihr Sohn Johannes geboren worden ist, verkündet sein Vater Zacharias eine Botschaft der Hoffnung, die einen mächtigen Erlöser verspricht, der Licht in die Dunkelheit bringt und der die Menschen „in den Weg des Friedens“ führen wird.

Die Geburt Jesu war ein kleines Ereignis, das nur von wenigen erlebt wurde. Doch diejenigen, die Teil der Geschichte waren, verstanden, dass sie Teil eines viel Größeren waren, einer Sache, die noch völlig offenbart werden würde. Die Hoffnung gibt uns nicht das ganze Bild, eher einen Sinn von Richtung, einen Sinn von Zweck. Sie erhebt unseren Geist und hilft, uns bessere Zeiten vorzustellen. Während wir uns unseren Weg durch diese Pandemie bahnen, durch die täglichen Herausforderungen, denen wir begegnen, bleibt die feste Liebe Gottes konstant. Das Versprechen eines neuen Lebens, einer neuen Art, zu sein, durch die Geburt Jesu gibt uns Hoffnung. Jesus, das Licht der Welt, führt uns in den Weg des Friedens.

Rev. Elder Cecilia Eggleston headshotEINGEREICHT VON:
REV ELDER CECILIA EGGLESTON
Moderator von MCC
Ältestenrat MCC


IV. Advent 2020
2. Samuel 7,1-11.16
Lukas 1,26-38

„Bei Gott ist kein Ding unmöglich.“

Die klassische Passage aus dem 2. Buch Samuel, die die davidische Dynastie für immer einsetzt – und Lukas’ etwas freie Übersetzung – „Dieser wird groß sein und Kind des Höchsten genannt werden. Gott, die Lebendige, wird ihm den Thron Davids, seines Vorfahren, geben.“ – sprechen, so glaube ich, sehr kraftvoll zu den herausfordernden Zeiten, in denen wir leben.

Lukas benutzte 2. Samuel und seine Geschichte im Evangelium um ein Problem anzusprechen, dem er sich gegenüber fand, aber kein großer Kampf mehr für die meisten von uns ist: Leute wollten darüber debattieren, wer Jesus war, woher er kam und warum. Es war nicht lange nach Jesu Tod, dass Theologen damit anfingen, zu diskutieren, ob Jesus wirklich Mensch oder wirklich Gott oder irgendeine exotische Kombination war, was vielleicht jetzt nur noch diejenigen interessiert, die „Kirchengeschichte“ bestehen wollen.

Wegen des Anliegen von Lukas, weil er Diskriminierung und Ausgrenzung erlebte von denen, die andere Ansichten hatten als er {jetzt kommen wir näher dem Leben von vielen von uns}, weil er definitiv darauf antworten musste, wer Jesus war und woher er kam, haben spätere Theologen fälschlicherweise gedacht, dass es bei dieser Geschichte um die Jungfräulichkeit einer jungen Frau und eine wundersame Geburt gehe – was, wie sie sagen, beweise, dass Jesus Gottes Kind war und in einer Weise aus Gottes Samen kam.

Aber das ist nicht der wirkliche Beweis für Lukas oder das Eigentliche der Geschichte. Das.was beweist, wer Jesus war, ist die Antwort seiner Mutter, Maria ist der Fokus von Lukas’ Geschichte. Sie ist die Erste, die Gottes Wort hört und danach tut. Erinnerst du dich? Das ist das, von dem die Evangelien sagen was jeden und jede zu Gottes Familie macht.

Maria ist Lukas Vorzeigejüngerin. Sie hört das Wort Gottes und antwortet offen, positiv und willens. Ja, sie hat ein paar Fragen, denn sie hat keinen Mann „erkannt“ im biblischen Sinne {das ist das „jada“-Problem, das uns so viel Schmerzen und Kummer bereitet hat seit der Zeit von Sodom und Gomorra!}. Ihre Frage verlangt, obwohl sie ursprünglich biologisch oder physiologisch war, eine Antwort auf einer ganz anderen Ebene. Gabriel spricht von etwas anderem. „Die heilige Geistkraft wird auf dich herabkommen,“ sagt der Engel Gabriel, „ und die Kraft des Höchsten wird dich in ihren Schatten hüllen.“ – genauso wie zu Pfingsten – genauso wie bei der Verklärung, bei der Petrus, Jakobus und Johannes mit Jesus auf dem Berg waren – genauso wie im Anfang, als der Heilige Geist über der Tiefe schwebte und Leben aus dem Nichts rief; aus der Leere, Auf eine gewisse Weise geht es darum, woher wir kommen.

Dieser Moment, an dem du teilnehmen sollst, ist, sagt Gabrielle [sic!], die Geburt einer neuen Schöpfung. Gott versucht, auf eine neue Art und Weise in diese Welt zu kommen – eine Art und Weise, die die Erde und ihre Bewohner nicht gesehen haben seit Grundlegung der Zeit. Es der neue Himmel und die neue Erde, die anbrechen – und du, Maria, bist dazu berufen, in dem und den sich beständig entfaltenden Erlösungsplan Gottes mitzuspielen/zu ermöglichen.

Dieser Doktor in Mexiko, Gustavo Gutierrez, der selbst Covid-19 überlebt hat, „hat eine seltenen Praxis in {diesen} stürmischen Zeiten entwickelt,“ schreibt die New York Times. „Er verlässt sich auf Humor, Positivität und Intimität, Qualitäten, derer die meisten Patientinnen und Patienten beraubt wurden durch die Pandemie.“

  • „Menschen leiden wie du es dir nicht vorstellen kannst und wenn wir Angst mitbringen, fürchten sie sich noch mehr… Der schlechteste Teil dieses verdammten Virus ist, dass wir unsere Menschlichkeit verloren haben,“ sagt der Doktor, der die Entfaltung eines Reiches des Heils und des Friedens, wenn nicht der Heilung, manchmal mit Medizin und machmal mit Mitgefühl ermöglicht, während er nacheinander angerufen wird.

All die Marien sind aufgerufen, einen Teil eines neuen Himmels und einer neuen Erde, die in unsere Welt kommen, zu spielen –

  • Andrus und Vintsuk in Belarus, die Leben und Hoffnung denen, die sich gegen die Autokratie gestellt haben, geben
  • Polka Dot, eine polnische Drag Queen, die in England lebt und Flüchtlingen Hoffnung und ein Gefühl von Heimat gibt
  • Gesetzgeber und Gesetzgeberinnen in Neusüdwales, die nach Gleichbehandlung von geschlechtlich Diversen rufen
  • Rev. Uthasyo in Mtito Andei baut Koalitionen und bietet Weihnachtsretreats für LGBTQIA bejahende Dienerinnen und Diener des Evangeliums
  • Eine Schulbehörde in Martin County, Florida, die den LGBT.Geschichtsmonat beachtet, damit die Bürgerinnen und Bürger für die Gleichheit aller Kinder Gottes eintreten

Bei dieser Geschichte geht es nicht um Sex – Lukas schildert keinen Skandal für Maria. {Das ist Matthäus’ Geschichte, Gott braucht uns nicht, um Lüge zu produzieren, wie Johannes der Täufer [in] Kapitel 3 sagen wird, sondern, um sie zu unterhalten.}

Selbst diese Pinguine, die in einem Zoo in den Niederlanden leben, zwei Jungs und ein Ei – und sie wechseln sich mit dem Brüten ab – „ Sehr entschlossen,“ sagte der Verantwortliche im Zoo – um neues Leben in unsere Welt zu bringen.

Bei der Geschichte geht es um die Kraft Gottes, der weit mehr als wir uns je vorgestellt haben oder erlaubt haben, durch unser Leben in unsere Welt zu kommen. Es geht um Gottes Plan, einen Weg aus dem, wo es keinen Weg gab, zu machen. Es geht um Gottes Plan, dass jede und jeder von uns dazu benutzt wird, etwas neues zu gebären, etwas Rettendes und Hoffnungsvolles und Gutes und Veränderndes… Lukas’ Geschichte geht darum, dass das,was wir nicht haben, niemals das diktieren darf, was möglich ist, denn bei Gott ist kein Ding unmöglich.

Gott startete mit nichts, sagte Lukas – ein leerer Mutterleib ohne Samen – und auch wenn wir vielleicht darüber debattieren, was wohl die Beurteilung von Lukas’ Welt ist und manchmal unsere Eigene von Frauen und Wert und Schicksal auf mehr als Biologie zu gründen, war Lukas’ theologischer Punkt: Egal, was die Situation ist, egal, wie wenig die Ressourcen, egal, was für Widerstände – egal, wie etwas nah an dem, was wir denken, vorbei geht, kann Gott uns und unser Leben und alle Umstände unseres Lebens für etwas Gutes und Heiliges und Rettendes gebrauchen. Und das ist eine gute Nachricht.

Versuch nicht, Gott in eine Schachtel zu stecken, indem du die Kriterien, dass etwas Gutes und Rettendes passiert, beschränkst – das ist der Ruf und die Herausforderung.

Alles, was Maria tat, war zum Geist Gottes, der über ihr schwebte, ja zu sagen, zu einem Geist, der über uns allen jederzeit schwebt. Es braucht nur dich, es braucht nur mich, um ja zu sagen – die Marien zu sein hier und jetzt {eine Aufgabe, die zugegebenermaßen manchen näher liegt als anderen} – um das Reich Gottes unter uns zur Welt zu bringen. Es kann passieren, weil, wie Lukas bezeugt, bei Gott kein Ding unmöglich ist, was die beste Nachricht ist, die ich seit langem gehört haben.

+Amen.

EINGEREICHT VON:
REV. ELDER PAT BUMGARDNER
Ältestenrat


Nicht in Stimmung für Adventszeit als Zeit des Wartens

“Bereitet dem HERRN den Weg!” (Jesaja 40,3)
“Er stößt die Gewaltigen vom Thron und erhebt die Niedrigen.” (Lukas 1,52)

Ich bin mir nicht sicher, ob ich dieses Jahr in Stimmung bin für Advents-Andachten – jedenfalls nicht, um Advent als eine Zeit des Wartens anzupreisen. Wo Menschen in der MCC und überall auf der Erde (und die Erde selbst) sich nach Veränderung sehnen, weiß ich nicht, ob Warten noch ausreicht.

Hat Warten das Wahlrecht für Frauen gebracht? Hat Warten die gewaltvollen Operationen an intersexuellen Kindern gestoppt? Hat Warten dazu geführt, dass Rosa Parks im Bus ihren Platz frei wählen konnte? Hat Warten unsere Wirtschaft nachhaltig gemacht?

Ich finde, dieses Jahr steht Advent vielmehr dafür, einen Weg zu bereiten. Und „einen Weg zu bereiten“ hat mit geduldigem Warten eher wenig gemein. „Einen Weg zu bereiten“ ist harte Arbeit. Stellt euch vor, wie eine neue Straße gebaut wird: Zum einen bedarf es vieler Ressourcen – Material, Wissen, Handwerkszeug, Zeit. Zum anderen muss alles entfernt werden, was dort bisher seinen Platz hatte – Kolonialismus, Gewohnheiten, Regelwerke. Das Ganze ist staubig, schmutzig, laut und arbeitsreich. Nicht wirklich so glitzernd und glänzend wie friedfertige und achtsame Advents-Andachten.

Mit Maria war die Trägerin der Hoffnung eine junge Frau. Zu ihrer Zeit verkörperte sie das genaue Gegenteil von denen, die damals in der religiösen Welt Mitspracherecht und Stimmrecht hatten. Es ist vielsagend, dass es einer Person außerhalb des Systems bedurfte, um das Neue zu bringen. Im Advent geht es nicht darum, stillhaltend darauf zu warten, dass diejenigen sich schon irgendwann ändern, die Macht und Einfluss haben. Genau so wenig musste Maria erst wie diese werden, um das Neue zu bringen. Wandel war möglich ohne Anpassung an die gängigen Formen von Ausbildung, Bezahlung und Würdetiteln. Im Advent geht es nicht darum, neue Leute gnädigerweise in die bestehenden Strukturen einzuladen. Im Advent geht es darum, neue Wege zu finden.

Advent ist das Versprechen, dass das Neue auf dem Weg ist. Advent ist keine Entschuldigung dafür, Leute warten zu lassen. Advent ist ein Aufruf, es anders anzugehen.

Gott segne euch, MCC‘ler_innen auf der ganzen Welt, die ihr neue Wege bereitet!

Ines-PaulEINGEREICHT VON:
REV. ELDER INES-PAUL BAUMANN
Rat der Ältesten, Metropolitan Community Churches (MCC)


2. Sonntag im Advent
Markus 1,1-8

Johannes der Täufer: Findet ihn noch jemand anders einschüchternd? Und es ist nicht seine Kleidung oder seine Speise, was mich herausfordert. Er ist einfach so erfolgreich in seinem Dienst und dabei so demütig. Kannst du dir ein Szenario im 21. Jahrhundert vorstellen, bei dem „alle Menschen“ aus der Stadt strömen und sich auf einen Weg in die Wüste machen, um ihre Sünden zu bekennen und getauft zu werden? (Man kann sich nur zu gut den Medienzirkus vorstellen!) Aber was hat all die Leute zu ihm getrieben? War es der Druck der Gleichaltrigen? War es Neugier? Oder war es wirklich das Verlangen, einen neuen Weg zu finden – einer, der tatsächlich ihren Geist und ihre Seele füllte?

Ich bin sicher, dass Johannes nicht die Zeit hatte, herauszufinden, was jeden und jede bewegte, mit dem ganzen judäischen Lande und allen Menschen von Jerusalem, die warteten! Es schien so, als ob die Wüste nicht mehr Wüste war, sondern ein Ort der Begegnung – und noch wichtiger, ein Ort der Veränderung.

Vielleicht war das die ganze Zeit die Absicht. Menschen aus der Komfortzone holen, aus ihrer Alltagsroutine. Die Menschen auf eine spirituelle Reise einladen, die mit der Umkehr und Taufe beginnt und sich auf ein Versprechen hin bewegt. Ein Versprechen eines Größeren und Mächtigeren als Johannes der Täufer. Ja, Johannes hatte einen unglaublichen Dienst, doch er war nicht das Endspiel… er bereitete den Weg für Jesus und läutete einen neuen Lebensstil ein.

Hier sind wir mitten im Advent, eine Zeit, um sich auf die Ankunft des Christkindes vorzubereiten. Sind wir bereit, das Bequeme beiseite zu lassen und in die Wüste zu ziehen? Wollen wir etwas sinnvolle Zeit verbringen und bekennen, wo wir das Ziel verfehlt haben? Was tun wir, um den Weg für andere zu bereiten, damit sie die Möglichkeit haben, das Kommen Dessen zu erfahren, von Dem Johannes sagte: „dem den Riemen seiner Sandalen gebückt zu lösen er nicht wert ist.“? Ich denke, dass ist in der Tat der einschüchternde Teil Johannes’ des Täufers und seiner Botschaft.

Der Ruf nach Veränderung ist für uns heute genauso real, aber wir können die Veränderung nicht erfahren, wenn wir nicht die Arbeit tun. Während sich so die Adventszeit entfaltet, möge deine „Vorbereitung“ mit demütiger Freude gefüllt sein, während wir uns auf die Ankunft Dessen vorbereiten, auf den wir warten.

Rev. Elder Tony Freeman

GEBET VON:
REV. ELDER TONY FREEMAN
MCC Ältestenrat


„Ich sage es euch und sage es allen: Seid wachsam!“
Markus 13,37

Erster Advent

Advent wird definiert als „Ankunft“. Die meisten von uns halten den Advent für die Zeit der Vorbereitung auf die Ankunft des Christkinds. Aber der Advent fokussiert sich tatsächlich auf zwei verschiedene Arten von „Ankunft“. Geschichtlich drehen sich die ersten zwei Wochen des Advents um das zweite Kommen Christi, während nur die dritte und vierte Woche auf die Ankunft des Christkinds vorbereiten. Das erklärt, warum in dem diesjährigen Evangeliumstext für den ersten Advent die Schrift davon berichtet, wie Jesus seinen Jüngerinnen und Jüngern von seinem zweiten Kommen erzählt. Er sagt, dass er wiederkommen werde, wenn die Welt in großer Not sei, und dass die Jüngerinnen und Jünger auf diese Zeichen achten müssten, damit sie nicht unvorbereitet erwischt werden. „Ich sage euch: Diese Generation wird nicht vergehen, bis das alles geschehen ist. Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen.“ Natürlich wissen wir, dass Jesu zweites Kommen nicht eingetreten ist bevor „diese Generation“, seine Zeitgenossen, vergangen ist. Aber das hat nicht verhindert, dass Personen in jeder Generation seitdem diejenigen, die den Status quo herausfordern, fürchten und diese Herausforderer als „anders“ charakterisieren. Für diejenigen, die den Status quo aufrecht erhalten wollen, verursachen diese Herausforderer „große Not“ und ihretwegen wird die Welt (zumindest wie sie sie kennen) zu einem Ende kommen. Viele von uns waren das Ziel für diesen Missbrauch der Schrift – es ist eine übliche Art und Weise, Bewegungen für soziale Gerechtigkeit zu verdammen, einschließlich solcher, die Rassismus und weiße Überlegenheit, das Patriarchat, Homophobie, Transphobie, HIV-/AIDS-Phobie, Gender-Queer-Phobie usw. herausfordern. Und Jesus wusste nur zu gut um die Gefahren, als er seine Nachfolger und Nachfolgerinnen dazu aufforderte, „Seid wachsam!“ Unmittelbar nach Jesu Ermahnung, wachsam zu sein, erfahren wir: „Die führenden Priester und die Schriftgelehrten überlegten, zu welcher List sie greifen könnten, um Jesus festzunehmen und dann umzubringen.“
In der heutigen Sprache sagt Jesus, wir sollen „woke (wachsam, aufgewacht)“ sein – und niemals aufhören, wachsam zu sein, während wir weiterhin den Status quo von Ungleichheit, auch in der Wirtschaft, Diskriminierung und Privilegien herausfordern. Indem wir das tun, verlassen wir uns auf das Evangelium und stellen sicher, dass „seine Worte nicht vergehen werden“.
Amen.

GEBET VON:
Elder Nancy Maxwell (sie)
Elder Nancy ist Mitglied der Spirit of Hope (Geist der Hoffnung) MCC, Kansas City, Missouri, USA, der MCC Topeka, Kansas, USA und wenn sie in Brasilien ist, besucht sie die ICM (MCC) Belo Horizonte. Sie ist Co-Koordinatorin des Professionellen Ausbildungsprogramms für Lai/innen der MCC (L.E.A.D.) und Mitglied des MCC-Netzwerks Geistlicher Leiterinnen und Leiter.


Gebet zum International Transgender Day of Remembrance
20. November 2020

Transgender zu sein, ist ein Geschenk.

Danke, Gott,

Dafür, dass Du unsere Trauer und Müdigkeit in Mut verwandelt hast,
Dafür, dass Du uns den Mut gegeben hast, den Leuten zu sagen, dass wir keine Jungen/Mädchen waren,
Selbst wenn es manche Menschen wütend macht,
Dafür, dass Du uns lehrst, uns zu lieben, wie wir sind,
Dafür, dass Du uns das Geschenk der Ehrlichkeit gibst,
Dafür, dass Du unser Äußeres wie unser Inneres sein lässt,
Dafür, dass Du uns den Mut gibst, wir selbst zu sein.
Gott, erinnere uns an unsere Fülle,
Erinnere uns daran, dass wir ein Geschenk für die Welt sind wegen unserer unendlich komplexen Vielfalt,
Erinnere uns an die alten Zeiten, als Transgender Priesterinnen und Priester und Schamanen und Schamaninnen waren,
Weil die Menschen wussten, dass wir ein Geschenk sind.

So soll es sein.

Kasumi TakaraGEBET VON:
KASUMI TAKARA (sie)
Mitglied der MCC São Paulo, Brasilien. „Ich fühle mich gesegnet, von der MCC São Paulo aufgenommen worden zu sein. Sie ist eine Familie für mich.“


TONANTZIN GUADALUPE (MUTTER GOTTES VON GUADALUPE): BLUMEN UND LICHT, DAMIT DIE VERSCHWUNDENEN WIEDER HEIMKEHRENTONANTZIN GUADALUPE

In Mexiko bringen die letzten September- und ersten Oktobertage schmerzhafte Erinnerungen zurück. Wir wenden uns in unserem Herzen den Gesichtern der hunderten Menschen, die uns fehlen, zu: Frauen, Kinder, Studentinnen und Studenten, Migrantinnen und Migranten, und Trans. Wir erinnern uns wieder an die 43 Lehramtsstudenten von Ayotzinapa, die vor mehr als 6 Jahren verschwunden sind. Wir gedenken wieder des Massakers auf der Plaza de Tlatelolco, das am 2. Oktober 1968 verübt wurde.

Lasst uns eine Kerze entzünden und Studentenblumen auf unseren Altar legen, während wir uns Tonantzin Guadalupe (der Mutter Gottes von Guadalupe) anvertrauen. Das fromme mexikanische Volk glaubt, dass Blumen und Licht Elemente sind, durch die die Toten und Verschwundenen nach Hause kommen. Mit Tonantzin Guadalupe sind wir im Einklang mit der Erfahrung von Müttern, Großmüttern, Brüdern und Vätern, die verzweifelt nach ihren vermissten Kindern und Verwandten suchen, ohne sie zu finden. So gedenken wir in unserem Herzen der Studenten von Ayotzinapa und der tausenden anderen Menschen, die uns fehlen.

Tonantzin Guadalupe steht für Spiritualität und die Suche nach Gerechtigkeit. Sie ist Zeugin einer ewigen Spiritualität, in der die Mutter Jesu uns begleitet. Sie nimmt uns auf, denn sie weiß, wie es ist, in einem Staat zu leben, der träge arbeitet. Sie weint neben uns, denn sie weiß, was es heißt, wegen eines ermordeten Sohnes zu leiden und seinen Leib nicht zu finden. Heute beten wir zu Tonantzin Guadalupe, einer Begleiterin im Schmerz. Wir kommen zu ihr, damit wir einen Glauben leben können, der will, dass wir alle würdig behandelt werden. Durch die Kerze und die Blume hoffen wir, dass die, die wir vermissen, sicher nach Hause zurückkehren.

MÓNICA TREVIÑO ÁLVAREZGEBET VON:
MÓNICA TREVIÑO ÁLVAREZ (sie)
Gemeindeleiterin der ICM (MCC) Libres por Amor
Puebla, Mexiko


Nkulunkulu Ongumnini Mandla Onke (Gott, der Allmächtige), Unkulunkulu othembekile njalo (Gott, der immer treu ist). Gott, der unter vielen Namen angerufen wird. Gott, der die Welt erschaffen hat und alles, was in ihr ist. Gott, der voller Liebe und Barmherzigkeit ist. Wir danken Dir für die vielen Gaben, die Du uns als Menschen in der MCC und in der Welt gegeben hast.

Es war für viele von uns schwer, weil wir einer Pandemie gegenüber stehen, die auf der Welt viele Menschenleben gefordert hat. Wir haben die Hoffnung verloren, aber Du, Gott, hast nicht aufgehört, uns Deine Größe zu zeigen.

In all dem sind wir dankbar für die Lektionen und Botschaften, die dies uns gebracht hat. Wir haben über Dich auf mehr Weisen gelernt, als wir uns vorstellen konnten – dass Du der Gott bist, der immer da ist, auch wenn wir Dich weder sehen noch fühlen. Wir danken Dir, dass Du immer um uns herum warst und uns in der Pandemie mit Deiner Liebe und Barmherzigkeit umgeben hast.

Wir bitten, dass Du uns alle in der MCC und Deine Menschen auf der ganzen Welt durch Deine Kraft und Macht hältst. Führe uns als Dein Volk, dass wir Dich in allen Momenten, in denen wir sind, finden. Lehre uns, lieb und nett zu uns und zu anderen um uns herum zu sein, in dieser unbekannten und unsicheren Zeit, die wir als Dein Volk durchmachen. Ich bete um Weisheit für unsere Leiter und Leiterinnen und Du fahre fort, sie zu stärken während sie fortfahren, dich in der Welt zu repräsentieren.

Wir erbitten dies alles in vielen Namen und in Jesu Namen. Amen.

Rev. Nokuthula DhladhlaGEBET VON:
REV. NOKUTHULA DHLADHLA (sie)
Rev. Nokuthula arbeitet für das Südafrikanische Netzwerk religiöser Leiterinnen und Leiter mit oder persönlich betroffen von HIV und AIDS (SANERELA+) in einem Projekt der Vereinten Nationen zur Beendigung von Gewalt an Frauen und Mädchen. Sie wurde 1998 in der Metropolitan Community Church (MCC) ordiniert. Rev. Nokuthula ist auch eine geistliche Trainerin, die Menschen hilft, ihren eigenen Glaubensweg zu finden und Sexualität mit Spiritualität in Einklang zu bringen.


Dank sei Gott, der uns einen wunderschönen Ruhetag beschert. Wir feiern diesen Tag tief in unseren Seelen. Wir feiern, dass wir christliche Ziele haben.

Denk daran, dass der heutige Tag ein Tag ist, den Gott geschaffen hat.
Wir alle haben die Wahl.
Schützen wir unsere Bäche und Seen?
Kümmern wir uns um Obdachlose, bieten wir ihnen Ruhe an oder behandeln wir sie als wären sie weniger wert?
Lieben wir so, wie Christus es wollte, oder ziehen wir unser Christentum nur als Sonntagskleidung an?
Helfen wir einander?
Helfen wir unseren Geschwistern oder gehen wir vorbei und betrachten ihren Hilferuf als Lüge?

Richten oder urteilen wir über andere Menschen?

Du, Heilige_r, feierst jedes Leben!
Du, Gott, der unser Herz kennt, selbst wenn wir es nicht kennen.
Du, Gott, der unseren Schrei hört, wenn wir um die trauern, die sterben.

Gott, wir bitten um Vergebung. Selbst in unserer Nacktheit vergibst Du uns, Gott.
Mit Dir an unserer Seite kämpfen wir darum, dass Ungerechtigkeit und Rassismus verschwinden.
Wir arbeiten daran, die Ungleichheit zu überwinden,

Gott, hilf uns, nett zu sein.
Erinnere uns daran, dass wir anderen nicht helfen können,wenn wir blind bleiben.

Zum Schluss hilf uns, für alle zu beten!

Jackie GaschoGEBET VON:
JACKIE GASCHO
wurde vor Kurzem vom Weltbund in die Laienleitung der FirstCoast MCC berufen! Jackie hat die erste L.E.A.D.-Klasse absolviert! Jackie ist seit 13 Jahren Teil des Worship Teams und hat in den letzten 10 Jahren bei Bedarf beim Predigen ausgeholfen.
Jackie benutzt die geschlechtsneutralen englischen Pronomina they, their, them.*


Schöpfergott
Liebender Gott
Gott der vielen Namen

Danke
für Deine beständige Gegenwart – von Tag zu Tag, von Moment zu Moment –
in diesen herausfordernden Zeiten und zu allen Zeiten.
Danke, dass Du uns kennst
und dafür, dass Du Dich von uns erkennen lässt durch Deine grenzenlose Liebe.

Danke,
dass Du fest und flexibel bleibst, während wir kämpfen;
dass Du Klarheit zu unserer Verwirrung bringst,
dass Du unseren Schmerz linderst
und uns tröstest, wenn wir trauern.

Danke, Gott
Du bist der Schutz.
Ein Zufluchtsort, Du heißt uns willkommen.
Hilf uns, für Deine Gaben offen zu sein und sie zu empfangen.
Hilf uns, Deiner Treue würdig zu sein.
O Gott,
Hilf uns, in Deine liebende Gegenwart einzutauchen
in dieser Zeit der Pandemie und der großen Ungleichheiten
Wenn wir uns maskieren und Abstand halten
Wenn wir rufen, Strategien planen und protestieren,
Hilf uns, an vibrierende Gemeinschaften zu erinnern und sie mit Dir zusammen zu schaffen,
gegründet und miteinander verbunden in Liebe und Gerechtigkeit,
lokal, regional und global.

Danke, Mitfühlender Gott,
Dass Du neben uns stehst,
Dass Du uns führst und erhältst
durch Deinen aufrüttelnden Geist.

Amen

Dr. Carla SherrellGEBET VON:
DR. CARLA SHERRELL
(sie)
Pfarrpraktikantin an der MCC Washington, DC, USA, und Assistenzprofessorin an der Graduate School of Counseling und dem Somatischen Beratungsprogramm an der Naropa University, Boulder, Colorado, USA.


O Großer und Gnädiger Schöpfer,

An diesem Tag freuen wir uns wiederum
Du bist der Gastgeber und das Mahl
Du bist die Zuflucht und der Herd
Überfluss und Wohlstand bringen wir Deinem Volk
Mögen alle den Reichtum fühlen, Dich durch Deine Gnade zu kennen
Du unser Schöpfer von mehr als genug
Heute hörst du unsere freudige Leidenschaft im Dienste
Du versprichst uns heute unser täglich Brot
Gehorsam Deinem Gebot einander zu lieben
Wie Du uns geliebt hast
Wir sollen an Deiner Liebe erkannt werden
Nicht mehr in die Armut gedrängt
Wir wissen, dass wir Dein wertvollster Schatz sind
Denn wo Dein Schatz ist, da wird auch Dein heiliges Herz sein

Deshalb mögen wir immer fest und unbeweglich sein, meine geliebte Familie
Immer im Werk unseres Retters uns übertreffen, denn wir wissen, es ist niemals vergeblich
Du antwortest heute auf unser Gebet in DEINEM Mächtigen Namen und allem, was Heilig ist

Wir machen ein Ende mit Armut in all ihren Formen überall
Und So Ist Es
Amen

Jackie LaughlinGEBET VON:
JACKIE LOIS STRACHAN LAUGHLIN
ist dienende Leiterin als dankbarer Teil der Seelsorge an der Metropolitan Community Church Washington, DC. Sie empfindet große Freude im Gebet. Sie schloss sich im April 2015 der MCCDC an und alles ist gut.


O Gott des Lebens und der Liebe,

während wir uns dem Weltweiten Tag der psychischen Gesundheit (10. Oktober) nähern, wissen wir und Du von zu vielen Selbstmorden von Transfrauen, besonders von Schwarzen, und von so vielen anderen, die sich fühlen, als ob die Welt sich nicht um sie kümmert.

Hilf uns, uns an folgendes zu erinnern:
Wir sollen füreinander sorgen.
Wir sollen tatsächlich für die ganze Welt, die menschliche und nichtmenschliche, sorgen.
Wir alle existieren durch deine reichhaltige Schöpfung.
Unsere Leben sind unentwirrbar verbunden in dem göttlich inspirierten immer wachsenden und sich verändernden Netz.
Ein Leben retten, einen Tod verhindern, den Schmerz der Sinnlosigkeit eines Menschen, der in den Tiefen der Verzweiflung ist, überwinden ist nicht allein die Arbeit von Professionellen, sondern eine Verpflichtung, die auf uns alle gelegt ist.

Hilf uns auch, uns daran zu erinnern, dass psychische Gesundheit eine von drei Bedingungen ist, um voll das zu leben, was Du uns gibst, dass sie genauso lebensnotwendig ist wie körperliche Gesundheit und geistliche Gesundheit – tatsächlich sind die drei verbunden an der Wurzel jeder Seele – dass Du, Heiliger, jede und jeden von uns, uns alle rufst, Zeugen und Zeuginnen und Beschützerinnen und Beschützer von allem Leben, aller Liebe, aller Gesundheit zu sein.

GEBET VON:
REV. DR. ROBIN HAWLEY GORSLINE
ist der Stadtschreiber/-theologe bei der MCC Washington, DC, USA, und Autor eines Blogs, TheNakedTheologian.org.


Ein Gebet um Heilung

Gott, hilf mir und meiner Familie, unseren Geist wieder auf Dich zu richten. Ich weiß, dass wir damit aufhören müssen, daran zu denken, was in dieser Welt vor sich geht. Hilf uns, dass wir treu im Gebet sind. Möge Dein Geist über uns wachen und uns beschützen. In Jesu Namen Amen

Diakonin Tressie Carter,
MCCNY

Gebet für uns alle

Ewiger,

die letzten fünf Monate waren sehr schwierig für uns. Viele von uns haben Verluste in so vielen Bereichen unseres Lebens erfahren. Wir haben gesehen, wie von uns geliebte Menschen von Covid 19 weggerissen wurden, und konnten nicht dabei sein, als sie ihren letzten Atemzug getan haben. Manchen von uns wurde gesagt, dass wir nicht in der gewohnten Umgebung arbeiten könnten und manche wurden von ihren Jobs zur Heimarbeit geschickt, während andere gezwungen wurden, ohne persönliche Schutzkleidung inmitten von spiralförmig steigenden Todeszahlen überall zu arbeiten. Wir haben gesehen, wie unser Land einen großen Schritt rückwärts in Richtung Ungerechtigkeiten, die noch 2020 nicht für möglich gehalten wurden, getan hat. Unseren Kindern wurde die Freiheit, Kinder zu sein, verweigert, weil sie nicht mehr mit ihren Klassenkameraden und Klassenkameradinnen sein, ihre LieblingslehrerInnen sehen, mit Freundinnen und Freunden spielen und in manchen Fällen nicht draußen sein durften. Viele von uns sind damit aufgewachsen, dass 2020 eine perfekte Vision ist, aber im Falle dieses Jahres ist die Vision über diese Welt, die wir kennen, vor unseren Augen entschwunden. Wir sind unsicher, wie unsere neue Welt aussehen wird. Aber ich weiß, dass Du, Ewiger, eine kontinuierliche Gegenwart bist, von der wir abhängig sein können. Möge das Licht Deines Kindes, Jesu des Gesalbten, über uns leuchten und uns den Weg zeigen, wie wir besser, größer und der Wandel sein können, den wir in unserer Welt sehen wollen, aber wichtiger, dass wir die Menschen sind, als die Du uns geschaffen hast. Wir kommen demütig und vertrauen darauf und glauben daran, dass Du immer noch alles zu unserem Besten tust. Höre unsere Bitten und Gebete im Mächtigen Namen Jesu. Amen, Ashe’, Möge es so sein und so soll es sein!

Norma J Sharp,
MCCNY/Unity Fellowship Church NewArk

Deacon Tressie CarterGEBET VON

DIAKONIN TRESSIE CARTER
MCC New York, USA

Norma J. SharpGEBET VON

NORMA J SHARP
MCC New York/Unity Fellowship Church NewArk
New York, USA


O Gott der riesigen und vielfältigen Schöpfung,

Wir danken und feiern jede Vielfalt und alle Deine Kinder und alle Art und Weisen wie sie sich indentifizieren und Liebe ausdrücken. Diese Woche, in der wir den Tag der Bisexualität feiern, danken wir besonders für alle unsere bisexuellen, pansexuellen, omnisexuellen und polysexuellen Geschwister und auch alle im Spektrum von nichtmonosexuellen oder queeren Identitäten. Mögen wir von ihnen lernen und inspiriert werden von der schönen und inspirierenden Vielfalt der Liebe und Anziehung, die Du geschaffen hast, o Gott.
Hilf und stärke uns, für unsere Geschwister aufzustehen und auszurufen und alle Individuen und Strukturen zu demontieren, die versuchen, Deine Bi+-Kinder auszulöschen oder klein zu machen.
Gewähre allen Deinen Bi+-Kindern alle Kraft und Überzeugung, die sie brauchen, um ihr Leben laut auszuleben – stolz, wer sie sind, wen sie lieben und wie Du sie in all Deiner Weisheit und Liebe geschaffen hast.

GEBET VON

MICHAEL EASTERLING (er)
Pastoral Operations Manager
Metropolitan Community Church of New York
MCCNY-Wohltätigkeitsprojekte
446 W. 36th St.
New York, NY 10018
www.mccny.org


Schwullesbischer Gott,

wir sind Deine LGTBQIA+-Prophetinnen und Propheten, Deine schwullesbische Kirche; und mit Hilfe der Gnade Deines Geistes in uns lassen wir das erwachen, was wir zu oft in die Tiefen des Schlummers der Bequemlichkeit haben gleiten lassen: Das heißt, die verwandelnde Verkündigung der Evangeliumswahrheiten, durch die wir einzigartig gestaltet wurden, um sie effektiv zu teilen und zu verwirklichen.

Lass uns weder die Zustimmung unserer progressiven Geschwister im Glauben suchen noch darauf warten, die unter den Fragen nach virtueller Eucharistie, der Definition von „defund“ („unter Geldmangel leiden; die finanzielle Unterstützung entziehen“) oder ob schwarze Leben zählen (black lives matter), ohne sie mit Großbuchstaben zu schreiben leiden.

Lass uns nicht auf unsere Freundinnen und Freunde aus den großen Konfessionen warten, die wir als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lieben, selbst wenn wir ihre Treue zu Theologien anerkennen, die den revolutionären Christus-Geist bei ihren Vorfahren und Vorfahrinnen nicht bezwingen können im Gegensatz zu den imperialen Impulsen der Moderne im globalen Norden, in dem sie sich befinden.

Lass uns eher in unserem kollektiven Willen den Sinn unserer Bestimmung und Partnerschaft wiederbeleben mit dem wilden Weg Deines Geistes, genauso wie Sie sich in dem Vorstellungsvermögen unserer 12 Vorgänger und Vorgängerinnen bewegt hat, die sich vor ungefähr 52 Jahren versammelt haben in mutiger Antwort auf Ihre Führung.

Diejenigen, die wussten, wenn auch nur in dem unterbewussten inneren Raum, den wir zu Recht das Seufzen Deines Geistes nennen, dass Du sie für eine Aufgabe vorbereitetest, die frei von den Zwängen der westlichen Art, von Gott zu reden, sein muss.

Diejenigen, die auf Deinen Ruf reagierten mit unserer Befreiung im Sinne, zusammen mit anderen befreienden Glaubensbewegungen, die auf denselben Ruf reagiert haben.

Diejenigen, die eine weltweite Bewegung gebaut haben, die Raum für die Entwicklung von Queer Theologies geschaffen hat, damit Schwule und Lesben von einem wundervoll queeren Gott der radikal inklusiven Liebe sprechen können.

In dieser Zeit von Krise und Plage erinner uns daran, wer wir sind und wo wir durchgekommen sind.

In dieser Zeit von Tyrannei und Unterdrückung erinner uns daran, wozu wir gerufen wurden und wofür wir bestärkt wurden.

Während die Gerechtigkeit nach Atem schreit unter dem erstickenden Gewicht sich selbst dienender Lügen, belebe unser queeres Zeugnis der befreienden Kraft der Wahrheit, die deine Leute befreit.

Während die Hoffnung von Geiz niedergeschlagen und von seiner Bettgenossin, Gleichgültigkeit, zum Schweigen gebracht wird, lass uns wieder einmal unser tödliches Schweigen durch den lebenspendenden Lärm des Verrückt Spielens eintauschen.

Lass die Wichtigkeit unserer Weihe als Dein queerer Leib Christi wiedererwachen besonders geformt für diesen Moment, der den Grund unserer Annahme, wie unsere Welt geordnet ist und was wir von ihr erwarten können, „queert“.

Berühr wieder unsere Lippen mit der feurigen Kohle, Heiliger.
Sprich zu uns davon, wie Du uns vor dem Feuer, das nie
verlöscht, retten willst, großer ICH BIN.
Beauftrage uns wieder, Gott mit uns, dass wir den Bereich Deines himmlischen Reiches sich in unseren Gemeinden, unseren Nationen und durch die von uns geteilte Welt ausbreiten lassen.

Wir sind Queer, wir sind hier, wir sind MCC/ICM;

Und wir sind wieder hier, bereit, mit Dir alles zu riskieren, um die Gute Nachricht von Deiner Liebe und Gerechtigkeit zu all denen zu bringen, deren Schreie an Dein Ohr gedrungen sind.

Lass es uns nach Deinem Wort geschehen. Amen.

Rev. Ty BradleyGEBET VON

REV TY BRADLEY
Pastor für Gerechtigkeit,
Sunshine Cathedral, Florida, USA
Global Justice Institute (Institut für weltweite Gerechtigkeit)


Gott mit vielen Namen,

wir bekennen, dass es oft schwierig ist, Dich in unserer heutigen Welt zu sehen. Unsere Schwestern und Brüder leiden unter Gewalt, Diskriminierung, Unterdrückung und Marginalisierung, während sie um ihr Leben fürchten müssen. Wir erinnern uns daran, dass jeder in Deinem Bilde geschaffen ist, von Dir tief geliebt und „sehr gut“ genannt und wir rufen deshalb nach Gerechtigkeit – dass Recht fließt wie ein Strom und Gerechtigkeit wie ein nie enden wollender Bach. Wir möchten die Instrumente Deines Friedens sein, lieber Gott, und wir beten, dass der Lärm, den wir wegen Deiner Leute machen wie wunderschöne Musik in Deinen Ohren klingt. Gib uns Mut, zu stehen, und wenn wir alles getan haben, um zu stehen, weiter in Solidarität für die, deren Stimme noch gehört werden muss, einzustehen. Gib uns ein Herz der Liebe, wenn wir uns vom Bösen umgeben fühlen. Gib uns Ausdauer, wenn wir müde werden. Gib uns Weisheit, um effektiv zu sprechen und authentisch zu leben und Deine Gegenwart für die Ausgestoßenen und die Fremden zu sein. Vor Allem, Gott, mögen wir Dich in Menschen, in Bäumen und Blüten, in Wasser und Luft und in Deiner ganzen Schöpfung sehen. Und mögen wir Saaten des Friedens, der Liebe, der Freude und des Glücks hervorbringen. Im Namen Jesu beten wir. AMEN.

GEBET VON

REV. DR. JIM MERRITT
Direktor für Osteuropäische Angelegenheiten
Global Justice Institute (Institut für weltweite Gerechtigkeit)


Geist unbezwingbarer Hoffnung und bleibenden Friedens,

vor kurzem wurde eine multiethnische Tochter von Immigranten zur Vizepräsidentschaftskandidatin einer großen politischen US-Partei. Lasst uns politische Ideologien für einen Moment beiseite lassen und uns über diese Bejahung von heiliger Vielfalt freuen.

Natürlich heilt dieser historische Moment nicht die vielen Wunden der Welt. Die Hungernden brauchen immer noch Essen. Die Leute in unsicheren
Wohnverhältnissen brauchen immer noch ein sicheres und komfortables Zuhause. Kinder müssen beschützt werden. Der Wunsch nach Frieden muss den Schrei nach Krieg überdauern.

Dieser Moment an sich wird weder Rassismus aus unseren Herzen, noch Frauenfeindlichkeit aus unserer Mitte, noch Fremdenfeindlichkeit aus unseren Gemeinschaften entfernen.

Dieser Moment süßen Optimismus’ an sich wird weder die gleichgeschlechtlich Liebenden erheben, noch die Welt sich über das schöne Wunder von nicht-binären, gender-fluiden, gender-queeren und *Transgender-Menschen freuen lassen.

Dieser Moment, wenn auch kraftvoll, ist nur ein Moment. Lasst uns ihn feiern und dann für mehr lebensspendende, liebesbejahende, geistlich befreiende Momente arbeiten.

Lasst die Tage von Virulenz und Gewalt Tagen von Hoffnung und Heilung, Freude und Gerechtigkeit weichen.

Diese Gebete beten wir im Namen der göttlichen Güte.

Amen.

GEBET VON

REV. DR. DURRELL WATKINS
Älterer Minister, Sunshine Cathedral
Fort Lauderdale, FL USA


Herr Jesus,

du bist der Weinstock, wir die Reben.

Hilf uns zu verstehen, was das heißt in unserem Leben.

Wir wollen immer etwas erreichen. Für uns und andere Probleme lösen und Leid mindern. Dabei vergessen wir häufig, mit wem wir dabei verbunden sein sollen und von wem wir unsere Kraft beziehen sollen.

Heiliger Geist,

erinnere Du uns an all die Dinge, die du uns schenken willst, und, die wir mit dir, in dir und durch dich tun und erleben dürfen und sollen.

In Jesu Namen.

Amen.

Franka StrietzelGEBET VON

FRANKA STRIETZEL
“Über 20 Jahre war ich Mitglied der Basisgemeinde MCC Hamburg und später der MCC North London, UK.
Hier habe ich meine wichtigsten Freunde getroffen. Dank der Kirchen, die derzeit ihre Gottesdienste live streamen, kann ich mich online dem MCC North London und dem MCC Cologne anschließen.
Ich bin ein Organisationspsychologe, der hauptsächlich als Führungstrainer und Berater außerhalb der Seestadt Margate in Großbritannien arbeitet. ”


Heilige Geisteskraft unter uns
Gepriesen sei deine Gegenwart
Deine Kraft komme
Auf dass sie Gutes bewirke
Wie in mir so auch unter uns
(Er-)Nähre uns alle
Vergib, dass ich unvollkommen bin
Wie auch ich vergebe anderen ihre Fehler
Und führe uns immer wieder zum Licht
Und geleite uns in der Dunkelheit
Denn du bist Unendlichkeit
Und Freude und Geborgenheit
In Ewigkeit
Amen

KATHARINA PAYKGEBET VON

KATHARINA PAYK
MCC Wien (Österreich)
“MCC ist für mich – als protestantischer Theologe – die Utopie-Version meiner christlichen Lokalisierung. Deshalb haben wir gerade MCC in Wien gegründet – einem Ort, an dem wir als queere Untertanen am freiesten üben und beten können.”


Der 12. August ist der Internationale Tag der Jugend.
Eine Version des Vaterunser

Göttliche Liebe, Quell allen Gutes, Allgegenwärtiger, heilig sind Deine vielen Namen. Dein Reich entfaltet sich. Dein Verlangen nach Heilung und Versöhnung aller Dinge wird erfüllt. Den Himmel finden wir in der großartigen Verbindung all unserer Herzen und im Herzen der Schöpfung. Du arbeitest durch uns, um den Bedürfnissen eines jeden Menschen gerecht zu werden und für die Heilung der Erde. Danke für Deine überströmenende Gnade, die alle Fehler vergibt, wenn wir zur Liebe umkehren. Mögen wir Dich widerspiegeln, wenn wir anderen vergeben. Du hörst nie auf, mit uns zu reisen, selbst in den schwierigsten Zeiten. Du bist unser Großer Befreier von Unterdrückung.
Denn Dein ist die Geliebte Gemeinschaft, die Christuskraft und unsere nie endende Treue, innerhalb und außerhalb der Zeit. Und so ist es! Amen.

Rev. Brian HutchisonGEBET VON

REV. BRIAN D. HUTCHISON, M. Div. (Master der Theologie)
Leitender Pastor der Emerald City MCC Seattle (Smaragdstadt MCC Seattle),
Washington, USA


Heiliger, unser Schöpfer und unsere Quelle,

Deine Menschen sind verletzt und müde.
Wir sind wütend und unser Herz ist gebrochen.
Wir wenden uns Dir zu, in dem Wissen, dass Du in diesem Kampf bei uns bist.
Du erhältst uns und mit Deiner Hilfe werden wir nicht fallen.

Liebhaber unserer Seelen, wir haben das Bedürfnis, Deine Gegenwart zu fühlen.
Gieß deine Inspiration auf uns aus;
Lass sie uns bedecken, füllen und durchbringen.
Wir sehnen uns danach, dass Dein KönigInnenreich komme.
Wir streben danach, dass Dein Wille geschehe.

Macher aller guten Dinge, wir danken Dir,
denn Du hast Wunder gewirkt und Du hast noch mehr Wunder.
Wir preisen Dich!
Wir vertrauen Dir.
Wir wenden uns Dir zu.
Heb uns empor.
Halte uns.
Gib uns Atem.

Amen.

Rev. Tijuana Gray

GEBET VON

REV. TIJUANA GRAY
(sie)
Sie ist Pastorin der Metropolitan Community Church Topeka (Kansas, USA)


Lieber Gott,

während unsere Welt eine globale Pandemie erlebt,

zeig uns , wo unser Fokus sein soll, inmitten unserer Geschwister, die sich kraftlos, unsichtbar und ungeliebt fühlen.

Während Trennungen nach Rasse, Geschlecht und Politik die Gesellschaft zerreißen,

lehre uns, unsere Unterschiede mit Demut in Ehren zu halten.

Und wenn es Zeit zum Wiederaufbau ist, führe uns, leite unsere Energien und Ressourcen zu den Schwächen in unseren Diensten, die in schwierigen Zeiten offenbart wurden.

Stärke uns, gib uns den Mut und die Vision von Pfingsten,

um eine Kirche zu sein, die für Veränderung kämpft, eine Gemeinschaft, in der der Geringste von uns im Herzen unserer Mission ist.

Lass uns nicht in Selbstgefälligkeit und Komfort eingelullt werden.

Es ströme aber das Recht wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach.

Amos 5,24

Carole Yeoh - Norther Lights MCCGEBET VON

CAROLE YEOH
ist seit über zehn Jahren Teil der Northern Lights MCC in Newcastle upin Tyne, Vereinigtes Königreich. Sie liebt die MCC, weil sie Vielfalt bejaht und die akzeptierendste kirchliche Gemeinschaft ist, die sie je erlebt hat.


„(…) wir kennen Dich unter vielen Namen (…)“

Ich danke dem Gott, der Vater und Mutter ist, dass Er uns erlaubt, Ihn oder Sie unter vielen Namen anzurufen. Das ist wunderbar! Gott möchte von uns angerufen werden und wir können sicher sein, dass Er oder Sie uns antwortet. Gelobt sei Sie oder Er, der auf Gebet jenseits von strukturierten Sprachen hört. Gesegnet sei der Gott, der Nzambi oder Jehova ist, und der sich uns als Jesus offenbart hat! Ich danke Dir, dass wir in der MCC zum großartigsten Festmahl eingeladen sind, dass die Erde je gesehen hat, zu der buntesten Party, die es je gab. Das sind die Farben Gottes. Farben eines Volkes, das als Community einen Gott offenbart, der niemandem einen Stein gibt, der um Brot bittet. Eine Mutter, die ihr Kind nicht vergeblich rufen lässt. Eine Göttin, eine Frau, die ihre Söhne und Töchter schützt und die niemals den Mut haben wird, sie aus dem Haus zu werfen. Den Gott, der nach dem verlorenen Schaf sucht. Den Gott, der uns mit bell hooks, Marsha P. Johnson, Carolina Maria de Jesus, Conceição Evaristo und Jorge Lafond beschenkt hat. Dem Gott, der die MCC erwählt hat, wie Maria gewählt hat, meinen tiefsten Dank! Möge Deine ewige Liebe in uns geboren werden, von Generation zu Generation.

Deacon Jeferson RodriguesGEBET VON

JEFERSON RODRIGUES
(er)
ist Diakon in der MCC Rio de Janeiro / Brasilien, PAD – Direktor. Aktivist in der Schwarzen Evangelikalen Bewegung, Geograph, Doktorand in öffentlicher Verwaltung und Mitglied der MCC seit 2006.


Heiliger, führ uns, während wir fortfahren von einer immer mehr sich verändernden Welt zu lernen und uns an sie anzupassen, durch unruhige Zeiten in Lande des Überflusses. Bring die Reichen mit den Armen, die Gesunden mit den Kranken, die Vergessenen mit den Priviligierten auf eine Höhe. Bewahre uns vor der Versuchung, unsere Vergangenheit als unsere Zukunft zu betrachten; offenbare Deine Pfade in eine strahlendere und gerechtere Welt.

Stärke, belebe und umfange Dein ganzes Volk, damit wir nach den Einsamen schauen und uns um die Hungrigen sorgen. Denn der Hunger der Welt ist tief und wir müssen uns um den physischen Hunger unserer Geschwister kümmern, uns um den geistlichen Hunger unserer Seelen kümmern, die gebrochenen Herzen unserer Communities verbinden.

Führ uns zu dem größeren Guten, in dem wir alle in Deiner Gegenwart schwimmen. Denn Du bist es, der uns gerufen hat, der uns hingestellt hat, der für uns sorgt.

Mögen wir den Geist kennen, der uns zusammen zieht; mögen wir den Geist kennen, der uns in Liebe verbindet.

Rev. John McLaughlinGEBET VON

REV JOHN MCLAUGHLIN
Leitender Pastor
St. Jude’s MCC, Wilmington, North Carolina, USA


Schöpfergott, Geist des Lebens, Du, der Du deine ganze Schöpfung gut genannt hast, wir kommen zu Dir als Teilnehmer und Teilnehmerinnen an Deiner glorreichen Schöpfung. Du hast uns mit Deinem Hauch hervorgerufen und uns in eine geliebte Gemeinschaft gezogen in Deinem Namen. Wir vereinigen uns mit der ganzen Schöpfung im lauten Singen Deines Lobes für das Geschenk des Lebens, mit dem wir gesegnet wurden,

Du bist es, der jeden und jede von uns geschaffen hat, Dein Volk, in Deinem göttlichen Bild, ein wunderschönes Spektrum von Farbe, Geschlecht, Gaben und Leidenschaften. Du hast uns die Gaben von Gnade und Liebe geschenkt. Du hast uns aufgezogen und zu einer dynamischen Gemeinschaft der Inklusion geformt. Wir, die Gemeinschaft der MCC, feiern Deine Liebe und versuchen immer mit Dir da zu sein, wenn wir versuchen, treu Deinen Ruf nach Liebe, Gerechtigkeit und Inklusion auszuleben.

Wir glauben, dass wir als Menschen der Auferstehung dazu berufen sind, das Leben einer neuen
Schöpfung zu leben, in der die richtige Beziehung zum gesamten Rest von Gottes Geschöpfen wieder voll hergestellt ist. Während wir treu in Dir leben, mach es möglich, uns daran zu erinnern, unser ganzes Selbst Deiner Gegenwart zu öffnen, wie sie glorreich in den Blumen, die blühen, den Vögeln, die singen, der Erde unter unseren Füßen und dem tiefen blauen Himmel über uns sich zeigt.
Deine ganze Schöpfung möge uns an die Weite des Lebens und an die Vielfalt der Schönheit in allem, was Du gemacht hast, erinnern und dafür sorgen, dass wir immer Liebhaber Deiner Welt sind und uns umeinander kümmern. In Deinem Heiligen Namen beten wir.
Amen.

Annie Steinberg-BehrmanGEBET VON

REV. ANNIE STEINBERG-BEHRMAN
Senior Pastor
Pronomen sie / sie


Gnädiger…Immer Liebender…Göttlicher…
Wir rufen Dich an in diesen für so viele in unserer Welt sehr schwierigen Zeiten.

In Dir haben wir immer Hoffnung für die Menschheit gefunden.Während wir durch unsere Welt gehen, erinnern wir uns daran, dass Du uns dazu berufen hasst, die Christusträger und- trägerinnen zu sein, und wir beten, dass der Weg, den Du uns mitzuteilen eingeladen hast,immer klarer wird, selbst wenn er schwierig oder trübe ist, oder unseren Plänen zuwiderlaüft.

Du hasst uns dazu berufen, Deine Christusträger und Christusträgerinnen zu sein, und wir sehnen uns danach, diesen Weg auszuleben.
Demütig bitte wir Dich, dass Du und hilfst, mutig auf diesen Ruf zu antworten sowohl auf traditionelle als auf neue Weisen, damit wir unserer Welt eine neue Morgendämmerung bringen können.

Stärke unsere Entschlossenheit, die Rückkehr zum Normalen zu meiden und stattdessen als mutige und hingebungsvolle Jüngerinnen und Jünger des Christus zu arbeiten, indem wir den Christus mit jedem Schritt, den wir tun. In die Welt bringen.

Füll uns mit dem unauslöschlichen Sehnen, Deine Arbeiterinnen und Arbeiter zu sein. Füll uns überreichlich mit Deiner Liebe und Güte.

Mach uns zu Deinen Christusträgerinnen und -trägern.
Im vollkommenen Namen Jesu beten wir

Joan Higgs MCC Key WestGEBET VON

JOAN HIGGS
Und als Pronomina sie, ihr.
MCC Key West
Florida, USA
1989 Diakonin an der MCCKW. Seitdem bei der MCCKW. Zur Zeit sellvertretende Vorstandsvorsitzende.


Liebender Gott,

wir kommen heute zu Dir von überall auf der Welt. Wir kommen von so vielen verschiedenen Erfahrungen. Danke für Deine große Liebe zu jeder und jedem von uns. Danke für Deinen reichen Segen.
Selbst inmitten einer weltweiten Pandemie bist Du bei uns.
Inmitten der Anpassung an eine neue Normalität bist Du bei uns.

Danke für Deine großartige Weisheit – möge sie unsere Entscheidungen lenken.
Danke für Deine heilende Kraft – möge sie uns halten.
Danke für Deine liebevolle Gegenwart – möge sie uns trösten.

Mögen wir genau jetzt wissen, wir sind nicht allein.
Du bist unser Fels, unser Zufluchtsort und der Eine, der unser Haupt hochhält.
Mögen wir fortfahren, nach Dir zu schauen, heute und alle Tage, die folgen.
Du gibst uns Kraft für heute und eine strahlende Hoffnung für morgen.

Rev. Dan KoeshallGEBET VON

REV. DAN KOESHALL
Pronomen: Er
Leitender Pastor
Metropolitan Community Church San Diego
TheMetChurch.org


Geist des Lebendigen Gottes, möge uns deine Gegenwart auf unserem Weg vorwärts stärken, damit wir die Trägerinnen und Träger deiner Liebe für die sein mögen, die Dich durch uns kennenlernen möchten.

Auferstandener Christus, gib uns den Mut, den Herausforderungen des Lebens mit einem Glauben und einer Hoffnung entgegenzutreten, die Du uns gezeigt hast.

Heiliger Geist, unsichtbare Kraft, die das menschliche Herz inspiriert, über die eigenen Bedürfnisse hinaus zu schauen; ermutige uns, nach dem größeren Gut zu streben.

Möge unser Glaube unsere Augen vom Himmel zu den Straßen wenden.

Möge unsere Hoffnung allen Menschen helfen, sich akzeptiert und eingeschlossen zu fühlen.

Möge unsere Liebe sich zu den Verletzlichsten, an den Rand Gedrängten, Hungrigsten, Durstigsten, Nackten, Kränksten und Gefangenen erstrecken.

Während wir auf dem Weg zu Wiederherstellung und Heilung sind, mögen wir lernen, uns selbst zu heilen, damit wir andere heilen können, denn wir können nicht das geben,was wir nicht haben.

Großer Geist des Trostes, des Mitgefühls und der Barmherzigkeit, hilf uns, die Lehren von heute zu ziehen, damit wir morgen eine stärkere Grundlage bauen.

Dies beten wir im Namen des Auferstandenen Christus. Halleluja. Amen.

Rev. Alejandro EscotoGEBET VON

REV. ALEJANDRO ESCOTO
(ErSie)
Beigeordneter Pastor im Dienst an Hispanics und Latinx
Founders Metropolitan Community Church Los Angeles


Gott, der du bei uns wohnst, wir sind dafür dankbar, dass Du uns nie allein gelassen hast. Du hörst unsere Gebete und Du kommst zu uns und gibst uns Dich ganz ohne etwas zurückzuhalten. Mögen wir das Geschenk Deiner grenzenlos umfassenden Liebe austeilen, das wir in Dir gefunden haben, durch den Willen, unsere Hände, unsere Füße, unsere Augen, unsere Stimmen treu für Deinen Dienst zu benutzen. Mögen wir Dein Gebot tagtäglich zu lieben ausleben, während wir Gerechtigkeit in der Welt verlangen, verkünden und üben. Öffne uns unseren Anteil am Aufbau der Geliebten Gemeinschaft. Amen.

Rev. Vickey GibbsGEBET VON

REV. VICKEY GIBBS
ist die Beigeordnete Pastorin der Resurrection MCC (MCC der Auferstehung) in Houston, Texas, USA, wo sie seit November 2015 dient. Ihr letzter Weltbunddienst war die Lobpreisleitung auf der Weltkonferenz 2019 in Orlando, Florida, USA. Davor hat sie neun Jahre lang für das Büro für Gemeinde-Neugründungen der UFMCC gearbeitet.


Gott, wir schreien zu Dr in Zeiten von großem Unglück und Chaos: Hast Du dies verursacht? Warum passiert das? Warum stoppst Du nicht all dieses Leiden? Du hättest dies verhindern können, warum hast Du’s nicht?

Herrgott, dein Sohn Jesus stellte dieselben Fragen, wie alle Deine Propheten und Priester und Bibelschreiber.

Herrgott, wie beten, dass Du uns mit Trost segnest in dem Wissen, dass Leid in Frage zu stellen natürlich und tatsächlich heilig ist. Es zeigt, dass wir uns um unsere Mitmenschen kümmern und das ist heilig.

Wir beten, dass wir verstehen mögen, dass Du Deinen Sohn Jesus gesandt hast, alles zu erfahren, was es heißt, menschlich zu sein. Er liebte, wie wir lieben. Er weinte, wie wir weinten. Er blutete, wie wir bluteten. Er trauerte wie wir trauerten. Er litt unter Ungerechtigkeit wir wir leiden.

Durch Jesus hast Du uns gezeigt, dass Du uns so sehr liebst, dass Du einer von uns geworden bist.

Allwissender Gott, Du hast uns so sehr geliebt,dass Du uns geschaffen, gesegnet und uns Deine Geliebten genannt hast, wohl wissend. dass, wie eine Mutter oder ein Vater leidet, wenn ihr oder sein Kind leidet, Du leidest, wenn wir leiden.

Du hast gelitten, als Deine Kinder an HIV/ AIDS gestorbrn sind. Du fühltest den Schmerz des Andersseins, als unsere HIV-positiven Geschwister unter Stigma litten.

Du leidest auch, wenn wir an COVID-19 leiden.

Herrgott, wir beten, dass, wenn Du leidest, wenn wir leiden, wir näher zu Dir und zueinander gezogen werden. Zieh’ uns näher in die Gottheit. Näher, als je zuvor.

Lass uns die heilige Spannung zwischen den Fragen, warum Leiden passiert, und der heiligen Solidarität, dass Du bei uns bist, hochhalten.

Möge unsere Liebe öffentlich gezeigt werden, während wir nach Gerechtigkeit rufen. dass Regierungen auf der ganzen Welt auf die Armen und Unterdrückten reagieren, die am meisten in diesen Zeiten leiden.

In Jesu Nahmen beten wir.

Amen

Rev. Alex PittawayGEBET VON

REV ALEX PITTAWAY – Senior Pastor – MCC Brisbane – Australien 


Gott, heute erheben wir Römer 13,11 inmitten von COIVID-19.

Römer 13, 11: “[D]enn ihr wisst, dass der Zeitpunkt gekommen ist, dass die Stunde da ist, vom Schlaf aufzustehen. Jetzt! ist die Rettung näher als zu der Zeit, als wir zu vertrauen begannen.”

Wenn wir depressiv werden, weil wir weit weg von geliebten Menschen sind und uns nicht physisch nahe kommen können. Wenn wir nicht arbeiten gehen können und nicht bezahlt werden. Wenn wir nicht rausgehen und einkaufen können. Wenn wir weder Handdesinfektionsmittel noch Klopapier finden können. Wenn wir krank und von geliebten Menschen getrennt sind. Wenn wir da rausgehen müssen, weil wir als notwendig gelten. Wenn wir unser Leben riskieren, weil wir Pflegende inmitten der Pandemie sind. Wenn wir überwältigt sind. Wissen wir, dass Du immer noch bei uns bist. Deine rettende Gnade ist uns näher denn je. Hilf uns, eine tiefere Beziehung mit Dir aufzubauen, damit wir diese rettende Gnade noch stärker fühlen.

Deine Worte reden zu uns. “[I]hr wisst dass der Zeitpunkt gekommen ist, dass die Stunde da ist, vom Schlaf aufzustehen.” Wir bitten, dass du jeden von uns aufweckst, in dieser Zeit, in diesem Moment. Benutze jede und jeden von uns, jemand durch Dich zu retten. Diesen Anruf zu machen. Zufrieden und friedlich zu sein. Diese Lebensmittel abzulegen. Ein hörendes Ohr in einem Online-Chat zu Verfügung zu stellen. Jobaussichten zu teilen, wo sie gebraucht werden. Für- und miteinander zu beten. Diesen ungedeckten Bedarf zu stillen.

Du gehst mit uns und wirkst durch uns. Du errettest uns. Uns alle. Mich und dich. Jeden Tag. Amen.

Nach dem Liedtext steht ein Videolink für den Song Every Day von Rascal Flats(sic!). Bitte nimm dir Zeit, mit Gebet den Text zu lesen und das Video anzuschauen und das Lied anzuhören.

Every Day (Jeden Tag) von Rascal Flatts

Du hättest dich anmutig niederbeugen können
Aber du tatst es nicht.
Du wusstest genug
Um genug allein zu lassen
Aber du machtest es nicht

Ich werde verrückt
Und versuche, mir aus dem Weg zu gehen
Die Unordnung, die ich gemacht habe
Aber meine Geheimnisse sind so sicher
Der Einzige, der mich umfasst
Ja, Du umfasst mich
Ich staune darüber

Wie Du jeden Tag
Jeden Tag, jeden Tag
Mein Leben rettest

Ich bin am Boden zerstört und
Verdrängt
Und Du bist der Trost
Manchmal ist der Ort, wohin ich gehe
So tief und dunkel und verzweifelt
Ich weiß nicht, ich weiß nicht

Wie Du jeden Tag,
Jeden Tag, jeden Tag
Mein Leben rettest

Manchmal schwöre ich, ich weiß nicht
Ob ich komme oder gehe
Aber Du sagst immer etwas
Ohne selbst zu wissen
Dass ich an Deinen Worten hänge
Mit all meiner Kraft und es ist richtig
Ja, mir geht’s gut, noch für eine Nacht

Jeden Tag,
Jeden Tag, jeden Tag, jeden Tag
Jeden Tag, jeden Tag
Rettest Du mich, rettest Du mich, oh, oh, oh

Jeden Tag,
Jeden Tag, jeden, jeden Tag,
Jeden Tag rettest Du mein Leben

Every Day by Rascal Flatts

You could’ve bowed down gracefully
But you didn’t
You knew enough to know
To leave well enough alone
But you wouldn’t

I drive myself crazy
Tryin’ to stay out of my own way
The messes that I make
But my secrets are so safe
The only one who gets me
Yeah, you get me
It’s amazing to me

How every day
Every day, every day
You save my life

I come around all broken down and
Crowded out
And you’re comfort
Sometimes the place I go
Is so deep and dark and desperate
I don’t know, I don’t know

How every day
Every day, every day
You save my life

Sometimes I swear, I don’t know if
I’m comin’ or goin’
But you always say something
Without even knowin’
That I’m hangin’ on to your words
With all of my might and it’s alright
Yeah, I’m alright for one more night-

Every day
Every day, every day, every day
Every day, every day
You save me, you save me, oh, oh, oh

Every day
Every, every, every day-
Every day you save my life

Amen

https://youtu.be/ABgnivE-caU

Davod Zoer

GEBET VON

REV DAVID ZIER (Er)
Lifejourney Church
[email protected]
www.lifejourney.church


 

Gepriesener Gott, Vater-Mutter der Güte und Barmherzigkeit, ich komme im Gebet zu Dir und ich bitte Dich, dass Du Deine Segnungen auf die Brüder und Schwestern, die MCC-Älteste sind, ausgießt.

Möge Deine wunderbare Gnade übervoll von Deinem lieben Herzen zu den Hirten und Hirtinnen Deiner Schafe fließen, damit Dein und unser Wille eins seien.

Möge das zarte Flüstern Deiner Liebe die Musik unserer Morgen, das Lied unserer Nachmittage und die Sinfonie unserer Nächte sein. Amen.

Ivana WarwickGEBET VON

IVANA WARWICK 
ist eine Transfrau und eine der beigeordneten Pastoren und Pastorinnen der Igreja da Comunidade Metropolitana in São Paulo, Brasilien (MCC São Paulo). Sie ist Mitarbeiterin des Projektes „Séforas“ der MCC São Paulo, das sich um Transsexuelle und andere in Situationen extremer sozialer Verwundbarkeit kümmert.


Ewiger Vater, Ewige Mutter, sieh auf uns – Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidiger – auf dass wir unsere Mission auf dieser Erde und im ewigen Leben stark weiter verfolgen können. Brich unsere Herzen, segne Deine Söhne und Töchter, die durch Phasen der Verletzlichkeit gehen. Zeig uns den Weg der Güte, des Friedens und der ewigen Liebe, damit wir Würde und Respekt heute und für immer haben. Amen.

PASTORIN MARIA LAURA DOS REISGEBET VON

PASTORIN MARIA LAURA DOS REIS
(sie)
Beigeordnete Pastorin der Metropolitan Community Church von Teresina, Brasilien, die für die Verteidigung der Menschenrechte arbeitet und versucht, Menschen, die der Liebe Christi enfremdet sind, in die christliche Religion aufzunehmen durch Gebete, einladende Taten und denen Gutes zu tun, die es brauchen.


Vater und Mutter Gott, in Jesus haben wir die größte und beste Erfahrung, die wir als Jünger und Jüngerinnen Christi haben können: Christen von verschiedenen Orten treffen und füreinander beten.

Etwas Außerordentliches passiert in uns. Wir fühlen den ökumenischen Geist, der uns mit Dir, Gott, verbindet, in so vielen Namen und auf so viele Weisen, aufspringend und wachsend.

Während wir ein gemeisames Gebet sprechen, fangen wir an, die Kirche und das Christentum auf neue Art und Weise zu sehen. Was für einen Blick eines liebenden Vaters drückst du für uns aus.

Uns wird klar, dass trotz unserer Trennungen in dieser bösen Welt das, was uns trennt oder sogar unterdrückt, sehr klein ist im Vergleich mit dem, was uns mit dir vereint. Das ökumenische Gebet steht an erster Stelle auf unserem Weg zur Einheit in der Kirche.

Wir können sprechen, loben, Vereinbarungen machen über unsere Ähnlichkeiten und unsere Unterschiede. Aber alles wird steril sein, wenn es nicht in Gebet getaucht und in Liebe gebadet ist.

Wir danken dir für den Frieden, der vom Thron des Ewigen kommt und jeden und jede von uns bedeckt. Heiliger Geist, füll unser Wesen und Sein mit Liebe, heiß uns willkommen und mögen wir Raum in unserem Herzen haben, um alle willkommen zu heißen.

Segne mit deiner Gnade unsere Leiterinnen und Leiter und Gemeinden von MCC auf dieser Erde. Lang lebe Liebe.

Amen.

Celio Rodrigues CamargoGEBET VON

PASTOR CELIO RODRIGUES CAMARGO (Er)
MCC Maringá und Sarandi, Paraná, Brasilien


National retreat of MCC/ICM Santa Lucia, Brazil

Möge die Leidenschaft, die du für das Leben hast, das Mitgefühl, das du für andere hast, befeuern.

Mögest du wissen, dass, wenn du kleine Dinge mit viel Liebe tust, du Leben ändern kannst.

Mögen die Segnungen, die du erhältst, mehr bedeuten, als die Stunden, die du arbeitest.

Erinnere dich daran, mit beiden Beinen auf dem Boden zu bleiben, während du denen dienst, die einen Fuß im Himmel haben.

Mögest du dankbar dafür sein, dass deine tägliche Begegnung mit Tod und Sterben dir eine tiefere Wertschätzung für das Leben bringt.

Vergiss niemals die Tatsache, dass es nicht die Länge, sondern die Tiefe des Lebens ist, die wirklich zählt.

Möge deine Arbeit in dem sicheren Wissen gegründet sein, dass Trauer, der emotionale, physische und spirituelle Preis ist, den du für das kostenlose Geschenk der Liebe zahlst, und das das einzige Heilmittel gegen Trauer Trauern ist.

Mögest du wissen, dass, auch wenn dir niemand ein Denkmal errichten wird, du eine Spur in diesem Leben hinterlassen wirst, indem du eine Träne von einer Wange wischst.

Und mögest du jeden Tag beginnen, indem du dich an die Worte erinnerst, die Steve Jobs gesprochen hat, eh er starb: “Oh wow! Oh wow! Oh Wow!”, Worte, die jeder von uns einmal sprechen wird.

Amen.

Rev. Steve Robertson HeadshotGEBET VON

REV. STEVE ROBERTSON ist ordinierter MCC-Geistlicher und Krankenhauskaplan. Seit August 2011 ist er Vorsteher für Seelsorge/Trauer und Freiwillligendienste; Kaplan/Seelsorger am Allina-Heim und -Gemeindegesundheitszentrum/-Hospiz. Steve dient auch als ehrenamtlicher Koordinator des BAFF (des Büros für Aus- und Fortbildung von Führungskräften) für spezielle Geistliche der MCC.


Rat der Ältesten Wöchentliche Aufruf zum Gebet - Huntington Park, California, USA (1968)

Gott Mutter, Gott Vater, Gott Alles

Wir kommen zu Dir voller Hoffnung, Zweifel, Angst und Herausforderungen

Was können wir sagen außer Danke für alles davon.

Und für die vielen Wege, auf denen wir durch Deine Liebe unterstützt werden
Eine Liebe, die keine Grenzen kennt
Die heilt, während sie sich auf mysteriöse Weise bewegt
Eine Liebe, die uns dazu inspiriert, Dich zu suchen
Wenn unser Geist verloren und zerbrochen ist

Ja, Du bist unser Tröster
Und doch forderst Du uns heraus, Dich zu sehen

In jedem Augenblick, in jeder Situation, in jedem Kindergesicht, in jeder zitternder Hand eines Greises zeig uns Deine Barmherzigkeit

Lass in jeder Vorstandsetage diese einsame Stimme mit Dir im Geiste sprechen

In jeder Konfrontation von Ideen kümmern wir uns um Deinen Geist, um Deine Weisheit, diesen neuen Gedanken oder diese bessere Wahl Deinetwegen

Ja, Du machst einen Weg und hilfst uns, reich in Demut, Geduld, Mitgefühl zu sein, um neu Deine Augen, Ohren, Hände und Dein Herz zu sein
Doch wieder und wieder

Gieß Dein Herz aus in unseres

Und ja, fülle uns in unseren Bedürfnissen
Während Du in uns unseren Zweck erfüllst

Berühre uns und bewege uns, auf das wir einen Unterschied machen, den wir umarmen, um Dein Beispiel zu werden
Mit jedem Schritt und Atemzug, den wir tun, mit jeder Äußerung, die wir machen

Segne uns mit
Frieden, Harmonie, Verständnis und Liebe
In all unseren Anstrengungen mit dieser Deiner Welt Dich für uns zu ehren und mit Dir in Anspruch zu nehmen
Für und mit und durch einander

Amen

Len RichardsonGEBET VON

LEN RICHARDSON


O Gott,

erinnere uns immer daran, uns auf unsere Gemeinschaften zu konzentrieren, die das Fundament unseres Lebens und unserer Kirche sind. Gib uns die Kraft und die Entschlossenheit und den Mut, immer laut zu sprechen, wenn unsere Gemeinschaften angegriffen werden. Inspiriere uns dazu,uns nach dir auszustrecken,nach Führung und Licht, während wir effektive Wege suchen und finden, um unsere Worte in Taten umzusetzen.

Danke für die vielen Segnungen, die wir erhalten, und mögen wir immer geleitet sein von Freundlichkeit und Empathie.

Brett DegoldiGEBET VON

BRETT DEGOLDI
Student in Ausbildung
MCC New York, USA


Lieber Vater/Mutter Gott,

ich bete, dass wir als ein ganzes majestätisches Volk wissen, dass man Frieden machen muss, um Frieden zu haben, Liebe austeilen, um Liebe zu empfangen, und Gott kennen, um ein Beispiel dessen, was Gott für uns will, auszudrücken. Ich weiß, dass wir, während wir durch turbulente Zeiten gehen, täglich die Lektionen von Liebe und Güte, die Christus gelehrt hat, zeigen müssen. Es ist unser Geburtsrecht, in seiner Gemeinschaft eingeschlossen zu sein und weiterhin die Liebe der Frohen Botschaft unter allen Menschen Gottes auszubreiten. Ich bete,dass alle, die Heilung brauchen, Kraft und Stärke finden können, indem sie sich dem Wunder der Ganzheit ergeben, dass niemals im Geiste verloren gegangen ist, und sich mit unserer Schöpfung wieder verbinden, und in ihr Balance finden.

Dieses Gebet tröstet mich immer. Möge dein Licht uns umgeben, deine Liebe uns einhüllen, deine Kraft uns schützen, deine Gegenwart über uns wachen, Ich weiß, dass,wo immer wir sind, du bist, und alles ist gut. Amen

Phineas Newborn IIIGEBET VON

PHINEAS NEWBORN III
MCC New York, USA


Ich lese als erstes, dass nicht jeder ein Apostel, Prophet oder Lehrer sein kann, und dass die Kirche aus vielen Gliedern besteht, sodass das Auge nicht gleichzeitig die Hand sein kann.

Gott, mögen wir dich in der Menge der Gaben unserer Gemeinschaft erkennen.

Ich fuhr fort, aufmerksam zu lesen, und fand ein paar hilfreiche Worte.

Gott, schenk uns einen Geist der Neugier, während wir versuchen, dir zu folgen.

‘Strebt nach den besseren Gaben. Aber jetzt werde ich euch einen besseren Weg zeigen.’

Gott, mögen wir offen sein für das, was du uns zu sagen hast.

Gott sagt uns, dass selbst diese besseren Gaben nutzlos sind ohne die Liebe. Und dass die Liebe ein höherer Weg ist, der sicher zu Gott führt. Ich hatte endlich Ruhe gefunden!

Gott, lass uns im Frieden des Verständnisses ruhen, dass die Liebe der beste Weg ist.

Als ich den mystischen Leib der Kirche betrachtete, verstand ich, dass er ein Herz hat und dass dieses Herz vor Liebe brennt.

Gott, entfache in dieser Woche dieses Feuer in uns durch den Atem deines Heiligen Geistes.

Amen und Amen.

*Basierend auf der Autobiographie der heiligen Theresia vom Kinde Jesu.

Rev. Lori McPherson HeadshotGEBET VON

REV. LORI MCPHERSON


O Gott, mein Gott,

wie wunderbar ist dein Name auf der ganzen Erde! Wer hat deinen Ruhm über diesen Planeten, auf dem wir leben, ausgebreitet? Wenn ich die Himmel, die du gemacht hast, betrachte, die Sterne, den Mond und die Sonne, die du geschaffen hast – was ist die Menschheit, dass du unser gedenkst? Denn du hast uns ein wenig kleiner als die Engel gemacht und hast uns mit Ruhm und Ehre gekrönt!

O Gott, unser Gott, wie wunderbar ist dein Name auf der ganzen Erde!

Du hast die Metropolitan Community Churches als Wolke bei Tag und als Feuer bei Nacht geführt.

Wir danken dir für 51 Jahre geistlichen Dienstes! Manchmal glaubten wir nicht an uns und doch glaubst du weiterhin an uns.

Hilf uns die kleine stille Stimme deiner Weisheit und Wahrheit zu hören, deine Offenbarung an jeden und jede von uns, während wir Tag für Tag auf die Lebensreise gehen.

Und am Ende unserer Reise mögen wir alle deinen vollkommenen Frieden finden, liebender Gott! Am Tag der Auferstehung werden wir zu dir, unserem Schöpfer, zurückkehren, um für immer in deiner glorreichen Gegenwart zu leben.

Amen

Rev. Elder Troy D Perry 2019GEBET VON

REV. ELDER TROY D PERRY
Gründer der Metropolitan Community Churches 


Rat der Ältesten Wöchentliche Aufruf zum Gebet - Wells, Somerset

1 Korinther 1,10
Ich bitte euch, Geschwister, denkt an den Namen Jesu, des Messias und Befreiers, und sprecht mit  einer Stimme; lasst keine Risse zwischen euch entstehen, haltet einander in gemeinsamem Geist und gemeinsamer Überzeugung fest

Gesegneter Erlöser, Schöpfer unseres Volkes
Höre uns, wenn wir für eine Welt des Friedens beten.
Höre uns, wenn wir um Einheit mit allen beten.
Höre uns, wenn wir darum beten, dass der Hass zwischen uns allen aufhört.
Höre uns, wenn wir darum beten, der Liebe Gottes zu folgen.

In einer Welt, in der auf Hass mit Gewalt geantwortet wird,
In einer Welt, in der „ Liebe deinen Nächsten“ manchmal vergessen wird,
In einer Welt, in der Meinungen größer als Verständnis sind,

Höre all unsere Gebete,
Höre alle von denen, die deine Liebe finden wollen
Höre sogar die Stillen,
Höre die der Verlorenen,
Höre die der Gefundenen

In einer Zeit von Unruhe sei bei jedem deiner Kinder. Gib ihnen deine Gnade. Unser Schöpfer zeig jedem und jeder von uns den Weg der Liebe und des Verständnisses, nimm hinweg unseren Hass und unsere Unruhe. Amen

Crys McDonald headshotGEBET VON

CRYS MCDONALD
ErSie, Nin oder wie ich den Leuten sage: Nenne mich, wie du mich siehst, aber ruf nicht abends zum Essen an.
Laiendelegierte_r und Anbetungsleiter_in
Wichita Falls MCC, Wichita Falls Texas


Heiliger

wir kennen dich auf so viele Weisen, mögen alle diese hier anerkannt werden,

In dieser unserer Welt rufst du uns. Du rufst uns auf Weisen, die wir verstehen können und auf Weisen, die jenseits des Verstehens sind. Du lädst uns ein, mit dir zusammen zu schaffen, mit dir zu heilen, mit dir zusammen uns zu kümmern und mit dir zusammen zu sprechen. Hilf uns uns tief zu öffnen und unsere Herzensweisheit zu erkennen. Hilf uns, die Art und Weise zu verstehen, die mit dem Suchen nach dem, was nicht da ist, kommt. Hilf uns mit den Herausforderungen zu ringen, die uns zu überwältigen scheinen. Hilf uns auf den Wellen des Chaos zu reiten und nicht verschluckt zu werden.Wehe durch uns, wisch die Spinnweben von unserem Verstand weg und hilf uns neu zu sehen mit einer frischen Einsicht.

Wir danken für das Herz unserer Kirche, für jede Gemeinde, für jede Person, die an unseren Tisch kommt. Hilf uns, uns immer weiter zu öffnen, indem wir sagen „Kommt, schmeckt und seht“. Wir danken für die Arbeiter auf dem Feld; unsere Pastorinnen und Pastoren, unsere Professorinnen und Professoren und Theologinnen und Theologen, und für die, die sich um Menschen kümmern. Wir danken für den Geist der Kooperation des MCC-Personals, während wir vorangehen. Wir danken für Geistsuchende, unseren Ältestenrat. Wir danken für Visionenschauende und -sprechende, Prophetinnen und Propheten und Moderatorinnen und Moderatoren.

Wir sind erfüllt von Dankbarkeit für diese Erde, für euch alle und für unseren liebenden Gott,

Möge unserer Dank erkannt werden durch unsere Worte, unsere Werke und unsere Liebe.

Mögen wir immer mit Liebe antworten.

Auf all den Weisen, auf denen wir dich kennen und lieben, offerieren wir dieses Gebet.

Amen

GEBET VON

VERWALTUNGSAUSSCHUSS
Metropolitan Community Churches

MCC Governing Board

Rev. Elder Cecilia Eggleston, MCC Moderator


Göttliche Mutter, Freundin und geliebte Liebhaberin all unserer Tage und Momente,

schenk uns mehr und mehr Liebe und Unterscheidungsvermögen, um zusammen in Gemeinschaft zu sein, für unser Leben und die Vielfalt all unserer Brüder und Schwestern in den Metropolitan Communtiy Churches. Möge Deine Energie Teil unseres Atems sein in den Tagen und Nächten, die uns gegeben sind, um in Frieden und Harmonie zu leben.

Mögen wir eins in Gemeinschaft mit unseren Leibern und unseren Stimmen sein, in der Kunst der Transformation.

Amen, Halleluja, Axés und On Shanti

Simone Star HeadshotGEBET VON

SIMONE STAR
Drag Queen dargestellt von Marcelo Oliveira
Schauspieler, Erzieher, Performer und Artivist (Kunst + Aktivismus)
Mitglied der MCC Belo Horizonte, MG, Brasilien


Barmherziger Schöpfer, hör auf das Schreien deiner Kinder – sie schreien nach Nahrung, sie schreien nach Schutz, sie schreien nach Frieden, sie schreien nach Liebe.

Wir suchen kollektiv deine Weisheit, indem du diese Kinder ernährst, diesen Kindern Schutz bietest, zu Frieden und Liebe ermutigst in unserem Land und darüber hinaus.

In vielerlei Hinsicht sind auch wir verlorene Kinder, während wir die Lehren Jesu feiern und danach streben, diese Lehren zu verwirklichen, und wir mit unserem eigenen Sinn von Frustra9on, unserem eigenen Sinn von Scheitern, unserem eigenen Sinn von Kampf konfrontiert sind. Wie verwirklichst du diese einfache Lektion der Liebe? Es erscheint so schwierig, so fremd gegenüber unserem Verlangen nach Dingen und Ehre und Anerkennung.

Wir kennen den Weg; wir kennen das Lied; wir kennen die Botschac. Führe uns auf dem Pfad nach Erfüllung, auf dem Liebe jeden unserer Gedanken, jede unserer Bewegungen, jede unserer Entscheidungen.

Wir lieben dich, o God. Möge unser Leben die Liebe, die Jesus uns gelehrt hat, wiederspiegeln, so dass wir und andere Frieden und Freude, Schutz und Nahrung finden, alles in der Liebe, die wir teilen, reflektiert.

In den heiligen Namen, die wir im Laufe der Jahrhunderte benutzt haben, beten wir. Amen

Robert W. Pope (Bob)GEBET VON

ROBERT W.PAPA (BOB)
Miembro del equipo de mayordomía
ICM Rey de la paz
San Petersburgo
Florida, EE. UU.


Lieber Gott,

ich staune über das unendliche Universum mit unserer wundervollen Erde in ihm, die so fein austariert ist, und darüber, dass du uns das Leben gegeben hast und die Fähigkeit, es zu schätzen. Ich bete, dass die Menschheit lernen wird, diese Gaben zu erkennen, unsere Gemeinsamkeiten zu schätzen und toleranter gegenüber unseren Unterschieden zu werden.

Rachael ReynoldsGEBET VON

RACHAEL REYNOLDS
Rachael ist zur Zeit Mitglied der King of Peace MCC (König des Friedens MCC) und ist aktiv im Tansgenderkomitee.


Allergnädigster Tröster,

wir rufen heute zu dir, um uns daran zu erinnern, dass du uns individuell und als Volk als deine Kinder berufen hast. Dass wir kollektiv den Leib der lebendigen Kirche bilden und keiner über dem anderen ist, sondern alle gleich.

Öffne unsere Herzen, unseren Verstand und unseren Geist für all das, was du von uns möchtest, dass wir es tun, und erinnere uns daran, dass, als Jesus “Tut dies zu meinem Gedächtnis” sagte, es eine Einladung war, auf allen Wegen wie er zu leben. Dass wir alle lieben sollen, wie Jesus es tat. Erinnere uns daran, dass bei jeder zufälligen Begegnung die Chance besteht, dass wir einen Eindruck hinterlassen, der lebensverändernd sein kann.

In diesen unruhigen Zeiten führe uns, die Täter der Veränderung zu sein, die du uns sein lassen willst, um uns gegenseitig zu erheben. Lass uns unsere Ohren öffnen, um uns gegenseitig zu hören, öffne unsere Augen, damit wir die Schönheit der Seelen unserer Geschwister sehen, und lass unsere Zungen nur die Wahrheit sagen – deine Wahrheit.

In deinen vielen heiligen Namen Amen

Bob NieHaus headshotGEBET VON

BOB NIEHAUS
Bob wurde kürzlich zur Ordinierung zugelassen. Seine Heimatgemeinde ist aChurch4me MCC in Rogers Park, Illinois, USA


Gott aller Barmherzigkeit  und Güte,
ich rufe dich an um Hilfe inmitten meiner Kämpfe…

viele Dinge können verletzen, mich ohnmächtig werden lassen, und verhindern, dass ich weiterngehen will:
– Ich kann meine Brüder und Schwestern unter einem Verlust oder einer Krankheit leiden sehen…
– Ich kann viele Paare mit Schwierigkeiten in ihrer Beziehung sehen..,
– Ich kann Regierungen Ihre Augen vor den Rechten für alle verschließen sehen…
– Ich kann sehen, wie Unsicherheit und Klimathemen der Nachrichten täglich Brot sind…
– Ich kann Menschen ihren Glauben verlieren sehen, weil sie keinen Grund für all das finden können…

Ich erkenne an, dass ich nicht alle Antworten hab, aber ich möchte mich in deine Arme kuscheln, auf deinen Herzschlag hören und stille sein.

Hilf mir zu vertrauen und geduldig zu sein, obwohl ich Grund habe, es nicht zu sein.

Ich möchte zuhören. Hilf mir, auf dich zu hoffen.

Amen .

GEBET VON

DAVID MONGE
Geboren in Guadalajara, Jalisco, Mexiko. Ist seit 2010 Mitglied der Casa de Luz MCC (Haus des Lichts MCC), wo er als Leiter des Anbetungsdienstes, der christlichen Erziehung/Ausbildung Laiendelegierter diente und zur Zeit als Interimslaienführungskraft dient.


Der Mai ist Osterzeit und die Zeit der Auferstehung geht weiter. Darum präsentiere ich dieses Gebet:

Auferstandener, feier mit uns diese Osterzeit, während wir das leere Grab bezeugen, das die Auferstehungskraft Christi nicht einschließen konnte. Hilf uns zu verstehen, dass selbst heute derselbe Geist der Auferstehung die Kraft hat, uns aus den Stellen und Umständen auferstehen zu lassen,  die versuchen, uns einzuschließen. Gib uns eine Vision, die neues Leben, neue Hoffnung und neue Möglichkeiten bietet. Schenk uns einen tiefen Sinn von Frieden, wenn wir jedem Tag begegnen, frisch und neu, in dem Bewusstsein, dass in dir alle Dingen neu gemacht werden, selbst wir.

Lebendiger, der du in uns lebst, segne uns mit dem Mut, deine Leidenschaft fürs Leben in Anspruch
zu nehmen, selbst wenn die Zeiten schwierig sind. Führe uns dahin, einen auferstandenen Christus zu verkündigen, der unseren Zweifel zum Schweigen bringt und uns immer wieder auferstehen lässt, um mit Überzeugung  zu sagen: Christus ist auferstanden, Christus ist wahrhaftig auferstanden. Halleluja.

Und am Ende dieses Tages, eines jeden Tages, lass uns zur Realität unseres österlichen Glaubens zurückkehren. Lass uns in deine Liebe leben, die durch ein leeres Grab versprochen ist, dass wir die Ängste, Verletzungen und Schmerzen hinter uns lassen, die im Dunkeln liegen, damit wir in das neue Licht des Morgengrauens vor uns treten.

Gott der Auferstehung, richte uns wieder und wieder auf, dass wir Träume träumen und den Glauben an Christus bekennen, der in uns verkörpert ist und der uns als sein Eigentum betrachtet, im Göttlichen Bilde geschaffen und mit einer Kraft, die unsere Welt verwandelt; auf dass der Himmel auf Erden komme.

Das machen wir wirklich, nicht mit dem AMEN eines Gebetes, sondern in der Überzeugung unseres österlichen Glaubens.

GEBET VON

REVEREND DR. NEIL CAZARES-THOMAS
Leitender Pastor
Pronomina: er/sein/ihn
Cathedral of Hope United Church of Christ


Essenz von allen Lebensformen,
Niemals versiegender Friedensquell,
unsere Göttlichkeit,
Liebesmatrix:

Deine Augen sahen unsere ungeformten Körper;
wir sind Dein blühender Mandelbaum.

Wie können wir nicht glauben, dass Du Christus zu uns gesandt hast?
Genauso wie Du im Christus und der Christus in Dir ist,
sind wir auch in beiden,

Was Du verbunden hast, Göttliche, Wunderbare Einzigartigkeit,
kann kein menschliches Dekret trennen.

Wir bitten Dich, uns nur daran zu erinnern, dass unsere Trennung nur ein Traum ist.
Wir bitten Dich, dass wir in der Lage sind, Deine Hand zu nehmen, während wir nach Hause zurückkehren, weil wir zusammengehen;
weil Du uns sosehr liebst,
dass Du uns nur daran erinnerst
dass wir zusammengehen
und Du erwartest von uns, Dein Licht zu dieser Welt zu bringen, die die Furcht um Liebe, Leben und Hoffnung gebracht hat.

Wir sehnen uns danach, aus dem Traum aufzuwachen
und uns daran zu erinnern, dass die Trennung
niemals da war; weder zwischen Dir und uns, noch zwischen uns und uns selbst, obwohl wir sosehr darauf beharren, uns selbst zu kreuzigen.

Dank sei Dir für Deine Gaben der Erlösung
Und für die Kraft, die Du uns gibst, um nicht in Versuchung zum fallen,
zu vergessen, zu ignorieren
Legionen der Marginalisierten
die Verdammten dieser Erde:
die Familie, die stigmatisiert und verwundet wird durch ihre Vielfalt;
Der Schwarm von Migrantinnen und Migranten und Flüchtlingen,
die um ein Stück würdevollen Lebens bitten;
die Unehelichen, die Illegalen, die, die aus Schande im Gefängnis sitzen;
die anonym ermordeten Frauen, die einen Namen haben, der uns verbrennt;
die Straßenkinder, kleine Apostel der Vergebung;
die politischen Gefangenen auf Grund von ungebremster Macht, Märtyrer der wahnsinnigen Welt;
Lehrerinnen und Lehrer, Studentinnen und Studenten, Bauern und Bäuerinnen und Arbeiterinnen und Arbeitern, die versklavt werden und verschwunden sind;
Minenarbeiter, die in den Innereien wahnsinniger Gier gefangen sind;
Jugendliche, die schamlos ausgebeutet und zu Objekten gemacht werden;
Senioren und Seniorinnen, die unsichtbar gemacht werden, mit unermesslichem Schmerz.

Lange und partielle Liste von Brüdern und Schwestern, so nah und niemals vergessen.

Lass uns ihnen nicht einen Platz an Deinem Tisch verweigern,
an dem jeder Platz hat, wo es auch Brotkrumen und süßen Wein gibt,
Lass uns auf keinen Fall
auch nur ein bisschen höher als alle diese fühlen
sauberer
besser und würdiger
besser ausgebildet und mehr verdienend,
weil
wenn wir nicht tatsächlich Eins wären,
könnten wir nicht Deinem Tisch sitzen
im Bewusstsein,
dass so viele noch fehlen,
mit denen wir teilen könnten,
mit denen wir zusammen lächeln könnten.

Wir haben vielleicht vergessen,
dass wir Deine Nachkommen sind,
dass wir Brüder, Familie, eins sind.
Aber Du vergisst uns nicht-
Es gibt keine Amnesie, die Du nicht verstehst,
keine Trauer, die Du nicht kennst, noch Liebe, die Du ignorieren könntest,
noch Tränen, die Du nicht beachtest
oder Schmerz, den Du nicht betrauerst.

Hinter allen Träumen
bist Du
Deine Heiligkeit ist unser.
Vater Mutter,
Sohn, Tochter, Geist
Alle in Einem
Deine Stimme ruft uns heimzugehen
Unsere Dankbarkeit
Freude, Heiligkeit, Heilung
sind unsere bescheidenen Gaben.
Lilien der Vergebung.

Lass uns alles vergessen,
außer, dass Du hier bist.

GEBET VON

ENRIQUE ZENTENO LÓPEZ ist die pastorale Laien-Führungskraft für ICM Libres por Amor (Frei-durch-Liebe-MCC) in Puebla, México. Er leitet das LibreSoy-Gemeinderundfunkprojekt  zusammen mit der Gemeinde Beacon of Hope (Leuchtturm der Hoffnuung) aus Clearwater, Florida, jetzt auch unter Beteiligung der Virtuellen Amerikanischen MCC für Mexiko uind Lateinamerika; er hat den Hermanitos-(Brüderchen)-Fonds ins Leben gerufen, der arme Kinder, die in Puebla auf der Straße leben, mit Frühstück und einer Mahlzeit versorgt (hermanitos.org, lilbrothers.org). Er arbeitet als ehrenamtlicher Übersetzer und Dolmetscher für die MCC, deren Mitglied er seit 1982 ist. Er ist Grafikdesigner, Zeichner und Kommunikator seit 1974.


 

Danke, Zärtlichkeit, für dein Gelächter, das, bei dem du mich innerlich fühlst, wenn manchmal meine Augen vor dem absoluten Wunder des Lebens offen sind. Hier das Lied eines Vogels, dort das Lachen von Kindern, zwei, die leidenschaftlich vor der Luft den üppigen Geruch von hausgemachtem Essen und meine Haut mit den Küssen der Brise sträubten. Für einige Momente spüre ich die göttliche Freude, eine großzügige und ansteckende Freude, und Sie sind derjenige, der mich ruft.

GEBET VON

Rev. Elder Margarita Sánchez  De León


“Bleib jetzt in meiner Liebe…“ Johannes 15: 9
Freund, danke für die Art und Weise, wie Sie mit mir arbeiten, danke, weil Sie mich nie wirklich beurteilt haben. … die meiste Zeit dachte ich, es gab eine Menge, die Sie von mir erwarteten, und ich versuchte perfekt zu sein, ohne Zeit zu haben, um mich zu sehen, wer ich wirklich bin. Heute bitte ich Sie, mir den Weg der Liebe zu zeigen, der Liebe zu mir selbst, der bedingungslosen Liebe zu meiner Familie, der selbstlosen Liebe zu denen, die ich nicht gut kenne, und ich bitte Sie, Freund, zeigen Sie mir den Weg der Liebe. Du, der eins mit unserer Mutter ist, du bist der, der du ohne mehr oder weniger bist, hilf mir zu sein, hilf mir zu lieben.

GEBET VON

Rev. Elder Margarita Sánchez  De León


Heute laufe ich durch die Stadt, oh Geist der Liebe.
Gib mir den Mut, in meiner Haut zu fühlen, in meinen Gefühlen die, die ich auf meinem Weg finde.
Gib mir einen mitfühlenden Blick, um die Verletzlichkeit anderer zu erhalten,

Möge dieser Blick eine Brücke sein, die es uns ermöglicht, nicht mit Worten zu kommunizieren, sondern in Ihrer Stille ist dies der Raum aller Möglichkeiten. Ich gehe durch die Straßen dieser komplexen Stadt, ich bin offen dafür, Ihnen in den anderen zuzuhören.

GEBET VON

Rev. Elder Margarita Sánchez  De León


Rette mich, Gott meiner Unsicherheiten, meiner Ängste, meiner Ängste…
vor allem, wenn sie misstrauisch, verbittert oder apathisch gegenüber anderen werden. Wenn ich mich betrogen, angegriffen oder verachtet fühle; Hilf mir, den Abgrund der Verletzlichkeit so anzunehmen, dass ich deine Wünsche besser verstehen und mit mir und anderen wirklich barmherzig sein kann.

GEBET VON

Rev. Elder Margarita Sánchez  De León
Seit 1998 ist sie ordinierte Ministerin des MCC. Margarita war in verschiedenen Positionen in der Konfession tätig, derzeit ist sie als Elder und Dekanin des Garner Institute for Iberoamerica Leadership Formation tätig. Sie lebt mit ihrer Frau Frida, ihren Kindern Oshadi und Siboney und ihren drei Haustieren in Mexiko.


O Schöpfer, du bringst uns Frieden inmitten des Chaos, der das Verstehen übersteigt. Du bringst uns Kraft inmitten des Chaos. Wir bitten dich uns zweifach mit Frieden und Kraft zu beglücken. Lass uns nicht vergessen, dass die, die  auf den Herrn warten, neue Kraft gewinnen. Sie werden auf Adlerschwingen emporsteigen.

Und wenn wir uns niedergedrückt fühlen, erinnere uns daran, dass das Auge des Herrn auf den Spatz gerichtet ist – und dass dieses Auge über uns wacht. Wenn Gefahren, Mühen und Fallen kommen, wissen wir, dass du einen Weg bereiten wirst. Wenn Aufruhr unsere Regierungen auf dem gesamten Globus, unsere Straßen und vielleicht sogar unser Heim durchwirbelt, wissen wir, dass du einen Weg bereiten wirst

Und wir wissen, dass du uns Freude gibst – Freude, die uns zum Tanzen und Singen bringt.  Singt Hosianna in der Höhe. Regne inmitten von Schmerz und Aufruhr Freude auf uns herab. Regne auf uns Freude inmitten des Banalen herab. Mach allen immer deine Gegenwart bekannt. Wir danken dir und preisen dich, O Herr für deine Treue.

GEBET VON

REV. JASON CARSON WILSON ist Minister of Liberation Formation an der Metropolitan Community Church Washington, DC und arbeitet auch mit dem Global Justice Intstitute ((Institut für weltweite Gerechtigkeit) zusammen. Er ist in der United Church of Christ ordiniert und sucht Anerkennung als Geistlicher in der MCC. Gerechtigkeit ist seine Leidenschaft.


Heiliger, Autor des Lebens,
Schöpfer von Shalom,
Du sehnst Dich nach Verbindung mit uns, selbst, wenn wir uns abwenden,
Friedensbote
Vorbote der Hoffnung
Zeuge der Freude
Reine Liebe.

Wir kommen wieder zu Dir,
wissend aber oft vergessend, dass Du uns niemals verlässt,
brauchen wir Dich nicht so sehr zu fragen nach dem, was wir brauchen, sondern die Extravaganz zu akzeptieren –
Du wirst nie müde, sie uns zu schenken,
Du hörst nicht auf, uns zu rufen,
uns aufzufordern,
all das zu sein, das Du geschaffen hast,
das Du schaffst.

Deine Vergebung für unsere Fehler
kennt keine Grenzen
und überwindet unsere manchmal knauserige Sicht
von menschlichen Unzulänglichkeiten –
Wir beten, barmherziger zu anderen und zu uns zu sein,
eher Heilerinnen und Heiler zu sein,
als weltlichem Erfolg zu suchen,
zu sorgen
in einer Welt, die sich verzweifelt nach Zärtlichkeit sehnt,
eher zu hören, als zur Kakophonie beizutragen,
die uns umgibt, durchdringt und taub macht.

Mögen wir wissen, dass Dein Leib
die ganze Schöpfung
gesegnet ist:
jedes Molekül, jede Zelle, jeder Stein, jeder Berg,
jedes Geschöpf, ob menschlich oder nicht,
jeder Baum und Busch,
jeder Fluss und jedes Meer,
Wind Sonne und Regen,
Blitz und Donner,
Gezeiten –
jeder Atemzug, den wir nehmen –
ist Dein Geschenk, frei geschenkt.

Wir danken Dir für die Vielfalt,
und wissen, dass wir
und jedes
Gesicht Fuß Hand Kopf Muskel
Geschlechtsteil Bein Zahn Zunge Blutkörperchen
Wurzel Glied Blatt Zweig
Pollen Blütenblatt
Granit Kieselstein
Tropfen und Wasserfälle
Jude Moslem Christ
Hindu Sikh Buddhist Heide
Atheist Agnostiker
nicht nur gesegnet ist,
sondern mehr noch
Deine Liebe dein Leben und Deine Schönheit trägt
zu allen
für alle,
die Du unablässig versuchst in einen lebenden Wandteppich ohne Ende zu vereinen.

Amen. Ashe. So sei es.

GEBET VON

REV. DR. ROBIN HAWLEY GORSLINE ist ein queerer Theologe und Dichter. Er ist Writer-Theologian in Residence in der MCCDC (MCC Washington, DC). Manche seiner Schriften kann man finden unter The Naked Theologian (www.TheNakedTheologian.blog) und einige seiner Gedichte auf Faithful Poetics (www.FaithfulPoetics.net). Er lebt in Greenbelt, Maryland mit seinem Ehemann, mit dem er seit 21 Jahren verheiratet ist, und ihrem geliebten Standardpudel Cocoa (Kakao).


Wege machender Gott, Wunder wirkender Geist, danke für deine Gegenwart, wenn wir dich am meisten brauchen.
Schöpferischer Geber von Leben und Licht, mach uns fest in Zeiten der Unsicherheit.
Beruhige uns in Zeiten von turbulenter Unruhe.
Sei für uns all das, was wir brauchen in diesen Momenten, wenn alles wegfällt und nur deine Wahrheit bleibt.
Liebender Gefährte, liebende Gefährtin, unsere Herzen schmerzen manchmal und sind gebrochen.
Erinnere uns daran, dass unser Geist sich mutig in dir erheben kann. Hilf uns, auf deinen Ruf nach Gerechtigkeit, Mitgefühl und Liebe zu achten.
Ermutige jeden und jede von uns, zu antworten mit Integrität, Gnade und von ganzem Herzen.
Erweitere unsere Fähigkeit zu lieben.
Lass uns jeden Tag als eine Möglichkeit nutzen, einen positiven Unterschied zu machen in jeder unserer Einflusssphären. Amen, Ashe und so ist es.

GEBET VON

REV. CATHY ALEXANDER ist beigeordnete Pastorin der MCC Washington, DC. Sie ist Co-Leiterin des Eastern Network (des Östlichen Netzwerks), dient an der REVM-Fakultät und im Weltkonferenzplanungsteam. Sie lebt in Arlington, Virginia, USA und liebt es, mit Menschen zu sprechen und zu singen.


Gebet Um Einen Frischen Start

Lieber Herr,

Du bist voll der Gnade und des Mitgefühls. Danke, dass Du mir jeden Morgen einen frischen Start, eine neue Hoffnung für das neue Jahr und einen hellen Start für die Zukunft gibst.

Bitte bleibe weiterhin bei mir, während ich einen neuen Schritt in meinem Leben gehe, führe mich, o Herr. Wenn Du jede Seite meines Buches umblätterst, hilf mir, aus meinen Fehlern der Vergangenheit zu lernen, wasche meine Sünden ab, o Herr. Und wenn ich eine neue Geschichte auf eine Seite schreibe, übergebe ich mich Dir ganz, halte Du meine Hand und starte frisch mit mir mit einer sauberen Tafel, o Herr.

Danke für das ultimative Opfer, das Du für mich vollbracht hast, damit ich immer eine Chance habe, mit Dir neu zu beginnen. Möge ich Dir immer dienen auf den neuen Reisen, die mich erwarten.

Hilf mir mit meinem erneuerten Glauben und Zutrauen mit Adlerschwingen aufzusteigen, nicht müde und erschöpft zu werden, und erneuere jederzeit meine Kraft, während ich in unerforschte Territorien des Lebens fliege. Ich liebe Dich und vertraue Dir, Herr.

In Jesu kostbarem Namen. Amen.

GEBET VON

ANDRE CASTILLO ist Rechtsanwaltsfachangestellter in Washington, DC, und hat die Universität der Philippinen im Fach Rundfunkkommunikation absolviert. Andres Leidenschaften beinhalten Familie, Reisen, Musik und Blumenkunst.


Gott des Friedens,
Du, der Du Dich nach Gerechtigkeit sehnst,
Du, der Du Dich uns bekannt gemacht hast durch den Friedefürst,
Du, der Du in uns und anderen wirkst, damit wir und sie Friedensstifter und
Friedensstifterinnen werden.

Wir bitten Dich, o Gott, dass wir zusammen Frieden, tiefen Frieden stiften
in unserer Welt, in unseren Beziehungen und in uns selbst.

Wo es Krieg und Konflikt gibt, bring Waffenstillstand,
wo es Gewalt und zwischenmenschlichen Konflikt gibt, bring Versöhnung,
wo es Selbstzweifel, einen Mangel an Selbstliebe und Selbstvertrauen gibt,
bring die Versicherung, dass wir perfekt und wunderbar in Deinem Bilde gemacht sind.
in all unserer Vielfalt.

Wir suchen Vergebung für die Zeiten und Weisen, wenn wir Samen von Konflikt und Exklusion gesät haben; für die Zeiten, wenn wir uns besser als andere gesehen haben wegen unserer Nation, unserer Kultur, unserer Religion, Rasse, Credos oder Hautfarbe. Führe uns in ein Leben voll Respekt für die Vielfalt, in der Du uns geschaffen hast.

Leite uns, o Gott, unsere Unterschiede nicht als Quellen von Konflikt zu sehen, sondern als Möglichkeit, das volle Füllhorn, das die Schöpfung ist, zu feiern. Führe uns zur interreligiösen Harmonie, die die Traditionen jedes anderen respektiert, um eine interkulturelle und Intergenerationen-Kirche zu werden und führe uns und unsere Gemeinden in die Arbeit von Frieden, Gerechtigkeit und Menschenrechten.

In Deinen vielen Namen beten wir.

Amen.

Gebet von

REV. JEFF ROCK
wurde in Januar 2018 als neuer Leitender Pastor in der MCC Toronto eingesetzt.


Heiliger Gott, du bist der Schöpfer, der alles Leben ins Dasein atmet. Während wir dir für unser Leben danken, bitten wir dich, dass du uns Augen gibst, deine Schöpfung so zu sehen wie du.

Jetzt, wo Gier und Gelüste nach Macht viele in der Welt überwältigen und kontrollieren, müssen Nationen und Völker fliehen und unzählige deiner Menschen, jeder mit einem Namen, jeder mit einem Gesicht, jeder mit geliebten Menschen, werden in Verwirrung und Verzweiflung gestürzt. Heiliger Gott, gib uns ein Herz, ihren Schmerz zu fühlen und mit deiner Liebe zu antworten.

Bruder Jesus, du bist auf der Erde gewandelt und du hast jene in Schmerzen berührt und die mit Krankheiten geheilt. Wir wollen insbesondere alle, die mit HIV leben, zu dir emporheben. Heutzutage wird AIDS für so viele in Machtpositionen und sogar in unseren Kirchen zur vergessenen und versteckten Infektion. Lass dein Licht neu auf die Einsamkeit und Isolation, die HIV verursacht, scheinen. Lass deine Gemeinde deine Hände, dein Herz, deine Füße in der Welt sein, indem wir dort hingehen, wo andere sich fürchten, hinzugehen, und deine heilende Berührung der Inklusion bringen.

Heiliger Geist, du gehst durch und zwischen deinem Volk. Füll uns wieder mit deiner Weisheit, dass du uns, dein Volk, in der Unendlichkeit der Zeit von einem Augenblick zum anderen führst, damit wir deinen Willen für die, denen wir begegnen, wissen.

Amen

Gebet von

REV. PAUL MOKGETHI-HEATH

lebt und arbeitet in Schweden. Sein andauernder Dienst an Migranten und Migrantinnen und Menschen mit HIV beeinflusst sein tägliches Gebet.


Gott der vielen Namen, du riefst die MCC ins Dasein.

Du flüstertest mit dieser “stillen, kleinen Stimme in das Ohr des Geistes” von
Reverend Troy Perry und riefst eine mutige, unerhörte Vision ins Leben davon, wie dein Wille aussieht, wenn er auf Erden getan wird. Eine neue Glaubensbewegung wurde geboren und tausende von uns wurden durch sie verändert.

Jetzt stehen wir, dein treues Volk, in einem Grenzbereich. Wir können nicht dahin zurückgehen, wie die Dinge waren, und wir wissen noch nicht, zu was du uns berufen wirst.

In unserem Karsamstagswarten und -unsicherheit vertrauen wir auf die Kraft und Hoffnung der Auferstehungsgeschichte Jesu.

Wir beten insbesondere in dieser Zeit für den Nominierungsausschuss für den/die Moderator/in, der uns alle durch den Prozess, unseren nächsten Moderator/unsere nächste Moderatorin zu finden, führt und für alle, die daran teilnehmen werden. Möge der Heilige Geist sie mit Weisheit und Gnade segnen. Amen

Gebet von

REV. ELDER CECILIA EGGLESTON

Radstock, England
Unterstützerbeziehungsmanagerin der europäischen REVM-Fakultät, Send a Cow (Schick eine Kuh) – Internationale Entwicklungshilfsorganisation


Gnädiger Gott, als unser Vater und unsere Mutter rufen wir dich heute an, uns zu führen durch die Verletzungen, die so andauern in dieser Welt. Wir bitten dies besonders für unsere Denomination, unsere Kirchenleitung und unsere Ortsgemeinden.

Während wir darüber entscheiden, welche Veränderungen wir machen müssen, um uns selbst und unsere Welt zu verändern, bitten wir um deine Führung und Geduld. Jeder und jede von uns muss sorgsam darauf achten, die Richtung, von der du bereits weißt, dass sie richtig ist, zu erkennen.Wir sind dein Volk, o Gott. Sei bei uns und führe uns zu einem besseren Wissen und Verständnis deines Wortes.

Vielleicht fragen wir uns, in welche Richtung wir gehen. Du gabst uns einen freien Willen und Intelligenz, die zum Fragen benutzt werden können. Aber du hast uns auch die Ausdauer gegeben, die Ereignisse, denen wir begegnen, zu akzeptieren, und den Glauben, uns durch sie hindurch zu arbeiten, um unser Leben und das Leben derer um uns herum zu verbessern. Wer kann alle Geheimnisse des Lebens wissen? Du allein, Gott. Dass wir uns auf dich und deine Führung verlassen, ist unsere Verpflichtung dir gegenüber. Unser Glauben zeigt sich darin, dass wir auf deine Führung hören und deine Richtung zum Besten der Fähigkeiten, die du uns gegeben hast, benutzen.
Unser Glauben an dich wird es unserer Welt ermöglichen, sich so zu entwickeln, wie du es dir für uns vorgenommen hast.

Wir danken dir für alles, was du für uns getan hast, und, wir preisen laut deinen Namen.

Amen.

Gebet von

MICHAEL CRUZ
Laiendelegierter,
Spirit of Hope MCC (Geist-der-Hoffnung-MCC),
Kansas City, Missouri
Mountains-and-Plains-Netzwerk-Unterstützungsteammitglied


Zeugnis und Gebet:

Zuallererst gebe ich den Ruhm und die Ehre dem höchsten Gott zurück für Gottes Liebe für uns. Gott hat uns, Gemeindeneugründung in (Removed for security),Uganda, gesegnet, ein Teil unserer MCC- Familie zu sein. Mein demütiges Gebet ist, dass wir unsere Beziehung noch mehrere Jahre in Zukunft fortsetzen, während wir weiterhin das Evangelium Christi (die Liebe) predigen, weil uns Gott uns auf eine Ebene gestellt hat, auf der die Gemeinschaft um uns herum bemerkt.dass LGBTIQ-Personen so wie jeder andere Mensch sind – belesen, sich entwickelnd, nützlich und hilfreich. Dies ist eine Auszeichnung, wenn nicht eine Unterscheidung, die wir auf unserem Gesicht tragen, alles im Namen Jesu Christi. Wir sind neue Schöpfungen, mit den verschiedenen Aktivitäten, die wir haben, jedes mal, wenn wir uns treffen. Wir segnen Gott für die Partnerschaft mit der MCC und bitten Gott, die obersten Leiterinnen und Leiter und Älteste in der MCC zu stärken und sie daran zu erinnern, dass Herausforderungen zu begegnen gut ist aus einem Grund – er bereitet uns vor auf große, große Zeugnisse. Erinnert euch auch daran, dass das Beste immer in der Ferne liegt; die Zukunft ist sehr hell für uns alle. Gott hat uns immer ein besseres Schicksal versprochen, aber er hat uns nie erzählt, wie wir es erreichen, noch wo wir durch müssen, um dieses Schicksal zu erreichen. Lasst uns weiterhin beieinander stehen.

Unsere Zukunft ist heller als wir uns jemals vorstellen können.
Ich bete im Namen Jesu Christi, und wir alle sollen “Amen” sagen.

Gebet von

(Removed for security)


Wir wissen schon jetzt, was immer wir von dir verlangen, oh Gott, du wirst uns geben. Wir beten, dass eine mächtige Flut des Gebets zu den himmlischen Bereichen aufsteigt und wir, Deine Kinder, den Aufschwung Deines Ruhms erhalten.

So können wir, die Minister des MCC, weiterhin beten, aufstehen, sich für diejenigen einsetzen, die keine Hoffnung haben; diejenigen, die keine Stimme haben, diejenigen, die sich ungeliebt fühlen, diejenigen, die von dir abgefallen sind; und besonders für alle getrennten, verlorenen, verlassenen oder vergessenen Kinder.

Gott, wir suchen deine mächtige Gebetsmacht, denn wir suchen nicht nur nach persönlicher Transformation, sondern auch nach Transformation der Welt. Helfen Sie uns, aktive Teilnehmer an IHREN großartigen Plan zu sein, die Menschheit zu einem höheren Standard von Sorgfalt und liebevoller Güte zu erziehen.

Danke dir heute und immer für das Geschenk des Lebens, so wie wir Geschenke von dir, unserem Schöpfer, sind; Mögen die Handlungen unseres Lebens ein Geschenk an Sie und Ihr Volk sein und nicht als ungeöffnete Geschenke bleiben!

In allem, was heilig ist, beten wir und vertrauen darauf, dass unsere Gebete bereits beantwortet sind, möge es so sein, Ashé, Ahó und Amen!

 

Gebet von

VELMA GARCIA
Diakon, Schamane, Anbetungsleiter, langjähriges Mitglied von MCC Austin, Austin, TX.
Mitglied des Nominierungsausschusses des UFMCC-Moderators.
Absolvent des MCC L.E.A.D. Programm (US L.E.A.D. 2) in Chicago, im Jahr 2013, in
ihrem zweiten Jahr als nordamerikanische L.E.A.D. Fakultätsmitglied und ernannte
kürzlich eine nordamerikanische L.E.A.D. Kernteam-Mitglied.


Sacharja 8:16-17 (SCH2000)
Das ist es aber, was ihr tun sollt: Redet die Wahrheit, jeder mit seinem Nächsten, übt treulich Recht und fällt einen Rechtsspruch des Friedens in euren Toren; und keiner sinne Böses in seinem Herzen gegen seinen Bruder; liebt auch nicht falschen Eid! Denn dies alles hasse ich, spricht der Herr.

Gott der Liebe hilft uns in diesen Tagen der Verwirrung, der Unruhe und Unsicherheit, des Hasses und der Gewalt gegen die Schwächsten unter uns, den Mut zu haben, diese Worte zu beachten.

Gib uns die Stärke des Charakters, die Offenheit des Herzens und die Bereitschaft, in Wahrheit, Glauben und Liebe gegen diejenigen zu sprechen, die Unwahrheiten verbreiten, die feindselige Umgebungen für die weniger Glücklichen unter uns geschaffen haben und für Hass, Misstrauen und Wut gegenüber anderen.

Hilf uns, den Mut zu finden, aufzustehen und Wahrheit angesichts von Lügen zu sprechen, Liebe im Angesicht des Hasses zu rufen, im Angesicht der Wut Frieden zu zeigen und zu den anderen, die nicht sehen, das Unsichtbare in unseren Gemeinschaften zu erreichen .

Erfülle uns wieder mit deinem Heiligen Geist, damit wir im Glauben und in der Wahrheit wandeln und den Weg erleuchten können, den du vor uns vorbereitet hast. Lass die liebenden Stimmen, die du in dieser heiligen Bruderschaft vereint hast, nicht zulassen, dass Ungerechtigkeit ungestraft bleibt.

Und mögen wir die Gnade und Liebe verkörpern, die du uns gezeigt hast, um sie zu den dunkelsten Orten dieser Welt zu bringen.

Befähige uns, auf den gleichen Stufen Jesu zu wandeln und suche Gerechtigkeit, Liebe, Barmherzigkeit und wandle so demütig mit dir.

Amen.

Gebet von

ANDREW RAMAGE
Pastor
MCC Brighton, Großbritannien


Höre unseren Ruf, Herr, wir beten. Unsere Gesichter sind unten, unsere Hände sind erhoben. Du hast uns rausgerufen, wir haben uns abgewandt, wir haben uns abgewandt.

Mit schiffbrüchigem Glauben erheben sich Idole. Wir tun, was in unseren Augen richtig ist. Unsere Kinder zahlen jetzt den Preis. Wir brauchen Dein Licht, Herr, leuchte Dein Licht.

All unsere Herzen, all unsere Stärke, mit all unseren Gedanken, wir sind auf dein Schicksal. Möge Dein Kin-dom in unseren Herzen und Leben kommen. Lass deine Kirche entstehen, lass
deine Kirche entstehen!

Wenn wir dich jemals brauchen würden, Herr, ist es jetzt. Herr, es ist jetzt.
Wir sind verzweifelt nach deiner Hand. Wir erreichen, wir erreichen.

Wir brauchen dich jetzt. . . Belebe uns jetzt wieder. . . Wir brauchen dich jetzt. – “If We Ever Needed You” by Casting Crowns

Gnädiger Gott, Einer, der uns mit vielen Namen bekannt ist, wir kommen zusammen als eine globale Gemeinschaft des Glaubens im Gebet, suchen deine Gegenwart, deine Richtung und eine neue Ausgießung deines Geistes auf uns alle.

Als ein Volk, das mit den alltäglichen Realitäten kämpft, in denen wir leben, in der Kirche und in der
Welt . . . Wir brauchen Sie;
Als universelle Gemeinschaft von Metropolitan Community Churches. . . Wir brauchen Sie;
Als Ihre universale Kirche, bestehend aus verschiedenen Glaubensausdrücken und spirituellen
Gemeinschaften. . .
Wir brauchen Sie.
Als ein Volk des Glaubens, das immer noch zu glauben traust Du bist immer noch der Gott der Hoffnung, Heilung, Gnade und
Anmut . . . Wir brauchen Sie . . . jetzt.

Wir brauchen dich, Gott, um uns als Jehova Rapha, unseren Heiler, zu offenbaren. Wir hören immer wieder: “Menschen verletzen, Menschen verletzen; Geheilte Menschen, Menschen heilen. “Wir haben gelernt” Eine verborgene Krankheit kann nicht geheilt werden, und eine versteckte
Krankheit kann nicht geheilt werden.” Hilf uns, dem Göttlichen Heiler, uns der fortdauernden Arbeit bewusst zu sein, die wir einzeln und kollektiv tun müssen. um “verwundete Heiler” zu werden. Wir müssen die Kirche sein, die die Welt heute dringend braucht. Jehova Rapha, sei der Heiler, den wir für solch eine Zeit brauchen.

Wir brauchen dich, Gott, um uns als Jehova Jireh, unseren Versorger, zu offenbaren. Selbst mit unseren größten Wünschen, Dir von ganzem Herzen und Verstand zu vertrauen; Die Wahrheit ist, dass wir in unserer Menschlichkeit auf das zurückkommen, was unserer Meinung nach den
Weg zu größeren Erfahrungen des Lebens und Lebens ebnen wird. . . oft auf Kosten und unter Ausschluss anderer. Als unser göttlicher Versorger, erinnere uns an Gott, wir sind heute als Metropolitan Community Churches wegen jemandes, der an dich geglaubt hat, dir vertraute, dir geglaubt hat, ernsthaft dein Gesicht und deine Richtung in der Geburt und Führung dieser, deiner Gemeinde gesucht habe. . . und du hast zur Verfügung gestellt. Erneuere und erwecke in uns eine größere Tiefe des Glaubens, des Gebetes und der Standhaftigkeit, und behalte dich im Auge, Jehova Jireh, unser Versorger.

Wir brauchen dich, Gott, um uns als Jehova Shamma, unsere Göttliche Gegenwart, zu offenbaren. Wir erkennen Veränderung und Übergang an, unabhängig davon, was wir anderen glauben machen wollen, ist schwierig für uns alle; obwohl wir oft sagen wollen, dass es jemand anderes ist, der “sich nicht gut verändert”. Durch deine Gegenwart Gott, hilf uns zuerst, ehrlich
zu sein mit uns selbst, bevor wir versuchen, eine “Wahrheit” für jemand anderen zu nennen. Gott, hilf uns, die Kraft und Freiheit zu entdecken, die daraus entsteht, ehrlich, authentisch und transparent zu leben. Durch deine Gegenwart Gott, hilf uns, immer im Auge zu behalten, dass die Arbeit und das Zeugnis, das wir heute tun und erschaffen, wirklich nicht für uns sind; es ist ein Beispiel und ebnet den Weg für diejenigen, die uns folgen werden. Durch deine Gegenwart, Gott, erinnere uns an diese spirituelle Suche Du hast uns eingeladen, ein Teil von dir zu sein, geht nicht um uns und geht nicht um andere. . . Es geht um die göttlichen Absichten und Pläne, die du für uns alle erschaffen hast. Jehova Shamma, wenn wir dich jemals brauchen würden, um
unsere göttliche Gegenwart zu sein. . . wir brauchen Du jetzt.

YHWH, Der uns durch viele Namen bekannt ist und uns auf vielfältige Weise in diesen schwierigen und herausfordernden Zeiten, in denen wir uns befinden, als ein Volk des Glaubens offenbart wird. . . unabhängig von unserem Glaubensstrom, theologischen Verständnis (s) oder spirituellen Pfad (en). . . Erinnere uns wieder daran, dass wir alle in Deinem Göttlichen Bild
erschaffen sind, erschaffen für Deinen perfekten Plan für all Deine Leute. . . ein vollkommener göttlicher Plan, der in bedingungsloser Liebe, Einheit, Harmonie, Respekt, Inklusion, Fürsorge, Mitgefühl, Vergebung und Versöhnung verwurzelt ist.

Während wir im Glauben weitermachen. . .

Trösten Sie die Gestörten und stören Sie die Gemütlichkeit. . . denn wir brauchen dich jetzt; Biegen, formen, umformen und neu gestalten. . . denn wir brauchen dich jetzt; Zeige uns auf neue und neue Art und Weise. . . denn wir brauchen dich jetzt; Erneuern Sie uns auf tiefere und bewusster Weise ein feines Gespür für Ihre Gegenwart. . . belebe uns jetzt wieder, und; Sprechen Sie mit uns auf mutige, klare und klärende Weise, während wir auf Sie hören. . . denn wenn wir jemals gebraucht werden
Du, wir brauchen dich jetzt.

Von unseren Herzen zu Ihren Ohren, hören Sie unsere gemeinsamen Gebete, Jehova Shalom, Gott des Friedens. Denn in euren vielen göttlichen Namen beten wir im Namen Jesu, des Rabbi und des Christus.

Möge es so sein.
Ashe’.
Namaste.
Amen.

 

Rev. Brendan Boone

Gebet von

REV. BRENDAN Y. BOONE
Senior Pastor
FirstCoast Metropolitan Community Church
St. Augustine, Florida, USA


Gebet aus Lindsfarne Scriptorium, Pfingsten
Geist unseres lebendigen Gottes, möge dein Feuer uns beleben. Geist unseres liebenden Gottes, möge dein Segen uns umarmen, Geist unseres lieben Gottes, möge uns deine Barmherzigkeit umhüllen, Geist unseres mächtigen Gottes, möge uns deine Weisheit inspirieren.

Gebet –

Heiliger Gott, wir stehen vor dir als die Menschen, die sich selbst als deine Lieben anerkennen.

Wir danken dir und loben für das rettende Werk Christi und für alle Gläubigen, die vor uns gekommen sind. Jede Generation ist aufgerufen, den Ruf des Evangeliums der Liebe in ihre Welt zu erneuern.

Segne jetzt diese Generation der Gläubigen von UFMCC, während sie weiterhin ihren Ruf und ihr Zeugnis für unsere Welt erkennen.

Gewähre ihnen die Gnade und den Trost des Heiligen Geistes, der uns führt und gestaltet.
Möge diese Glaubensgemeinschaft wissen, dass andere sie im Gebet halten.

Wir beanspruchen die Erfüllung deines Segens und Willens im Namen Jesu, des Auferstandenen.
Amen.

Gebet von

BISCHOF REG C. RICHBURG
Diözese des Nordatlantik, Christ Catholic Church
Eingeladener Geistlicher. Hilfe für das Amt des Bischofs / Primärer Pastor, MCCNY


Unser lieber Gott, du hast uns gerufen, dich in Harmonie zu lieben, und du hast versprochen, unter uns zu leben, egal wie wenige wir waren.

Segne die Metropolitan Community Churches und seine Führer. Inspiriere andere Konfessionen um deine Liebe für alle und der Einheit in der Vielfalt.

Gib uns Mut und zärtliche Herzen, um den Wert von Inklusion zu finden

Leitfaden die Interim Moderator, Älteste und Pastoren.

Leitfaden die jede Gemeinde und ihre Führung

Wir danken Gott für den Gründer von MCC, Rev. Elder Troy Perry, und für seine Familie. Gib ihm gute Gesundheit und mehr Weisheit. Möge die Botschaft der Inklusion sich global ausbreiten, besonders, wenn wir die nächsten 50 Jahre eintreten.

Gewähre uns deinen Heiligen Geist uns leiten und vereinige uns in einer einzigen Schnur, und lass Frieden und Liebe unter uns wohnen.

In Christus beten wir Amen.

Gebet von

ROBAI KHAYANJE
Neema MCC und dem MCC Institut für globale Gerechtigkeit,
Mtito Andei, Kenia


Alles hat seine bestimmte Stunde, und jedes Vorhaben[b] unter dem Himmel hat seine Zeit – Prediger 3:1

Gott, wenn der Sommer in der nördlichen Hemisphäre hereinbricht, sind wir dankbar für das, was du in der vergangenen Zeit in unserem Leben getan hast.

Für diejenigen von uns, die diesen Sommer genutzt haben, um sich mit Familie und Freunden zu verbinden, zu reisen oder sich in unseren eigenen Häusern zu entspannen, helfen Sie uns, das Privileg unserer Erfahrungen zu erkennen und Ihnen dankbar für das, was wir hat getan.

Für diejenigen von uns, die Studenten sind, die unsere formale Ausbildung fortsetzen, helfen Sie uns, einen unendlichen Wissensdurst zu entwickeln, der uns dazu bringt, in unseren Studien zu glänzen, und Ihnen dankbar für Ihre Lernfähigkeit, die Sie uns gegeben haben.

Für diejenigen von uns, die Lehrer sind, helfen Sie uns, mit erneuertem Enthusiasmus in das Klassenzimmer zurückzukehren, und Ihnen dankbar für die Gabe, Wissen, das Sie uns gegeben haben, zu vermitteln.

Für diejenigen von uns, die Eltern sind oder in elternähnlichen Rollen sind, helfen Sie uns, fortwährende Quellen der Erziehung und Ermutigung trotz unserer eigenen Belastungen und Müdigkeit zu sein, und Ihnen dankbar für die Kinder, deren Leben Sie uns anvertraut haben.

Für diejenigen von uns, deren tägliches Leben nicht vom Schuljahr beeinflusst wird, helfen Sie uns, motiviert zu bleiben, unser Bestes zu geben in allem, was wir tun, und Ihnen dankbar für die Fähigkeiten, die Sie uns gegeben haben.

Für diejenigen von uns, die an Fall-Programmierung in unseren jeweiligen Kirchen arbeiten, helfen Sie uns zu erkennen, welche spezifischen Angebote den größten Einfluss auf das Leben unserer Mitglieder haben würden, und Ihnen dankbar für Ihnen für die Gelegenheit, zum Gemeindewachstum beizutragen.

Und Gott, für unsere Schwestern und Brüder in der südlichen Hemisphäre, die den Frühling betreten werden, bitten wir Sie, alles zur Verfügung zu stellen, was für einen reibungslosen, aufregenden und sinnvollen Übergang erforderlich ist. Wir sind Ihnen so dankbar, dass unsere Bezeichnung inzwischen beide Hemisphären umfasst.

Wir fragen diese Dinge in Deinen vielen Namen, Amen.

Gebet von

CATHERINE MEADE
Metropolitan Community Church von Toronto, Kanada Musikdirektor, Kultusministerium und
Anbetung “Soulful” Teilnehmer von LEAD 10 in Nordamerika


Sanfter Geist Gott – sei bei uns
Lass deine Weisheit und Energie uns stärken und erneuern

Wir sind dein Volk – du bist unser Hirte, Freund und Lehrer
Du führst uns auf dem Pfad der Güte um der Liebe zu folgen.

Wir begeben uns in Unsicherheit mit dem Willen, gute Werke zu tun, wir fürchten uns nicht.
Du bist bei uns
Du segnest uns und berührst uns, Du nährst uns und begleitest uns
unser Becher fließt über.

Du hast einen Ort für uns bereitet.
Wir werden die Reise der Treue gemeinsam fortsetzen.
Denn wir sind für immer in deinem Herzen.
Amen.

Gebet von

SUSIE “SUZI” CHIN
Interimsvorstandsmitglied, MCCNY


Kennst du den schon?*

Frage: Wie isst man einen Elefanten?
Antwort: Stück für Stück. (Einsatz Trommelwirbel)

Aber ernsthaft: Hast du jemals versucht, einen Elefanten zu essen? Ich meine nicht, einen echten Dickhäuter zu essen, sondern warst du jemals von einem Problem so überwältigt, von einem Übel in der Welt, vielleicht vom Fehlen psychiatrischer Gesundheitsfürsorge oder von systemischem Rassismus oder von unbehandelbarer Armut, so dass dir das unmöglich erschien? Dass es sich anfühlte, als ob du versuchen würdest, einen Elefanten zu essen? Anders gesagt, wolltest du in einer Situation helfen, aber du findest sie so groß und einschüchternd und kompliziert, dass du nicht weißt, wo anzufangen? So fühlt es sich heute für mich in der Welt an. So viele Dinge passieren gleichzeitig – in unseren Familien, in unseren Gemeinschaften, in der Politik, in der Umwelt -, so dass es sich anfühlt, als hätte ich eine Fischgabel, um 13.000 Pfund Probleme zu verspeisen. Es ist verführerisch, einfach den Kopf zu schütteln, aufzugeben, es jemand anderem zu überlassen.

Glücklicherweise sind wir nicht dafür verantwortlich, die Probleme der Welt zu lösen. Eher sind wir darauf angewiesen, in unserem individuellen Handlungsspielraum zu bleiben, um den Ruf des Geistes Gottes zu erkennen. Der Geist bewegt uns, und wenn wir auf ihn hören, rüstet er uns mit der richtigen Gabel und Mitmenschen aus, mit denen wir das Mahl teilen können. Wir können niemals alles reparieren”, denn schließlich sind wie nur Menschen, aber wenn wir zuhören und einen Schritt tun, können wir uns ein beträchtliches Stück unseres Anteils nehmen.

Himmlischer Vater, himmlische Mutter,

wir bekennen, dass das Chaos der Welt uns verwirrt, auch wenn wir zu seiner Entstehung beigetragen haben. Wir leben in einer Zeit von unvorstellbarem Aufruhr. Wir beobachten mit Grauen, wie deine geliebten Kinder wie Kriminelle behandelt werden, nur weil sie die Straße langgehen, einen Park besuchen, oder in ihre eigenen Häuser gehen; wenn Armut und Obdachlosigkeit und Ungerechtigkeit, Krieg und Mord und Zerstörung die Realität für so viele sind; wenn selbst die Erde gefährdet ist durch Sorglosigkeit und Gier. Wir fühlen uns hilflos gegenüber solchem Leid – von der elefantös großen Aufgabe gelähmt. Öffne unsere Augen, Gott, gib uns unsere Gabeln, zeig uns wo wir zubeißen sollen, rüste uns mit dem Magen aus, um das zu tun, was getan werden muss, jeder und jede, wie er und sie berufen sind. Lass uns den Menschen deine Gnade und Barmherzigkeit und Gerechtigkeit zeigen, während wir danach streben, dein Volk in der Welt zu sein.

Amen

*Mit ehrlichen Entschuldigungen an Vegetarier innen und Vegetarier überall

Gebet von

REV. S. BRAE ADAMS
Interimspastorin
Open Arms Metropolitan Community Church
(Metropolitan Community Church der Offenen Arme)


Geliebter Gott, Vater und Mutter von uns allen,
wir richten unsere vielen und verschiedenen Stimmen an Dich, um inmitten dieser hektischen Welt aufzuschreien…

Heute denken die, die an der Macht sind, nur an sich selbst, ihre Interessen, ihre Sicherheit, ihre Gesundheit, ihr Dach über dem Kopf, ihre Familien… Heute verkauften sie den Gerechten für Geld und den Armen für ein Paar Sandalen, [ … ] Heute werden die Armen ausgebeutet und die Armen der Erde ruiniert.” ( Amos 2 und 8)

Heute vergessen die Systeme, in denen wie leben, den alten Mann, verschließen ihr Herz vor den Armen im Ausland und greifen den, der anders ist, an.

Wir beten: Gott, für die Menschen, die gezwungen sind, sich Nornen zu fügen, die sie nicht verstehen, oder die einfach nicht dazu berufen sind, auf dieser Art und Weise zu  leben, wie es Systeme verlangen, die vorgeben, in Deinem Namen zu sprechen. Vergib ihnen, Gott, in Deiner großen Barmherzigkeit! Und erhöre heute unser Gebet!

Heute schenk uns wie jeden Tag Deinen Frieden. Frieden um durch die jetzigen Verfolgungen zu gehen. Frieden, um authentisch zu leben und immer die Wahrheit zu sagen.
Gib uns Deinen Frieden und Deine Liebe; Um uns wieder zu verwandeln, zu sterben und aufzuerstehen, zu Deinem Willen, jetzt und immer. Liebe, um jeder Beziehung, jeder Verpflichtung, jeder Verantwortung entgegenzutreten…Liebe, um neue und gute Dinge zu erobern. Dein Reich der Liebe. Dein Reich komme zu uns!

Stärke uns, Herr mit der Freude deines Sieges am Kreuz! Freude der Auferstehung im Angesicht der vielen und verschiedenen Tode, die wir jeden Tag sehen und erkennen!

Und so, Herrin der Schöpfung, können wir alles umwerfen…Und voll von Frieden, voll von Liebe, voll von Freude können wir unsere hektische Reise überwinden und mehr und mehr Glaube, Hoffnung und Liebe säen in unseren Häusern und Gemeinschaften. In jedem Arbeits- und Pausenplatz, in jeder Nachbarschaft, Stadt, Provinz und in jedem Staat und Land.

Möge jeder Schritt, den wir tun, auf persönlicher, gemeinschaftlicher oder Weltbundebene im Lichte Deines Wortes sein und im Schutze Deines Kreuzes.

Hier sind wir, Heiliger Geist, erhebe uns mit Deinen Schwingen über das hinaus, was wir wissen, wie wir es erwarten oder uns vorstellen wollen.

Wir segnen Dich mit all den Namen, wie preisen Dich und wir danken Dir für all das, was Du getan hast, was Du tust und für alles, was Du tun wirst. Für all das, was Du uns gegeben hast, was Du uns gibst und was Du uns geben wirst.

Im Namen Jesu, Deines geliebten Sohnes, Erlösers und unseres Freundes. Amen.

Gebet von

DAVID DE JESÚS DE PASCUAL
Pastor der Metropolitan Community Church Tigre. Buenos Aires, Argentinien


Faden der Liebe
Webe deinen Weg in unsere Tage und Nächte
Inspiriere ums mit deiner überfließenden
Gnade
Schönheit
Wonne
Wunderwirkenden Kraft und
Weisheit.

Webe uns einen Weg, damit wir
das Gute in uns und
ineinander sehen.

Wenn Schwierigkeiten auftreten
und sie werden auftreten,
webe in uns einen Geist von
Geduld und heiliger
Gegenwart, damit wir miteinander
und nicht gegeneinander sind.

Segne unser Hinein- und Hinausgehen
und möge dein Licht,
das in uns war, bevor wir es wussten,
und das jetzt in uns wirkt, unser
Faden der Hoffnung sein.

Amen.

Gebet von

REV. JOE COBB
MCC-Weltvorstand


Die MCC ist an einem Ort des Übergangs. Wir sind an einem Platz von Fragen und für viele von Ungewissheit. Manche brauchen Heilung und Versöhnung, Andere brauchen Wiederherstellung und erneuerte Freude. Manche haben ein Gefühl der Spaltung. Andere fühlen sich verbunden im gemeinsamen Kampf. Einige fühlen Verzweiflung. Andere sind hoffnungsvoll. Manche sind an einem Ort des Klagens. Andere sind mitten im Feiern.
 
Das ist die menschliche Bedingung, die besten und die schlechtesten Teile von uns zugleich erleben. Und inmitten von all dem müssen wir eine Veränderung in der Welt machen und Befreiung für alle bringen.

Heiliger Geist der Wunder, wir halten inne in unserem hektischen und ablenkenden, freudigen und traurigen, hoffnungsvollen und verzweifelten Leben, um eine Haltung der Kontemplation und Demut gegenüber uns selbst und einander einzunehmen.
Lass uns daran erinnern, dass wir alle auf verschiedene Weisen kämpfen.
Lass uns daran erinnern, dass wir alle hungern nach Gerechtigkeit.
Lass uns daran erinnern, dass wir alle auf beiden Seiten von Privilegien und Unterdrückung leben.
Lass uns daran erinnern, dass wir alle zur MCC aus einem bestimmten Grund gekommen sind, aus Hunger nach Heilung, dem Fühlen eines Rufes, einem Verlangen nach einer Gemeinschaft, die das Göttliche widerspiegelt.
Lass uns in uns einen Geist der Neugier hegen.
Lass uns in uns einen Geist der Großzügigkeit hegen.
Lass uns in uns einen Geist der Zusammenarbeit hegen.
Lass uns in uns einen Geist der Verwundbarkeit und Vergebung hegen.
Lass uns einen Raum für andere schaffen, so wie wir auch hoffen, dass sie für uns einen Raum schaffen, und dass wir dir, dem Göttlichen, tun, was wir einem der Geringsten um uns tun.

Amen

Gebet von

JARED VÁZQUEZ
Beigeordneter Direktor für internationale Vielfalt und Inklusion
Metropolitan Community Churches


Psalm 100: Ein Psalm. Zum 
Dankopfer.  
Jauchzt dem HERRN, alle Lande!
Dient dem HERRN mit Freude!
Kommt vor sein Angesicht mit Jubel!
Erkennt: Der HERR allein ist Gott.
Er hat uns gemacht, wir sind sein Eigentum,
sein Volk und die Herde seiner Weide.
Kommt mit Dank durch seine Tore,
mit Lobgesang in seine Höfe!
Dankt ihm, preist seinen Namen!
Denn der HERR ist gut,
ewig währt seine Huld
und von Geschlecht zu Geschlecht seine Treue.


Liebender Schöpfer-Gott, wir kommen vor dich voll Ehrfurcht, denn du bist hinter allen Dingen, unten, oben, überall. Du schufst uns als dein Bild und liebst uns über alle Maßen. Kein Lob ist zu groß für dich. Wir sind dein Volk und wir lieben dich. Du bist gut und treu für immer. Das ist zu viel zu verstehen. Grenzenlose Liebe, annehmende Liebe, bedingungslose Liebe für jeden. Lass uns diese Wahrheit tief in unserem Herzen kennen und lass sie uns befreien, damit wir so leben, wie du willst. Das ist eine Wahrheit, die zu wunderar ist, um sie zu verstehen. Belebe unser Leben wieder.

Jesus, Unser Wahrer Hirte, wir danken dir und preisen dich für die Liebe, die du uns gezeigt hast. Wir danken dir, dass du uns den Weg, dich, uns und die um uns zu lieben, gezeigt hast. Wir wissen, dass die Liebe der einzige Weg ist, uns dir näher zu bringen. Lass unser Herz voll deiner Liebe sein. Lass uns mit dir leben. Deine Liebe ist beständig und überdauert die Zeit. Wir können uns auf dich verlassen.

Heiliger Geist, unser Leiter, zeig uns zu lieben, zeig uns, wie wir deine Liebe teilen können. Füll uns, dass wir überfließen von dir. Lass unser Herz, unseren Verstand und unsere Seele deine sanfte Berührung kennen, lass uns des Geistes Brausen erkennen, damit wir auf deiner Liebeswelle reiten können. Wir beten im Namen des Schöpfers, des Einen, der die Liebe ist, und des Geistes, der uns leitet. Amen.

Gebet von

LEWIS REAY
Mitglied von MCC Oasis (MCC-Oase) und Our Tribe, Augustine United Church
Edinburgh, Großbritannien


Zuerst möchte ich Sie ermutigen, jedes Wort in diesem Gebet, das Ihnen nicht gefällt, durch ein anderes zu ersetzen, das Ihnen besser passt. Nichts soll Ihnen im Wege stehen, wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu Gott herzustellen.

Ich benutze gerne diesen technischen Ausdruck für das Beten: Eine Verbindung herstellen, das Radio einschalten, online gehen….

Ich glaube, Gott ist immer online, immer auf Sendung, versucht immer, uns zu erreichen.

Doch sollten wir unser Radio auch einschalten, die Verbindung herstellen, um Gott hören, Sie fühlen und mit Ihm zu reden zu können.

Oft vergessen wir einzuschalten, den Schalter umzulegen. Manchmal vergessen wir sogar, dass es einen Schalter gibt. Manchmal ist der Schalter beschädigt oder kaputt und braucht eine Reparatur. Für manche Menschen ist dieser Schalter möglicherweise nicht zu reparieren, solange sie leben.

Aber das bedeutet nicht, dass Gott nicht bei Ihnen ist.

Ich glaube fest daran, dass schon allein der Wunsch, beten zu können, die Verbindung zu Gott zu suchen, den Schalter umzulegen, bereits Gebet ist. Ein starkes Gebet.

Ich lade Sie ein, vor dem Gebet 3 tiefe Atemzüge zu nehmen. Einatmend durch die Nase und ausatmend durch den Mund. Versuchen Sie, Ihre Füße auf dem Boden wahrzunehmen, und auch den Untergrund, auf dem Sie sitzen. Machen Sie sich bereit, online zu gehen mit Gott:

Heiliger Gott, Schöpferin, Muttervater die alle Hautfarben und Geschlechter trägt. In Zeiten, in denen ich verzweifelt, ängstlich und depressiv bin, hilf mir, mich daran zu erinnern:
DU bist immer bei mir, mit mir, in mir, auch in Zeiten, in denen ich dich nicht fühlen kann – DU bewohnst meinem innersten Kern, der unzerstörbar ist.

Jesus Christus, Menschensohn, mein bester Freund und Lehrer. In Zeiten, in denen ich mich schwach, hilflos und unterdrückt fühle,
hilf mir, mich daran zu erinnern:
DU bist immer bei mir, in mir – Christuskraft- die Kraft der Befreiung, der Freundschaft und Liebe.

Ruach, heilige Geistin, Taube des Friedens.
Hilf mir, öfter die Nachrichten auszuschalten; sie feiern Gewalt, Krieg und Zerstörung. Sie lassen mich zurück in Unruhe, vergiften mich mit Angst und Zorn. Sie versuchen, die Frohe Botschaft, die Jesus Christus uns lehrt, zu ersetzen durch die neueste Sensation, die neueste Katastrophe. Sei mit mir, heilige Ruach, inspiriere mich, hilf mir, Kraft und Mut zu entwickeln, mir selbst und anderen zu helfen.

Amen

Gebet von

STEFAN BAUER
Vorstandsmitglied von MCC Köln
Deutschland


Unser Gott, der etwas Neues tut, einen Weg aus dem Nichts schafft, mit Flüssen aus lebenspendendem Wasser, die durch unsere Wüstenplätze fließen und überall Schönheit bringen;

Unser Gott, der eine neue Sache tut, der uns erschuf, uns erlöst, ruft uns mit Namen, der durch Flut und Feuer mit uns ist, so dass wir keinen Grund haben, uns zu fürchten;

Unser Gott, der etwas Neues tut, wir danken dir für deinen Geist, der uns verwandelt, um mehr und mehr zu werden, wen du geschaffen hast und zu dem wir berufen sind.

Unser Gott, der etwas Neues tut, wir sind hier, um auf Sie und auf einander und auf Ihre Welt zu hören und zu erkennen, was das sein könnte, was und wo neues Leben entsteht und wie wir dorthin gelangen, jeder von uns individuell und alle von uns gemeinsam.

Wir bitten Sie jetzt um Hilfe, um Sie auf neue und andere Art und Weise und Menschen und Bräuche zu erleben, sogar jene, die uns unangenehm sind.

Wir bitten jetzt um Hilfe, um sicherzustellen, dass wir gemeinsam geistig miteinander umgehen und nicht nur strategisch entscheiden, was im Moment am besten erscheint.

Wir bitten jetzt um Hilfe, um uns zu befähigen, mit dir in einem neuen Leben voranzukommen, Dankbarkeit für deine Güte auszudrücken und treu und fruchtbar zu sein, wo immer du uns nennst.

O Gott, führe und führe uns auf unseren Reisen auf mächtige und mächtige Weise!

Heiliger Geist, gewähre uns Weisheit, Einsicht und Klarheit von Sinn und Zweck

Wir folgen den Spuren Jesu, um mit Mitgefühl und Kühnheit zu führen damit wir die Mission leben, zu der Sie uns berufen haben. Amen.

Übersetzt mit Google Translate

Gebet von

PFARRERIN DR. LISA HEILIG (sie/sie/sie)
Spezialist für Ressourcenentwicklung
Amt für Entwicklung der Kirche und des Ministeriums
Metropolitan Community Kirchen


Du hast alle Dinge erschaffen und sie gut genannt. Du hast die Menschheit in deinem Bilde geschaffen und hast diese Schöpfung gut genannt. Uns wird auch erzählt, dass wir ehrfurchtgebietend und wunderbar geschaffen sind. Also, Gott, wenn wir uns und die um uns herum anschauen, wie können wir da anders als erstaunt sein aufgrund der Komplexität und Feingliedrigkeit von dem, was wir erfahren.

Wir erleben Ehrfurcht durch Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge. Wie wundern uns  über die Schönheit von Ozeanen, Flüssen, Seen, Bächen und Teichen. Wir wundern uns über die Pracht von Bäumen und Blumen. Wir sind erstaunt über die Vielfalt der Muster im Land von himmelstürmenden, eisbedeckten Bergen bis zu trockenen und staubigen Wüsten.

Befreiender Gott, erlöse uns somit von den Voruteilen, die wir gegenüber Menschen haben, die anders aussehen als wir, eine andere Sprache sprechen oder dich auf eine andere Art verehren. Lass uns uns einander so anschauen wie du, als Geliebte und Wertvolle, als Schöne und Wertgeschätzte, als Einzigartige und Geehrte. Denn wenn wir das tun, wenn wir unsere Bigotterie lassen, können wir vielleicht Dich sehen in unseren Nächsten und in unseren Feinden. Im Namen Jesu. Amen.

Gebet von

REV. ELDER DR. CANDACE R SHULTIS
PASTORIN DER KING OF PEACE MCC
(König-des-Friedens-MCC)
St. Petersburg, Florida, USA


Gemeinschaft bedeutet sich Sorgen: sich um Menschen Sorgen. Dietrich Bonhoeffer sagt: “Wer die Gemeinschaft liebt, zerstört die Gemeinschaft; wer die Brüder liebt, baut die Gemeinschaft auf.” Eine Gemeinschaft ist kein abstraktes Ideal. Wir streben nicht nach einer perfekten Gemeinschaft. Gemeinschaft ist kein Ideal; es sind Menschen. Es sind du und ich. In einer Gemeinschaft sind wir dazu aufgerufen, Menschen zu lieben, wie sie sind, mit ihren Wunden und Gaben, nicht, wie wir sie haben wollen. Gemeinschaft bedeutet, ihnen Raum zu geben, ihnen wachsen zu helfen. Sie bedeutet auch, von ihnen zu empfangen, sodass auch wir wachsen können. Sie bedeutet, einander Freiheit zu schenken; sie bedeutet, einander Vertrauen zu schenken; sie bedeutet einander zu versichern, aber auch herauszufordern. Wir geben einander Würde, im Geiste des Vertrauens und des Sich-Selbst-Sterbens, sodass der/die andere leben, wachsen und geben kann. – Jean Vanier “From Brokenness to Community (Von Gebrochenheit zu Gemeinschaft)”

Heiliger und Erstaunlicher Gott, tu uns heute deine Präsenz kund. Wir kommen zu Dir, wie wir gerade sind; Heilige, Sünderinnen und Sünder, Menschen, die Fehler machen. Hilf uns, alles zu lassen, was nicht von Dir kommt. Hilf uns zu erkennen, dass unser Selbstwert nicht von unserer Fähigkeit, unser Leben zu kontrollieren, abhängt, sondern von Deiner Stärke und Macht, uns in Deine Hände zu lassen wie Ton, der geknetet und zu einer Gemeinschaft geformt wird.

Gott von Weisheit und Kraft, tu uns heute Deine Heilige Gegenwart kund. Gib uns Deine Vision für unser Leben, unsere Gemeinschaft und unsere Welt. Verscheuche den Nebel und das Gewicht der Selbstzufriedenheit durch Jesus den Christus, sodass wir ein bisschen Deiner Ehre
im Hier und Jetzt erblicken mögen. Hilf uns, O Gott, durch Deinen Heiligen Geist in Gemeinschaft zu leben und zu wachsen, um so zu werden, wie du uns erträumt und geschaffen hast.

Wir beten in deinen vielen Namen und in Jesu Namen. Amen

Gebet von

REV. GINA DURBIN
STELLVERTRETENDE PASTORIN FÜR GEMEINDESEELSORGE
King of Peace MCC (König-des-Friedens-MCC)
St. Petersburg, Florida, USA


Allergnädigster Gott,

wir kommen vor dich in Dankbarkeit und Demut für all das, was du für uns getan hast. Lass uns ein Leuchtturm für die Welt sein, der zeigt, was Liebe für einander tun kann.

Gib uns deine Kraft, damit wir so leben, wie du es willst.
Gib uns deine Liebe, damit wir so lieben, wie du es verlangst.
Gib uns dein Mitgefühl, damit wir Mitgefühl haben für unsere Nächsten, weil alle Menschen unsere Nächsten sind.

Hilf uns, geduldig zu sein, und uns daran zu erinnern, dass alle Dinge in deiner Zeit geschehen, nicht in unserer.

Hilf uns, jeden Tag mit einen neuen Herzen zu begrüßen und immer dankbar zu sein für deine Liebe

Wir bitten dich, den Geist und das Herz derer zu öffnen, die uns verfolgen würden, weil wir so sind, wie du uns gemacht hast.

Gebet von

CHRIS UND DAWN SOUCY
Mitglieder der King of Peace MCC
(König-des-Friedens-MCC)
St. Petersburg, Florida, USA


Liebender und zärtlicher Gott, wir kommen zu dir mit vollem Vertrauen auf deine unerschütterliche Liebe. Sei uns gnädig, wenn wir unser Herz sprechen – wir, die oft nicht wissen, wie man betet, uns inspiriert und uns Worte gibt, wo wir sie brauchen, und Schweigen, wo es am eloquentesten spricht.

Wir beten für alle führenden Politiker der Welt: sie können das Leben, Frieden und Gerechtigkeit für alle Völker fördern, und so können wir ruhig und Godly geregelt sein.

Wir beten für alle Opfer des Krieges in der ganzen Welt und die Opfer von Gewalt, vor allem den Menschen in Syrien und Jemen Erinnerung: gewähren Ihren eigenen Schutz und Frieden.

Wir beten für die Flüchtlinge und Ausländer: helfen Sie uns, unter uns, die Interessen des Fremden zu suchen. Wir trauern um die Not derer, die ihre Häuser und Länder in vielen Orten mussten die Welt um fliehen, gewähren uns Einblick und Mitgefühl.

Wir beten für alle, die unter wirtschaftlichen Schwierigkeiten leiden: Bringen Sie Erleichterung in Ihrem Maß.

Wir erinnern uns an diejenigen, die im Frieden Christi vor uns gegangen sind, mögen sie in Frieden ruhen und in Herrlichkeit auferstehen. Gib allen, die trauern, Trost und den Hoffnungslosen Hoffnung.

Wir heben alle, die die Heilung bedarf sind, in Körper, Geist und Seele, für das Leid uns nicht verstehen, für die verzweifelten und verlassen. Wir beten, besonders für diejenigen, die niemand für sie zu beten haben; gewähren Ihre Heilung, Hilfe und Ganzheitlichkeit.

Wir bitten alle diese durch Jesus Christus, unser Mittler und Fürsprecher. Amen…

Übersetzt mit Google Translate

Gebet von

MIKE STEEN
MCC des Coachella Valley


Hebräer 13,1-3
1 Die Bruderliebe soll bleiben. 2Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt! 3Denkt an die Gefangenen, als wäret ihr mitgefangen; denkt an die Misshandelten, denn auch ihr lebt noch in eurem irdischen Leib!

Heiliger Gott von Leben und Liebe, Gott der Ausgestoßenen und Unterdrückten, Gott des Flüchtlings und der sicheren Heimstatt, hör unsere Klage:

Manchmal ist es unerträglich, die Brutalität dieser Welt zu erleben. Wir sind gelähmt und wissen nicht, was zu tun ist, wo man anfangen soll, wie zu helfen. Aber wir wissen, dass Nichtstun keine Option ist.
Während wir bequem in unserem örtlichen Café sitzen und an unserem Cappuccino nippen, versuchen wir, die Schreie deiner Kinder auf dieser Erde zu unterdrücken, in Nachbarstädten, sogar in unseren Gemeinschaften. Wir versuchen, das Zusammengepferchtwerden und die Zerstörung von Familien zu ignorieren, wir ignorieren ganze Kulturen farbiger Menschen, wir schauen so oft weg und geben vor, dass wir unsere Menschlichkeit nicht verloren hätten und dass wir nicht machtlos seien gegenüber einem unterdrückerischen und gebrochenen System. Doch sind wir, Schöpfer, nicht herzlos, wir fühlen uns nur so unfähig, die vor uns liegenden Aufgaben zu erfüllen.

Du bist ein Gott, der die Gefangenen befreit, der ein mächtiges Meer geteilt hat, der Manna hat vom Himmel regnen lassen, der uns kannte, ehe wir im Mutterleib geformt wurden. Du lehrst uns, einander zu lieben, wie wir von dir geliebt wurden, was vielleicht dein größtes Wunder ist. O Gott, befreie uns von der Angst, die uns selbstgefällig macht, und fülle uns mit einer mächtigen gerechtfertigten Entrüstung, um gegen Bigotterie, Hass und die Manifestation reinen Böses in dieser Welt aufzustehen.

Schöpfer, wir übergeben dies dir in deinen vielen Heiligen Namen und im Namen Jesu, des Christus, möge es so sein.

Gebet von

REV. JENNIE M. GARCIA-KITCH
Pastorin, aChurch4me MCC
Illinois-Hospizseelsorgerin


Schöpfer Gott,

lass uns offen für Dich sein, damit wir das tun, was Du in uns tunmusst.

Dann kannst Du durch uns wirken auf all die Arten und Weisen, wie Du willst.

Die Geschäftigkeit unseres Lebens erschafft die Mentalität “Lass mich schauen, ob ich Zeit für dich habe”. Hilf uns Zeit und Raum zu schaffen um Dich in den Menschen um uns und in der Welt um uns zu erkennen.

Lass unseren Geist sensibel auf die Bedürfnisse von anderen reagieren.
Lass uns als weltweite Bewegung offene Herzen haben für all die Wege, auf denen  Du uns benutzen willst.

Lass uns Dich heute und jeden Tag verkörpern.

Amen

Gebet von

COLLIS J. FLOYD
Co-Vorsitzender des Programmteams
für die Weltkonferenz 2019


O Gott, komm und hilf mir;
O Herr, eile mir zu helfen.

Wir kommen vor dich in unseren verschiedenen Zuständen:
Manche freudig;
Manche trauernd;
Manche erschreckt;
Manche ruhig.

Mögen wir das Versprechen aus Psalm 27 in Anspruch nehmen und kennen:

Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich bangen?

In diesen Zeiten, in denen unsere Ausdauer schwindet:
Die Neuigkeiten sind zu viel
Die Streite sind zu viel
Der tägliche Kampf um die Menschlichkeit unserer Mitreisenden – und unser selbst – um anerkannt zu werden
Ist zu viel.

In diesen Momenten mögen wir uns daran erinnern

Der Herr ist meines Lebens sicherer Schutz, vor wem sollte ich erschrecken?

Wir kennen nicht alle Details
Aber wir wissen, wie die Geschichte endet.

Wir wissen, wie die Geschichte endet.

Gott, sei bei uns im Kampf, wie du versprochen hast.
Sei bei uns, wenn wir sprechen,
Sei bei uns, wenn wir beten,
Sei bei uns, wenn wir schreiben,
Sei bei uns in jedem Atemzug.

Mögen wir heute singen, in Anspruch nehmen und erinnern

Hoffe auf den Herren, [und] sei […] guten Mutes!

Amen und Amen.

Gebet von

REV. LORI MCPHERSON
Mitglied des Leitungsgremiums
Baltimore, Maryland, USA


“In Zeiten wie diesen brauchen wir einen Retter;
In Zeiten wie diesen brauchen wir einen Anker.
Sei ganz sicher, sei ganz sicher
Dein Anker hält und greift nach dem festen Felsen!” Ruth Caye Jones, 1943

Gnädiger Gott,

Du bist unser Anker und unser Retter.Wenn wir unterdrückt werden, sei unser Retter. Wenn wir in anderen Ländern getötet werden, weil wir Dich lieben, sei unser Retter. Wenn wir getötet werden, einfach weil wir Dich anbeten, sei unser Retter.

In Zeiten wie diesen, wache über uns und tröste uns. Hilf uns, uns daran zu erinnern, dass dein Heiliger Geist immer bei uns ist, um uns zu führen, uns zu beschützen und uns Weisheit und Unterscheidungsvermögen zu geben. Wenn wir allein sind, erinnere uns daran, Gott, dass Du bei uns bist.

Hilf uns, uns an unsere geistliche Familie auf der ganzen Welt zu erinnern, die dafür gequält wird, einfach weil sie das Leben lebt, wofür Du sie geschaffen hast. Während wir unser authentisches Leben leben, beschütze uns!

Möge dies unser Gebet für heute und für alle Tage sein. Amen

Gebet von

REV. WANDA FLOYD (sie, ihr, ihres)
Spezialistin fü Gemeindeneügründungen der Metropolitan Community Church


Wir leben in einer schnellen sich immer verändernden Welt, die Individualismus, Materialismus, Klassismus, Rassismus, Ableismus und all die anderen -ismen bevorzugt, die manchen Macht über andere geben, und somit Situationen von Ungerechtigkeit und Unterdrückung zulassen. Wir sind vielleicht entweder selbst Opfer oder stehen anderen nahe, die unter Unterdrückung leiden.

Wir fragen: Wo bist du, Gott? Wann wird das Reich deiner Familie kommen? In unserer Müdigkeit und Verzweiflung fühlen wir uns vielleicht versucht, sitzen zu bleiben und all die Arbeit Gott tun zu lassen.

Es ist nicht einfach, Konversationen über unsere Kultur, Rasse, Identität, Gefühle, Wahrnehmungen und viele andere Dinge zu führen, aber diese Geschichten zu hören, selbst die, denen wir nicht zustimmen, gibt uns Gelegenheiten zum Wachsen; lasst uns unsere Unterschiede beiseite tun , um gemeinsam zu arbeiten und Gott durch uns arbeiten zu lassen.

Lasst uns unsere Vielfalt akzeptieren, um gemeinsam für soziale Gerechtigkeit zu kämpfen. In unseren Kämpfen und unserer Unbequemlichkeit, in unserem Schmerz und unseren Verletzungen können wir Kraft schöpfen aus unserer Gemeinschaft, unseren Gemeinsamkeiten in unserer Mission und aus der Gewissheit, dass wir gestärkt durch den Heiligen Geist einen Unterschied machen können und der “Wandel, den wir in der Welt sehen wollen” sein.

Lasst uns Gottes Instrumente sein, die einer Welt, die Heilung braucht, das befreiende Evangelium von Gottes bedingungsloser Liebe für alle verkündet.

Gebet von

REV. CARMEN LLANOS
Pastorin für Hispanische Dienste und Interreligiösen Dialog der MCC Toronto


“Denn wir sind Gottes Meisterwerk. Er hat uns in Christus Jesus neu geschaffen, sodass wir die guten Werke tun können, die Gott für uns vor langer Zeit geplant hat.” Epheser 2, 10.

Liebender Gott,

während wir vor dich treten als Einzelne und als ein Leib in dieser kurzen Zeit des Gebets, hilf uns, uns daran zu erinnern, dass wir dein Meisterwerk sind.

In Zeiten, wenn wir uns unbedeutend fühlen, lass uns uns an unseren Wert für dich erinnern, dass wir nach deinem Bilde geschaffen worden sind und dazu berufen, deine Botschafter und Botschafterinnen auf dieser Erde zu sein.

In Zeiten, wenn du uns rufst, laut zu sprechen gegen Ungerechtigkeit in der Welt, und dazu einzutreten, was richtig ist: hilf uns, uns daran zu erinnern, dass du unsere Werke für uns vor Grundlegung der Welt geplant hast – und dass du uns intim kennst, in all unserer Komplexität, Schwachheit und Stärke.

Und in Zeiten, wenn wir uns alleine in der Wüste fühlen, gib uns deinen Frieden, der alles Verstehen übersteigt, dass wir kühn und leidenschaftlich rufen können “Bereitet den Weg für unseren Gott”.

In Jesu Namen,

Amen.

Gebet von

LACHLAN BOEREE
Crave MCC
Australien


Hilf uns, über die unermessliche Liebe, die Du für jeden und jede von uns hast, zu meditieren; wir fühlen Deine Liebe in unseren Herzen wachsen. Heiliger, sei bei uns, wenn wir nach unserer Sabbatzeit suchen; unserer Zeit auf grünen Auen und der Ruhe, des Wissens und der Weisheit. Lass uns das Heilige im Alltag, die Stille im Lärm, Zufriedenheit und Frieden in unseren Schwierigkeiten finden.

Hilf uns, Gott, die kleine stille Stimme in uns zu finden und zu wissen, dass Du GOTT bist.

John Rutter fasst es ziemlich einfach in den Worten seines Liedes: “For the beauty of the earth; for the beauty of the skies; for the love which from our birth, over and around us lies.” (“Für die Schönheit der Erde; für die Schönheit der Himmel; für die Liebe, die – seit unserer Geburt – über uns und um uns liegt.”)

Wie schön hast Du unsere Erde gemacht und wir sind so dankbar, dass wir mit soviel Schönheit um uns herum leben, Gott; lass unsere dankbaren Herzen uns helfen, alles was wir können, zu tun, zu helfen, Deine wundervolle Schöpfung zu bewahren; wir sind Menschen, Teil Deines göttlichen Plans, frei gegeben und mit Deiner Gnade; wir danken dir für Deine beständige Liebe und Führung. Amen

Gebet von

JANICE BOWKER
Senior Pastor
Gottes Akko MCC
Ocala, Florida, USA


“Ein Prosit auf die Verrückten. Die Unangepassten. Die Rebellen. Die Unruhestifter…Weil die Menschen, die verrückt genug sind, zu denken, dass sie die Welt verändern können, die sind, die es tun.”

( Auszug aus “Here’s to the Crazy Ones” von Jack Kerouac)

Heilige Quelle des Unwahrscheinlichen, du lädst uns ein in dein lächerliches und verrücktes Reich der Narrheit, wo es drunter und drüber geht: Narrheit, die darauf besteht, dass die Letzten die Ersten sein sollen und die Ersten die Letzten sein sollen; Narrheit, die von uns verlangt, unsere Feinde zu lieben und die andere Wange hinzuhalten; Narrheit, die uns zu Geliebten erklärt, wegen dessen, wer wir sind, nicht trotzdem wer wir sind.

Wir danken dir für deine Diener und Dienerinnen, die für uns ein Fundament gelegt haben: für Troy Perry, der verrückt genug war, zu glauben, dass deine LGBTQ+-Kinder einen reservierten Platz an deinem Tisch der Gnade haben; für Freda Smith, die verrückt genug war, die Inklusion von Frauen in allen Leitungspositionen zu fordern; für Nancy Wilson, die verrückt genug war, leidenschaftlich eine bejahende, alle umarmende queere Theologie zu proklamieren.

Geist Heiliger Narrheit, erfüll uns mit deinem Geist der Verrücktheit. Möge er frisch auf uns fallen.

Gebrauche uns – auch wenn wir tief fehlerhaft sind – für deine Ehre. Amen.

Gebet von

REV. CHARLEY GARRISON
Senior Minister
Zentrales Texas MCC
Waco, Texas USA


Gott der Liebe,

Wir leben in Zeiten wo in Orten wie Afrin, Ost-Ghouta, und dem Jemen und in so vielen anderen Orten Menschen gezwungen sind zu fliehen wegen ihres Glaubens, ihrer Volkszugehörigkeit oder ihrer Zugehörigkeit zu einer sozio-politischen Gruppe – gezwungen vor Krieg und Unterdrückung zu fliehen.

In Zeiten wo in Ägypten, Irak, Tschetschenien oder so vielen anderen Orten Menschen ihre Heimatländer fliehen müssen weil Sie Menschen ihres eigenen Geschlechts lieben oder Trans* sind.

Doch Gott der Liebe, deine Geschichten, deine Gebote und deine Kirchen und andere Orte wo Glaube gelebt wird geben Flüchtlingen und den Menschen die sie unterstützen Kraft in diesen schwierigen Zeiten.

So ist dein Gebot “Ihr kennst ja das Herz des Fremden, da ihr Fremde ward im Land Mizrajim (Ägypten) ” das häufigste Gebot in deiner Thora.

Wir beten für die Menschen die fliehen mussten – wegen ihrer Religion, wegen wen sie lieben oder aus vielen anderen Gründen. Sei du bei Ihnen.

Wir bitten dich um Kraft für die Menschen mit und ohne Religion die in Kirchen und vielen anderen Organisationen mit Flüchtlingen arbeiten. Sei du bei Ihnen.

Wir bitten dich um Inspiration für die Menschen in MCC Kirchen in der ganzen Welt die sich um Flüchtlinge. Sei du bei Ihnen.

Amen

Gebet von

PHILIPP BRAUN

MCC Köln und gegenwärtig im L.E.A.D. Programm


Oh du, der du bist die Vollkommenheit der Liebe, der Harmonie und der Schönheit
Der Herr (die Herrin) des Himmels und der Erde

Öffne unser Herz, dass wir deine Stimme hören, die ständig in uns spricht.
Lass uns nicht taub werden für deine mahnenden Worte

Lass uns tiefer blicken in unsere Seele und zu der Erkenntnis gelangen, dass du es bist, der unserem Leben Sinn und Gestalt verleiht

Lass uns weiter blicken, damit wir unseren begrenzten Horizont überwinden, der uns daran hindert, neue Wege zu gehen.

Lass uns in uns blicken, gib uns die Kraft, unser falsches Ego zu überwinden, das uns hindert,wahrhaftig zu leben, und hilf uns, den frei gewordenen Raum in unserem Herzen für dich zu bereiten

Lass uns um uns blicken, dass wir nicht nur unser Selbst im Auge haben, sondern auch die Menschen, die mit uns leben
Öffne unsere Sinne für die Not der Anderen

Gib uns die Kraft, uns selbst zu lieben, denn nur wenn wir uns selber akzeptieren wie wir sind, können wir auch auf andere zugehen und in ihnen unsere Nächsten erblicken

Schenke uns die Gabe, auf jene zuzugehen, die uns hassen, ausgrenzen und verleumden
Lass nicht zu, dass uns Hass, Wut, Angst und Verzweiflung in die Irre führen

Leite uns immer wieder von Neuem auf dem Pfad der Liebe, der Harmonie und der Verständigung

Zieh uns näher zu dir hin in jedem Augenblick unseres Lebens
Bis in uns sich wiederspiegelt Deine Gnade, Deine Weisheit, Deine Schönheit, Deine Freude und dein Friede

AMEN

Gebet von

MADELEINE

Köln, Deutschland


Heiliger Gott,

Jesus begrüßte alle, die zu ihm kamen.

Menschen wie Zachäus, Prostituierte, Fischerinnen und Fischer, Der Kranke am Teich, Die Aussätzigen, Die Diebe, Die Betrogenen, Kinder, Frauen, Die Kranken, Die Bettler. Jeden, der ein gebrochenes Herz hat.

Gottes Geschenk für uns ist, dass er uns Gottes Sohn gegeben hat. Mögen wir dem Weg und Beispiel Jesu des Christus folgen.

Amen.

Gebet von

(Removed for security)


Lieber Heiland,

wir danken dir für dein Leben in unserem Leben,

für die gute Gabe unserer Sexualität,

dafür, dass wir Teil einer weiteren MCC-Familie auf der ganzen Welt sind.

Wir ehren dich und preisen dich, dass du uns jeden Tag auferweckst, mit dir und in dir.

Gib uns die Kraft, dass wir lebendige Sakramente deiner Liebe sein können.

Möge der Regenbogen, unser Symbol, immer ein Zeichen deines Bundes mit der Menschheit sein.

Möge er unsere Freude, unser Atem, unsere Inspiration sein!

Gib uns ein Herz wie deines,

dass dein Licht über uns leuchten kann jeden Tag.

Mögen Helligkeit, Farbe und Erfüllung des Lebens zu sehen sein, immer wenn wir vorbeigehen.

Freudig feiern wir 50 Jahre unserer Denomination,

in der Vielfalt, die wir sind, und durch die Stimme, die sich in der Welt manifestiert.

Dies bitten wir dich und danken dir

in jedem einzelnen Namen, unter dem du bekannt bist und angerufen wirst.

Amen!

Gebet von

REV. FRANCISCO FERREIRA JUNIOR
Religionswissenschaftler
Beigeordneter Pastor der MCC Fortaleza
Ceará, Brasilien


GEBET FÜR DIE MCC

O allmächtiger Gott, dein sind Lob und Ehre für immer. Schau gnädig auf die UFUMCC [sic!] und gib unserem Gründer Troy Perry, seiner Nachfolgerin Nancy und unserer gegenwärtigen Interimsmoderatorin Rachelle gute Gesundheit. Leite alle Geistlichen, Laien und Laiinnen in ihrer Förderung eines inklusiven Dienstes.

Möge deine Liebe uns alle umarmen. In Jesus Christus beten wir. Amen.

GEBET FÜR DIE WELT

O Gott der ganzen Schöpfung, du gabst uns diese Welt, damit sie ein Heim für alle sei. Schau auf die vielen Nationen, in denen Krieg und Konflikt vorherrscht. Hilf uns, Liebe für alle zu verwirklichen. Mögen die Mächtigen und die Niedrigen in Harmonie leben. Möge dein Geist uns immer an unsere Pflicht erinnern, für die Umwelt und unsere Nächsten zu sorgen. Mögen wir den Ruf, unserer Brüder und Schwestern Hüter zu sein, annehmen.

Amen.

 

Rev. Michael Kimindu
Pastor, Neema MCC

Gebet von

REV. MICHAEL KIMINDU
Pastor
Neema MCC, Kenia


Sei gesegnet, Gott, der du im höchsten Himmel wohnst, genauso wie in unserem Leben, unserem Lächeln und unseren Tränen, sei gesegnet, der du in unserem Schmerz und in der Freude des Seins wohnst. Gesegnet sei der Gott, in dem wir weben und leben.

Lehre uns, deine Gegenwart wahrzunehmen und dich zu preisen. Lehre uns, dass diese kurze Existenz nicht verlangt, klein zu sein. Hilf uns, das Leben als das unergründliche Geheimnis zu betrachten, das ist. In Langeweile und Schmerz nicht weniger als in Gefühl und Freude – die Freude des Berührens, Schmeckens, Riechens und Fühlens der heiligen Einfachheit, weil wir einzigartig, wertvoll und mit einem Leben und einer Gnade, die uns gehört in dieser Zeit, sind.

Sei gesegnet, Gott, wohne voller Freude in uns.

So sei es.

Gebet von

REV. CRISTIANO VALERIO
Entwicklungskoordinator MCC in Brasilien


Schöpfer des Universums, wir bitten di h heute, eine starke und liebevolle Gemeinschaft mit uns zu haben. Wir wissen, dass dein Name Liebe und Freiheit ist und mit dir in Gemeinschaft zu treten bedeutet, deine Liebe und Freiheit zu teilen, weil du der Ursprung des Universums bist. Heute bitten wir dich, uns zu helfen, so zu sein wie du, das Leben zu lieben, in Freiheit zu lieben und zu leben. Hilf uns, so zu lieben wie du, ohne Bedingung, Voreingenommenheit, oder Begrenzungen.

Wir finden uns selbst unterdrückt und wir müssen befreit werden; hilf uns, alle deine Geschöpfe zu lieben und zu befreien, insbesondere Menschen, da, wenn wir sie unterdrücken, wir uns selbst unterdrücken, und dadurch verleugnen wir dein Geschenk der Freiheit.

Hilf uns, andere so zu lieben, wie sie sind, ohne Bedingungen, hilf uns sie anzunehmen, wie sie sind, ohne Urteil und reinige heute unser Herz von jeglichem emotionalen Gift und befreie unseren Geist von jeglichem Vorurteil, so dass wir in wahrer Liebe und wahrem Frieden leben, frei mit all deinen Geschöpfen.

Heute ist ein sehr besonderer Tag, wir öffnen unser Herz, um wieder zu lieben, um wieder einander Ich liebe dich zu sagen, ohne Angst, ein wahres und freies “Ich liebe dich”. Hilf uns, Schöpfer, heute zu sein wie du. Danke für alles, was du uns heute gewährt hast, insbesondere für die Freiheit, so zu sein, wie wir sind. Amen.

Gebet von

ISAI LOPEZ PAULINO
Gemeindeleiter
ICM Veracruz, Mexiko


Herr Gott, stelle uns als Mutter und Vater von Liebe und unendlicher Gnade vor Dich, damit wir dich wieder bitten können, uns jeden Tag zum Kern Deines Willens zu führen.

Wir möchten Deinen befreienden und verwandelden Willen in dieser Welt ausführen, indem wir mit allen Menschen in Leiden teilen und damit die Frucht von Ungerechtigkeit und Intoleranz nicht obsiegt.

Trage unsere Füße, salbe unsere Hände, damit wir den guten Kampf kämpfen und Frieden und Gerechtigkeit verbreiten, in diesem Land, das geschwärzt ist vom Blut der Unterdrückten, der Ausgeschlossenen und der Marginalisierten.

Wir wollen noch mal von vorne anfangen, unsere Verpflichtung deine Gemeinschaft hier und jetzt aufzubauen.

Wir danken Dir für alles, was du getan hast, für alles, was Du tun wirst und wir loben Dich und beten Dich an in Deinen vielen Namen, Amen.

Gebet von

TRANS PASTOR ALEXYA LUCAS EVANGELISTA SALVADOR

São Paulo, Brasilien


Tief ruft nach Tief

Hör auf deiner Seele Schrei
Deines Geistes Sehnen
Tief ruft nach tief

Sei aufmerksam
Langsam zum Reden
Du wirst finden, was du suchst

Flüstern des Mitgefühls
Wahrheit, die heilt
Göttliche Weisheit wird offenbart

Sei still, mein schlagendes Herz
Gerate nicht in Panik oder Hetze
Konzentriere dich auf Gott
Pausiere…
Atme…
Vertrau.

Gebet von

REV. BEULAH DURRHEIM
SENIOR-PASTORIN
Good Hope MCC, Kapstadt, Südafrika


Gott, im Lichte dieses anfangenden Neuen Jahres kommen wir zu dir und knien nieder in Ehrfurcht und Bewunderung.

Hilf uns, dass wir in diesem Jahr, jedes Jahr, uns daran erinnern, dass Du unser Gott bist und dass du Eins bist. Niemand ist wie Du. Wir sind auf Dich angewiesen, jeden Tag, für Atem und Brot, für Freundschaft, Gerechtigkeit und Frieden.

In dieser Zeit der Erscheinung des Herrn stellen wir bedeutsame Fragen. Was willst Du von uns? Was bedeutet es, Jesus in dieser Zeit zu folgen? Wozu hast du uns berufen – in dieser Stunde, für dieses Jahr – das Jahr, das du uns Leben gerufen hast! – das Jahr, das sich vor uns erstreckt. Wie wir ist es voll von Hoffnung und Furcht, Zuversicht und Unsicherheit.

Wir sagen Auf Wiedersehen! zu einem Jahr, das voll war von Klimakatastrophen, Teilung und Gewalt. Und gleichzeitig haben sich auf wunderbare Weise mehr Leute fürs Friedenstiften und für die Menschenrechte engagiert.

Lass uns deine Träume in uns einatmen und hilf uns, uns treu zu engagieren in Gemeinschaften, Strukturen und Institutionen einschließlich Deiner Kirche, einschließlich MCC. Wenn wir versagen, vergib uns und hilf uns, es wieder geradezurichten. Wenn wir Erfolg haben, lass uns demütig anerkennen, dass es das Bemühen eines Teams war.

Lass uns wissen, dass Du bei uns bist in jeder Begegnung und dass wir einen Unterschied machen können genau da, wo wir sind, selbst auf geringe Art und Weise. Lass uns niemals der Apathie oder Verzweiflung verfallen. Veranker uns dieses Jahr in der Liebe und in Dir. Amen.

Gebet von

REV. DR. NANCY WILSON
CO-PASTOR
SunCoast Kathedrale MCC
Venedig, Florida, USA


Lieber Gott,

jetzt, wo dieses Jahr zu Ende geht, danken wir Dir und preisen Dich für die vielen Segnungen, mit denen Du uns gesegnet hast. Wir sind dankbar für die Menschen, die Du uns in unseren Weg gestellt hast, um uns zu führen, damit wir weiterhin das Werk tun können, wozu Du uns berufen hast.

Wenn wir auf das neue Jahr schauen, bitten wir Dich, der Mittelpunkt in unserem Leben und der Fokus unserer Gemeinden zu sein. Hilf uns weiter zu gehen zu denen, die Dich brauchen, die zu füttern, die hungrig sind, und für die zu kämpfen, die unter Ungerechtigkeit leiden. Und wir beten, dass wir den Mut haben, eine Stimme zu sein für die, die keine Stimme haben und die zu stärken, die elend sind.

Wir beten für unsere Denomination, wenn sie in ihr fünfzigstes Jahr geht, Millionen von Leben wurden von der MCC verändert und es gilt, noch unzählige andere zu berühren. Wir beten für unsere Führerinnen und Führer des Weltbundes, die uns in eine sich verändernde Welt führen. Segne sie und gib ihnen Weisheit, unsere Zukunft und die Richtung, die Du für uns vor hast, zu sehen.

Und Gott, vor allem danken wir Dir für Deine bedingungslose Liebe, so dass wir ein authentisches Leben in Ehrlichkeit und Wahrheit leben können. Amen

Gebet von

PASTORIN SUSIE BRENNER
BEYOND THESE WALLS MCC

Punta Gorda, Florida, USA


(Auf Finnisch)
Me olemme Jumalan kansa, me olemme Pyhä kansa, me olemme yksi.
Me olemme Jumalan luomia, me olemme erilaisia, kaikki samanarvoisia.
Tänä aamuna aurinko nousi ja valaisi luomakuntaasi.
Tänä aamuna sinun armosi ja rakkautesi on minulle tarjolla.
Auta minua, että uskaltaisin heittäytyä koko sydämestäni niiden varaan ja luottaisin siihen, että sinä kannat.
Anna rohkeutta avata suuni, kun näen sortoa ja epäoikeudenmukaisuutta.
Anna viisautta, että en lietsoisi vihaa vaan rakentaisin ymmärrystä ihmisten välille.
Auta näkemään sinut kaikessa luomakunnassasi. Yhdistä meidät niin, että me olemme yksi.
Tätä pyydämme sinun nimessäsi Jeesus
Aamen

Wir sind das Volk Gottes, die Heilige Nation, wir sind eins.

Wir wurden alle von Gott geschaffen, wir sind alle einzigartig, wir sind alle gleich.

Heute morgen ging die Sonne auf und brachte dieser Welt, die deine Schöpfung ist, Licht.

Heute morgen sind deine Liebe und Barmherzigkeit für mich und uns alle da.

Hilf mir, mich mit meinem ganzen Herzen auf sie werfe um von ihnen gehalten zu werden und darauf zu vertrauen, dass du da bist – für mich und uns.

Schenk mir den Mut, meinen Mund aufzutun, wenn ich Unterdrückung und Ungerechtigkeit sehe.

Gib mir Weisheit, damit ich nicht Hass sähe statt Verständigung zwischen Menschen.

Hilf uns, Dich in Deiner Schöpfung zu sehen. Vereinige uns in Dir, aufdass wir eins seien.

Das bitten wir in Deinem Namen Jesus

Amen
Gebet von

TARJA PYYKKÖ
PASTORIN DER ELÄVÄ VESI (WASSER DES LEBENS) MCC
Helsinki, einer MCC-Gemeindeneugründung


Himmlischer Gott,

Mein Herz ist voller Trauer und Freude, während ich diesen Moment wahrnehme, um mit meiner Familie rund um den Globus meinen Geist zur Ruhe zu bringen und mich auf die um mich herum zu konzentrieren.

Während ich die Flüchtlinge in Abschiebezentren in meinem eigen Land bedenke, schäme ich mich und doch fließt mein Herz über vor Freude und Liebe für die um mich herum.

Zeugin zu werden des sozialen Ungleichgewichts zwischen der einheimischen und der zugewanderten Community, verwirrt mich und doch fließt mein Herz über vor Freude und Liebe für die um mich herum.

Unsere lokalen Politiker und Politikerinnen zu hören, wir sie sich hinter ihrer Angst durch brutale Statements verstecken, die sich oft gegen Minderheiten richten, macht mich wütend und doch fließt mein Herz über vor Freude und Liebe für die um mich herum.

Zu wissen, das unsere Trans-Familie oft täglich in ihrem Leben Gefahren gegenübersteht, bricht mir das Herz und doch fließt mein Herz über vor Freude und Liebe für die um mich herum.

Zu sehen, wie unsere älteren Menschen immer gebrechlicher werden, rührt eine starke Verletzlichkeit in mir an und doch fließt mein Herz über vor Freude und Liebe für die um mich herum.

Ich kämpfe, wenn ich sehe, wie Klassensysteme auf der ganzen Welt die Schere zwischen den Habenden und den Habenichtsen vergrößert, und doch fließt mein Herz über vor Freude und Liebe für die um mich herum.

Wenn ich mir erlaube, über das Leben von denen, die in anderen Nationen leben, nachzudenken, werde ich Zeugin ihrer Anstrengungen und Leiden und werde traurig, und doch fließt mein Herz übe vor Freude und Liebe für die um mich herum.

Liebender Vater, liebende Mutter, Du verstehst die widerstreitende Gefühle, die ich jeden Tag mit mir herumtrage, und dein Herz fließt über vor Freude und Liebe für mich.

Möge mein Schmerz in Mitgefühl verwandelt werden und meine Freude und Liebe in Handlung.

Wunderbarer Schöpfer, bitte wache über unsere Leiterschaftteams, sowohl global als auch lokal, um sicherzustellen, dass ihre Augen auf Gott gerichtet bleiben. In allem .was sie tun. In allem,was sie sagen. Und in allem, was sie wollen. Ich erkenne diese für immer berühmten, vergangenen MCC-Leiter und -Leiterinnen an, die unsere globale Kirche geführt und gestaltet haben, und wir senden den Derzeitigen Weisheit und Mut – mögen sie die Unterstützung haben, die sie brauchen, um uns in die Zukunft tu führen, in Übereinstimmung mit deinem Willen.

In Dir und mit Deiner Liebe zu uns können wir Dein Wort und Deine Liebe in die Welt tragen. Übergieße uns immer wieder mit deinen Erinnerungen, sodass wir Dich ehren und Deinen Plan täglich ausführen.

Schließlich, Gott, sende ich Dir ewige Dankbarkeit.

In Deinen vielen schönen Namen bin ich demütig und ewig dankbar für das Geschenk des Glaubens. Amen

Gebet von

SARAH DE ROOY
LAIENDELEGIERTE0
MCC Sydney, Australia


Ein Gebet für die Menschen von Puerto Rico

Mi Querido Dios. Mein Kostbarer Schöpfer. Mit einem gebrochenen Herzen spreche ich Gebete für mein schönes Land Borinquén. Isla de mis padres. Puerto Rico meines Herzens. Das Land meiner Vorfahrinnen und Vorfahren ist durch die Winde des Zorns und den durchnässenden Regen der Verzweiflung zerstört worden.
María ist über es herabgekommen mit einer Wut, die das Land, das unsere Heimat war, verheert hat. Wieder einmal saßen wir an den Flüssen des Landes der Boricua und sangen “Preciosa Preciosa Te llaman los hijos y hijas de Borinquén.”
Aber heute beten wir mit den großartigen Worten unseres Dichters und Psalmisten Rafael Hernandez:

Die Trauer ist überall zu hören
Ja, in meinem ganzen armen Borinquen. 
Und der Bauer geht traurig vorbei,  denkend, sprechend, weinend, Er sagt folgendes: 
Was wird aus Borinquen, mein lieber Gott,
Was wird aus meinen Kindern und meinem Haus?
Borinquen, das Land von Eden,
das der große Gautier, 
wenn er sang, Die Perle der Meere nannte
Jetzt, wo du an deinem Kummer stirbst,
lass auch mich zu dir singen
Borinquen, meine Liebe*

Erschaffe in ihr ein neues Land, oh Gott, und erneuere in ihr einen rechtschaffenen Geist. Mögen ihre Berge wieder erblühen mit den grünen Weiden deiner Gnade und mögen die Täler gefüllt werden mit den Versprechungen deiner Liebe. Heile mein Land Puerto Rico und stelle er wieder her und lass meine Boricuas aufstehen mit der Liebe und dem Stolz, die du uns gegeben hast.

Denn als der Herr die Gefangenen von Borinquén zurück brachte, waren wir wie Menschen, die sangen: “Der Herr hatte großartige Dinge für uns getan und wir sind froh… ja wir sind froh… Denn der Herr wird großartige Dinge für uns tun.”
“Cuando el Señor trajo a los cautivos de Borinquén, éramos como aquellos que cantaron que el Señor hizo grandes cosas por nosotros… Y nos alegra que sí, estamos contentos.” Amen.

* Rafael Hernández Marín, Lamento Borincano, 1929. Veröffentlichung von Sony

Gebet von

PASTOR STANLEY RAMOS, MSW/M. Div.
der Gründer von Alabanza MCC
Ost-Orlando Florida


Liebender Gott, während wir uns auf den Welt-AIDS-Tag vorbereiten, danken wir dir für die vielen Fortschritte in der Heilkunde, die über die letzten 30 Jahre erzielt wurden. Wir erinnern uns unserer Brüder und Schwestern, die der Krankheit zum Opfer gefallen sind.

Wir beten für alle, die an HIV/AIDS leiden und die marginalisiert werden. Gib ihnen Trost und nimm ihnen die Isolation und Angst, die hereinkriecht und sie umhüllt. Hilf ihnen, sich daran zu erinnern, dass du sie liebst, wie sie sind und dass du immer  an ihrer Seite bist und über sie wachst und sie leitest.

Wir bitten dich, die Barrieren von Stigma und Scham abzubrechen, die zu Isolation und Angst führen. Hilf uns, die Überschneidungen von Armut, Immigration, Klasse, Rasse, Sexismus und anderen “-ismen” zu beobachten, die zu neuen Diagnosen führen.

Gib uns den Mut, diese Themen und ihre Überschneidungen anzusprechen und “als Menschen, die frei sind, zu leben, aber nicht die Freiheit zum Vorwand fürs Böse zu nehmen, sondern als Dienerinnen und Diener Gottes zu leben.” Amen.

Gebet von

DR. DAVID WILLIAMS, M.D., M.P.H.

INTERIMSPASTOR MCC CHRIST THE LIBERATOR

Programmleiter/-koordinator
Gesundheit und Wohlergehen


Schöpfer Gott,

während wir Dich hören, sehen, fühlen und wahrnehmen, hilf uns, Deine Gnade wiederzuspiegeln. Zeige uns, dass Fähigkeit die fünf Sinne und alle menschlichen Talente und Fähigkeiten transzendiert. Erinnere uns an die Worte Jesu, der sagt “Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.”
Leite uns, wenn wir unsere Gottesdienste, Treffen und Events planen – planen, als ob wir Deine Kinder, die gehörlos sind, die blind sind, die eine geistige Behinderung oder eingeschränkte Mobilität haben oder die eine Nahrungs- oder Umweltunverträglich keit haben, erwarteten.
Zeige uns, dass wir mit Planung und Vorüberlegung zugänglicher und inklusiver als Kirche und soziale Bewegung sein können.
Ermutige uns Menschen in unseren Gemeinschaften und Organisationen zu suchen, die Menschen mit Behinderung dienen, die Fragen beantworten können, und uns Training anbieten auf dem langen und immer weiter werdenden Weg bis zum vollen Zugang und zur vollen Inklusion für alle Kinder Gottes.
Gib unseren Führerinnen, Führern, Erziehern und Erzieherinnen,die Training und Führung anbieten, einen kreativen Geist und ein Herz voll Gnade. Hilf uns, bewusst zu sein, wenn wir dafür arbeiten, zugänglich und inklusiv zu sein.
Wenn wir es nicht richtig machen, bring uns zusammen in Frieden und Vergebung, damit wir von unseren Fehlern lernen, sodass wir bei der nächsten Gelegenheit noch zugänglicher ind inklusier für alle Kinder Gottes sein können und dass, wenn Du uns alle zu deinem Tische einlädst, jeder warhhaft zu der Güte  von Gottes inklusiver Liebe für alle Menschen ” kommem, schmecken und sehen” oder ” kommen annehmen und empfangen” kann.

Amen

Gebet von

JIM EAST
LAIENDELEGIERTER DER TRINITY MCC

Gainesville, Florida, USA

Leiter der Behindertenzugangs- und -inklusionsarbeitsgruppe der UFMCC

Weltkonferenzteamplaner und LEAD 10 Cohort (professionelles Ausbildungsprogramm für Lai/innen)


Wunderbarer Gott, deine Schöpfungen sind grenzenlos. Und unsere Fähigkeit, Deine Schöpfung zu begreifen, ist begrenzt durch unsere Menschlichkeit. Durch unbewusste, aber selbst aufgesetzte, Scheuklappen richten wir andere,  die anders sind als wir. Wenn uns eine Gelegenheit gegeben wird, über unsere Vorurteile und soziale Konstrukte hinauszublicken, lass uns verstehen, dass wir nicht wissen, was alles möglich ist. Jetzt bitten wir Dich uns daran zu erinnern, dass Unterschiede nur ein Teil Deiner Schöpfung sind.

Hilf uns dieses Verständnis an andere weiterzugeben, besonders jetzt, wenn wir die Namen unserer Transgendergeschwister sagen, die brutal ermordet wurden. Hilf uns, andere dahin zu führen, zu erkennen, dass die große Vielfalt des Selbstausdrucks Teil Deiner Schöpfung, und deswegen gut ist. Amen.

Gebet von

STACY SANDBERG
MCC TRANS UND DIVERS GENDERS ARBEITSGRUPPE PROGRAMMBEAUFTRAGTER


“Friede”

“bedeutet nicht, an einem Ort zu sein, wo es keinen Lärm, Unruhe oder harte Arbeit gibt. Es bedeutet, in der Mitte dieser Dinge zu sein und immer noch Ruhe in Herzen zu haben.” (unbekannter Herkunft).

In dieser Zeit der Erinnerung lass uns näher im Gebet zusammenkommen mit einem Fokus auf geistige Gesundheit und geistiges Wohlergehen von all unseren vielfältigen und vielschichtigen Gemeinschaften.

Schöpfer Gott

In einer Welt voll von Ungewissheit und unbeantworteten Fragen schauen wir auf Dich, o Gott, da Du derjenige bist, der uns am Laufen hält.

Wir bitten Dich, dass Du jeden von uns Deine Gegenwart spüren lässt, wenn wir im Gebet zu Dir kommen.

Wir erinnern uns an alle, die von den Herausforderungen einer psychischen Krankheit betroffen sind und die damit kämpfen, dass es ihnen weiterhin gut geht.
Sei Licht auf unserem Pfad.

Wir erinnern uns an alle, die eine Genesung erlebt haben und ein Vorbild für ihre Altersgenossen sind.
Sei Licht auf unserem Pfad

Wir erinnern uns an alle, die sich um ihre Liebhaber, Familie und Freunde kümmern.
Sei Licht auf unserem Pfad.

Wir erinnern uns an alle, die ihre Zeit geben, um ehrenamtlich in unterstützenden Agenturen und Programmen zu arbeiten. Sei Licht auf unserem Pfad.

Wir erinnern uns an alle, die ihrem Ruf folgen, täglich in einer psychiatrischen Einrichtung zu arbeiten.
Sei Licht auf unserem Pfad.

Wir erinnern uns an alle, die es nicht bis heute geschafft haben und an die, die möglicherweise nicht den Morgen sehen werden.
Sei Licht auf unserem Pfad.

Wir erinnern uns an alle, die gegen Ungerechtigkeit, Vorurteile und Stigma aufstehen.
Sei Licht auf unserem Pfad.

Wir erinnern uns an alle, die dem Fremden  in der Straße mit einem anerkennenden Lächeln begegnen.
Sei Licht auf unserem Pfad.

Wir erinnern uns an jeden von uns, wenn wir durch schwierige Tage gehen, wenn Minuten Stunden und Stunden Tage dauern.
Sei Licht auf unserem Pfad.

Wir erinnern uns an jeden von uns, wenn wir Zeiten von Freude und Glück haben, die niemals enden sollen.
Sei Licht auf unserem Pfad.

Verwandelnder Gott, sei Licht auf unserem Pfad, wenn wir danach streben einen Unterschied zu machen mit Hoffnung auf Frieden in unserem Herzen und Geist.

Amen.

Gebet von

REV MAXWELL REAY
KRANKENHAUSSEELSORGER (BEREICH GEISTIGE GESUNDHEIT)
National Health Service (NHS) Lothian, Edinburgh, Schottland


Was ist dein Gebet für die Frauen der MCC?

Heilige/Heiliger, LebensspenderIn,
Unser misshandelter Geist hängt an Dir, während Wellen von Ungerechtigkeit und Hass Deine Kinder überwältigen. Schenk uns die Kapazität in unserem Herzen und unserer Seele, Deinen Frieden und Deinen Hunger nach Gerechtigkeit festzuhalten. Rüste uns aus mit Mut und Kraft, dass wir Frieden im ganzen Land und unter Deinen Kindern hervorbringen mögen. Brenne in unser Herz das Verlangen, Gerechtigkeit über die Berge der Ungerechtigkeit zu treiben und lass uns sorgen um deine gesamte Schöpfung, die sich schon so lange danach sehnt. Stärke uns für die zu sprechen, die zum Schweigen gebracht worden sind, und diejenigen mitzubringen, die ihren Schritt verloren haben.
Wir beten im Bewusstsein, dass unser Herz sich verändert, wenn wir bitten.
In Deinen vielen Namen.
Amen

Gebet von

JACKIE CARTER
SENIOR PASTOR DER TABLE OF HOPE MCC
Wichita, Kansas, USA
Programmdirektorin für die Frauenarbeitsgruppe


Wahrhaftiger Wirklicher
Ich liebe Dich leidenschaftlich im Himmel, im Mond, in den Sternen,
im Wind, im Land und im Meer.

Wahrhaftiger Wirklicher
Ich liebe Dich leidenschaftlich in meinem Atem,
in den Berührungen meines Körpers, im Erzittern eines Orgasmus,
in der Energie, die sich entfaltet, die durch mein Rückgrat fließt und in Dir explodiert.

Wahrhaftiger Wirklicher
Ich liebe Dich leidenschaftlich in meiner Freude an meinem Nächsten,
im Denken an meine Nächsten, im Annehmen der Letzten,
im Glanz der Augen der Erniedrigten.

Wahrhaftiger Wirklicher
Ich liebe Dich leidenschaftlich in der Offenbarung von Jesus Christus,
der mich in Liebe empfängt, mich lehrt zu lieben,
der mein Dasein erweitert und der meine größten Zweifel wendet:
hin zu Dir, zu mir und zu unseren Nächsten.

So sei es.
Denn so ist es.

Gebet von

SANDRO AURELIO S. BRASILEIRO
GEISTLICHER LEITER DER MCC BELO HORIZONTE
Spezialist für zeitgenössische Theologie.


Das Thema ist Licht in den verschiedenen Gotteshäusern.
In diesem Fall ist es der Kronleuchter in einer Moschee.
Man findet wertvolle Kronleuchter in fast allen Moscheen der Welt.
Die Bilder laden ein zu meditieren.

Meditiere über Licht.
Das Licht der Sonne. Das Licht von Glühbirnen. Das Licht in unseren Herzen.
Meditiere darüber, das Licht der Welt zu sein.

Eines der Bilder lädt Dich ein, einen zweiten Blick zu riskieren.
Du wirst dann die Kalligrafie entdecken, die ins Dach der Moscheekuppel gemalt ist.

Gebet von

JOCHEN GEWECKE
LAY DELEGATE
Salz der Erde MCC, Stuttgart
MCC Europe Netzwerkleiter.
Kunstfotograf, freischaffender Grafikdesigner und Autor in Mössingen bei Stuttgart.


Tēnā koutou !!!

Diese Woche möchte ich Dir eine spirituelle Übung vorstellen, die unsere Gemeinde liebt: Gebets-Gekritzel.

Ich befasste mich mit Exodus 20 und kritzelte und ließ meine Gedanken schweifen. Ich möchte meine Kritzeleien nicht erklären, sondern Dich einladen, selbst zu kritzeln.
https://youtu.be/CpBZaQsq-zc

Genieße Deine Zeit mit Gott – wer weiß, welches Gespräch Du mit ihr haben wirst?

Ngā manaakitanga
Gute Besserung

Gebet von

REV. EMILY WORMAN
PASTORALFÜHRER
Church in Progress MCC
South Auckland
Neuseeland


Heiliger, ewiger und wundervoller Gott,

wir sind Dir so dankbar für Deinen wunderbaren Ruf in unser Leben – und für die Gelegenheit, Deiner Stimme zu folgen, ganz so, wie es unser Bruder Rev. Troy Perry getan hat.
In diesem Geist radikaler Inklusion bitten wir Dich um Deine Heilige Anwesenheit in allen Gemeinden der Metropolitan Community Churches überall auf der Welt in dieser Woche, in der wir 49 Jahre MCC vollenden.
Puste Du Deinen Heiligen Atem in die Arbeiter*innen, die Du ausgewählt hast, damit sie in MCC-Gemeinden über Liebe, Gnade und Barmherzigkeit predigen. Segne unser Leben und unsere Ortsgemeinden ebenso wie unsere besondere Ausstrahlung.
Mögen wir alle in unserer Vielfalt und Vielfältigkeit und Verschiedenheit die wundervollen Farben der Vielfalt von Jesus Christus auf der Welt verbreiten.
Hilf ins auch, Heiliger Gott, inspiriert zu werden vom Dienst und der Spiritualität von Franz von Assisi, an den wir uns in diesen Tagen erinnern. Mögen wir Deine Erde ehren und für sie sorgen, ebenso wie wir für alle Kreaturen sorgen, die Du in unsere Obhut gegeben hast.
Lass’ Deinen Frieden in eine mit Problemen belastete und hasserfüllte Welt fließen.
Mögen wir Deinen Frieden säen und Deine Liebe bringen, wo Hass wohnt. Mögen wir vergeben wie uns vergeben wird, wie es der Bruder aus Assisi gelehrt hat.

In Jesus’ Namen, der Du uns teuer bist, unser Gott und Retter

 

Amen

Gebet von

DIAC. LUIZ GUSTAVO SILVA
Geistlicher Leiter der ICM (MCC) Baixada Fluminense

Zweiter Vorsitzender der ICM (MCC) Rio de Janeiro

Historiker, Master der Sozialwissenschaften (Pontifical Catholic University of Rio de Janeiro)


Gott kann in Schönheit und im künstlerischen Ausdruck und im Tanz, körperlicher Liebe, Trommeln und Dichtung gefunden werden.
Gott ist in einer Kirche und in einem Garten und auf der Rückbank eines Taxis.

Wir beten zu Gott für ein Leben voller Freude, um Segen zu empfangen, um Trost in Bescheidenheit zu finden.
Wir finden Gott wenn wir nach Vergebung suchen, wenn wir Achtsamkeit mitbringen und Schönheit feiern;
Wenn wir Trost, Hoffnung und Schutz in der Zeit unserer eigenen-oder eines anderen-Trauer oder Schmerzes, finden-oder schaffen;
Wenn wir in Zeiten der Gewalt Frieden bringen oder dann Hoffnung finden, wenn wir in Desillusionierung oder Angst versunken sind.

Gott ist, was wir tun. Gott ist, wie wir einander behandeln.
Gott ist das, worauf wir uns konzentrieren und zu begreifen versuchen, wenn wir nach Liebe und Verständnis. . .und Erlösung suchen.
Gott ist ein Mysterium und Gott ist auch vor aller Augen.

Gott kann in jeder Sprache. . .und Äußerung-in ein paar Umarmungen und Lächeln, gefunden werden
Und in jedem ausgesprochenen und unausgesprochenen Verlangen nach Verständnis. . .

Gott ist im Gebet und Glauben-praktiziert und verfolgt, herausgefordert und gefunden.
Immer weiter. . .

Gebet von

 

TODD CLARK
Gründer von www.theDCPLACE.com
(Ein progressives Online-Video-Magazin)
Washington, D.C
USA


In dieser Zeit der Rhetorik und des Chaos müssen wir uns daran erinnern, dass Gott eine weibliche Seite hat. Ich möchte dieses Gebet, das mir immer nah am Herzen liegt, weitergeben. Mein Vater, ein nicht-praktizierender Jude, hat es mir beigebracht.
Sicherlich ist das Konzept des weiblichen Heiligen Geistes nichts Neues, und es ist auch nicht ohne geschichtlichen und schriftgemäßen Rückhalt. Gegenwärtig ist die Überlieferung der Vereinigung der Weisheit Gottes (Sophia bedeutet wortwörtlich “Weisheit” auf Griechisch) mit dem Heiligen Geist und die Betrachtung dieses Geistes als weiblich eine Minderheitenansicht. Aber ich hatte noch nie Angst davor, in der Minderheit zu sein. Ich liebe die Idee von Gott der Mutter, eines weiblichen Heiligen Geistes. Sie ist tröstend und hat biblischen Rückhalt.

“Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde – nach dem Bilde Gottes schuf er ihn, als Mann und Weib.”  (Gen 1:27 NIV)

“Motter Gott, es gibt so viele Entscheidungen zu treffen. Ich weiß nicht, was für jetzt oder für die Zukunft das Beste ist. Du sagtest, dass wir Dich nur fragen müssten, wenn es uns an Weisheit mangelte.
Heute benötige ich wirklich Deine Weisheit in meinem Verstand, in meinem Herzen und in meiner Seele. Ich brauche den Frieden Deiner fürsorglichen Liebe.”

 

Amen.

Gebet von

CAROLE WEISSMAN
ST. JOHN THE APOSTLE MCC
Fort Myers, Florida, USA


Du bist hier, Heilige(r),
wo immer wir auch sind, bist Du schon da.
Wir wollen auch hier sein, mit Dir, in Dir,
atmend im dunklen Glanz Deiner Heiligkeit,
wissen wir, dass wir, egal auf welchem Kontinent oder Archipel,
in welcher Nation, Stamm, Alter oder Glauben,
in dem tiefen Mutterleib leben, in dem Netz des Lebens,
das Du für uns bei unseren Empfängis geschaffen hast,
aus dem unser Leib hervohrgeht und wächst
Zelle um Zelle und Muskel um Muskel,
wo unsere Seele Ruhe und Erfrischung findet.

Für das Leben danken wir, aber noch mehr für die Liebe, aus der alles Leben erwächst.
Wir beten ernsthaft, jeden Moment in Deiner Fülle zu leben
und wir kennen Dein Verlangen, dass die Menscheit und die ganze Schöpfung nicht nur überlebt, sondern auch lebt.
Möge es so sein.

Amen.

Gebet von

Rev. Dr. Robin Gorsline
THEOLOGE-WRITER IN RESIDENCE
Metropolitan Community Church of Washington, D.C.
Greenbelt, Maryland, USA


“O Gott, unsere Hilfe in vergangenen Zeiten, unsere Hoffnung für die Zukunft,
Unser Schutz vor dem Sturm und unser ewiges Heim!
O Gott, unsere Hilfe in vergangenen Zeiten, unsere Hoffnung für die Zukunft,
Sei Du unser Schutz vor Verdruss und unser ewiges Heim!
~ “Our God, Our Help in Ages Past” von Isaac Watt

Gnädige(r) und gegenwärtige(r) Heilige(r). aktiv engagiert für Deine Schöpfungsordnung, wir danken Dir für deine Gegenwart. Wir danken Dir dafür, dass Du für jeden von uns zugänglich bist im Hier und Jetzt und in dem großen Jenseits.
Dein Geist tröstet uns in Zeiten von Trauer, unterstützt uns in Zeiten des Strauchelns, bietet Stabilität in Zeiten von Unsicherheit und Hoffnung in Zeiten der Not. Während wir uns in dieser größeren Welt und uns in jeder unserer kleinen Welten bewegen, schütze und führe uns bei der Arbeit der Gerechtigheit, die vor uns liegt. Verlangender Gott, hilf uns, uns an die freudige und schmerzhafte Vergangenheit zu erinnern und von ihr zu lernen. Beschützender Gott, hilf, dass unsere Herzen nach oben und innen auf Führung und gemeinsames Erschaffen von Lösungen ausgerichtet sind. Provozierender Gott, hilf jedem von uns, Dir zu Diensten zu sein. Herausfordernder Gott, hilf jedem von uns dabei, Mitgefühl  und Vergebung zu entwickeln. Wir brauchen deine Hilfe im Kampf gegen Ungerechtigkeit und unterdrückerischen Systeme. Stärkender Gott, während die Fahrt weitergeht, danken wir Dir dafür, dass Du Dich um jedes Deiner Geschöpfe kümmerst.
In Deinen vielen Namen beten wir. Amen, Ashe und so ist es.

Gebet von:

REV. CATHY ALEXANDER
STELLVERTRETENDE PASTORIN
Metropolitan Community Church of Washington, DC
Arlington, Virginia, USA


Vater Unser, angewandt auf unsere Kirche:

Vater unser im Himmel, geheiligt werde Dein Name.
Gott, Du bist es, der/die uns in die Existenz gerufen hat – unsere Bewegung, jede lokale MCC-Gemeinde und jede(n) von uns als Individuum.

Dein Reich komme, Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
Wir sehnen uns danach, daß Deine liebevollsten Träume verwirklicht werden für unsere Kirche, unsere Bewegung für jede(n) von uns – Deine Träume, nicht unsere.

Unser täglich Brot gib uns heute.
Jede(r) von uns hat unmittelbare, dringende Bedürfnisse. Wir schauen auf Dich, damit Du uns genau das gibst, was wir jetzt brauchen. Wir trauen auf Dich, daß Du uns genau das gibst, was wir jetzt brauchen.

Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Hilf uns, die Klagen loszulassen, die wir gegeneinander haben mit dserselben lächelnden Gnade, die wir hoffen, von Dir zu empfangen.

Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.
Wir sind uns sehr bewußt, daß wir, wenn wir nicht achtsam sind, Schaden anrichten können, anstatt Gutes zu tun. Hilf uns, das Gute zu tun!

Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit, in Ewigkeit
Ganz gleich, was passiert, wir erinnern uns, daß Deine Kraft und Herrlichkeit die Oberhand gewinnen werden.

Amen

Gebet von

REV. JEFF MINER
ÄLTERER PFARRER
LifeJourney MCC
Indianapolis, Indiana, USA


Quelle aller Liebe, Brunnen aller Barmherzigkeit,
offenbare dich in diesen stürmischen Zeiten als Anker.
Erinnere uns daran, das du der bist, der sich niemals ändert, selbst inmitten des Lärms.
Stärke uns, gefestigt zu sein im Fundament deiner Hoffnung.
Führe uns zum sicheren Schutz deines immerwährenden Friedens.
Treibe uns vorwärts, selbst wenn auf dem Grund zu bleiben das Beste ist. was wir tun können.
Treibe uns zur Arbeit, wenn Arbeit nötig ist, und zur Pause, wenn Ruhe angesagt ist.
Hilf uns, uns mit Mitgefühl auszustatten und angefeuert zu werden von dem Erbe derer, die vor uns gekämpft haben.
Nötige uns, mit uns mutig und ehrlich unzugehen.
Lass uns jeden Morgen in Gerechtigkeit gekleidet aufwachen mit voller Gleichheit in unserem Sinn und radikaler Liebe in unserem Herzen.
Heiliger Geist, hauche uns an mit dem Feuer und dem Eifer dessen was richtig ist.
Dann möge jedes Einatmen ein Gebet sein und jedes Ausatmen ein Amen.

Gebet von

ANNETTE BILLINGS
Dichterin, Dramatikerin, Schauspielerin, Krankenschwester
MCC of Topeka
Topeka, Kansas, USA


Liebender Gott, lehre uns deine Weisheit durch Geschichten von Menschen, Gemeinschaften und unserem Leben. Lehre uns die Weisheit unseres MCC-Erbes und unserer Vorgänger und Vorgängerinnen. Sprich zu uns durch unseren Gottesdienst, unsere Gemeinschaft und unsere Unterhaltungen. Mögen wir das stille und unterscheidende Herz haben, auf dich und einander zu hören, aber besonders auf die Schreie, das Gelächter und die Hoffnungen der Armen, der an den Rand Gedrängten und der Ausgestoßenen unserer Welt.

Wir beten für diejenigen, die du zum Studium der Theologie in Vorbereitung auf die Ordination berufen hast. Wir beten für die Laien-Führungskräfte, die fortfahren, in unseren Gemeinden zu lernen und zu lehren. Wir bitten in diesem Gebet für das andauernde Lernen und die andauernde Entwicklung unserer Leiterinnen und Leiter, Mitglieder und Gemeinschaften, sodass wir teilnehemen an der Arbeit von Gerechtigkeit und Liebe in der Welt. Denn nur in der Wirklichkeit des Lebens, dem Gebrauch unseres kritischen Verstandes und dem ehrlichen Öffnen unseres Herzens lernen wir wirklich, wachsen und werden wir geformt durch deinen Geit der Wahrheit und des Mitgefühls. Dafür und für viele andere Dinge beten wir in allem, was Heilig und Liebevoll ist, und durch Jesus, dem wir nachfolgen. Amen.

Gebet von

JOSEPH SAN JOSE
Pastorale Laien-Führungskraft
MCC Quezon City
Philippinen


Finde einen Baum, finde einen schnell. Umschließe den Stamm mit deinen Händen oder lege deinen schmerzenden Kopf nieder und lass dein drittes Auge auf der Rinde ruhen, du könntest dich niedersetzen und dein Herz am Holz ruhen lassen, vielleicht kannst du, falls es passend ist (oder nicht) und möglich… hochklettern und dich setzen. Wie auch immer du mit diesem Geschöpf in Kontakt trittst, das gleichzeitig verwurzelt ist und im Wind spielt, das eine, was du unbedingt tun musst, ist…

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaatmen
Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaatmen
Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaatmen.

“Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er [Jesus] sie an und sagte zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist!” (Johannes 20,22)

Lass den Geist kommen und in uns leben, so dass jeder Atemzug ein Gebet ist.

Finde einen Baum, finden einen schnell.

Täglich wiederholen.

Gebet von

REV. DAVID WYNN
LEAD PASTOR
Agape MCC
Fort Worth, Texas, USA


Heilige Ruach,
Du, die Du die Luft bist, die uns antreibt,
Der Wind, der unsere Leiber durchweht,
Zu Dir beten wir, atme in uns!

Heilige Ruach
Du, die Du das unsichtbare Geheimnis der Dreifaltigkeit bist,
Kraft, die man nicht halten kann,
Zu Dir beten wir, bewege uns!

Heilige Ruach
Du die Du die mütterliche Kraft der Schöpfung bist
Die die Lebewesen gebären lässt,
Zu Dir beten wir, gebäre in uns!

Heilige Ruach,
Umarme die Metropolitan Community Churches,
Befreie uns, was uns trennt,
Küsse uns mit Mitgefühl,
Binde uns ein in die Kraft deiner Liebe,
Durchdringe uns mit Schwesterlichkeit.
Zu Dir beten wir, süße Heilige Ruach, finde Gefallen an uns.

Gebet von

ANA ESTER FREIRE
Feministischer Theologe
Religionswissenschaft Doktorandin
MCC BELO HORIZONTE
Brasilien


Heiliger Gott, allmächtiger Schöpfer, du, der du die Vertriebenen zur Ruhe kommen lässt – steh auf und höre die Schreie der leidenden und hungernden Menschen, die Asyl beantragen mussten und Flüchtlinge in fremden Ländern sind.

O Gott, du schufst diese Welt, dass sie ihre eigenen Ressourcen wieder auffüllt, um jedes Geschöpf deiner Schöpfung, das auf diesen Landen einhergeht, zu ernähren; aber warum, Gott, hast du deine Kinder so gehässig, nachtragend und kaltherzig gegenüber denen, denen das eine oder andere fehlt, werden lassen? Warum, Gott, lässt du dein Volk das Unbekannte an ihrem Mitbruder und ihrer Mitschwester fürchten, die es geschafft haben, zu emigrieren und Brutalität, oder Verfolgung zu entkommen? Und schließlich, Gott,warum hast du die Menschheit, deine beste Schöpfung, manche Menschen zu Flüchtlingen machen lassen?

O heiliger und allmächtiger Gott, ich rufe deine liebende Gnade an, die Wut, die im Herzen mancher Menschen hochkocht zu beruhigen und jeden negativen und bösen Gedanken gegenüber Asylsuchenden und Flüchtlingen in kühle Köpfe und liebende Seelen zu verwandeln.

Ich bitte dich Gott, dass diese Welt einen Weg findet, in Harmonie und Frieden zu leben ohne Natur- und menschengemachte Katastrophen, die die Menschen in die Diaspora treiben.

Lieber Gott, berühre die Herzen aller der Regierenden in diesen Ländern, die entweder brutale Regime haben, die ihr eigenes Volk in unendliche Krisen stürzen, wie dem Sudan, Syrien und Somalia oder denen eine Diktatur droht, wie meinem Heimatland Uganda, mit den bösen Taten von LGBTI-Verfolgung und der brutalen Behandlung und Folter von po- litischen Gegnerinnen und Gegnern aufzuhören. Ich bitte für ein Ende der Gewalt, verursacht von solchen Rebellengruppen wie Isis, Al-Shabaab, ADF ( Joseph Kony) usw.

Und Gott fahre fort, Erste-Welt-Länder wie Amerika, Großbritannien, Australien usw., die Flüchtlinge warmherzig willkommen heißen, zu segnen und zu versorgen. Hilf ihnen, jegliche politischen Gegnerinnen und Gegner mit einem kalten Herzen zu überwinden, die böswillige Propaganda in der Öffentlichkeit für ihre eigenen selbstsüchtigen Ziele säen.

Lieber Gott, in deine Hände lege ich meine Schreie und Gedanken nach Güte, besserer Behausung, Flüchtlingsintegration und einem Ende von Krieg und Katastrophen auf unserem Planeten, dass Friede, Glück und Liebe vorherrschen und gedeihen mögen.

Übersetzt von Ansgar Ungeheuer

Gebet von

ALEX MATOVU
MCC NORTH LONDON
Vorstand & Spendenkoordinator


Lieber Gott und lieber Herr Jesus,

Ich bitte euch, nehmt Krankheiten, Sorgen und Ängste weg. Sorgt auch dafür, dass keine Häuser mehr brennen. Und macht Frieden auf der Welt und nehmt Krieg und Ungerechtigkeit weg. Wir danken für eine schöne Gemeinschaft, die wir miteinander durch die MCC haben. Wir danken euch, dass wir alle ein Bett und etwas zu essen haben. Wir bitten für die Armen, die kein Zuhause haben und nichts zu essen haben überall auf der Welt. Verpflege sie mit dem, was sie brauchen.

Ich möchte dich, Herr Jesus, für alle Sünden, die ich begangen habe, um Vergebung bitten, und dir danken, dass du für unsere Sünden am Kreuz gestorben bist.

Im Namen Jesu, Amen.

Naschi-John Roß ist Mitglied der MCC Köln und ist von klein auf streng christlich erzogen worden.

Gebet von

NASCHI-JOHN ROSS
MCC COLOGNE
Germany


Die Begrüßung der Zulu in Südafrika, “Sawubona“, bedeutet einfach “Ich sehe dich”, und die Entgegnung “Ngikhona” bedeutet “Ich bin da”. So lasst uns diese Woche zusammen beten:

Gott, wenn wir zum Gottesdienst zusammenkommen, tanzen und lobpreisen wir zum Rhythmus der schlagenden Trommeln und singen:
Sawubona – “I sehe Dich”
Und Du entgegnest: Ngikhona – “Ich Bin Da”

Wenn wir auf die Geheimnisse und die Wunder der gesamten Schöpfung schauen, bekennen wir in tiefer Verehrung:
Sawubona – “I sehe Dich”
Und Du entgegnest: Ngikhona – “Ich Bin Da”

Wenn der Regen sanft die trockene, ausgezehrte Erde tränkt, verkünden unsere Gedanken stille:
Sawubona – “I sehe Dich”
Und Du entgegnest: Ngikhona – “Ich Bin Da”

Wenn wir beobachten, wie ein Mensch behutsam und großzügig einem anderen Menschen hilft, flüstern wir:
Sawubona – “I sehe Dich”
Und Du entgegnest: Ngikhona – “Ich Bin Da”

Wenn wir auf das Kreuz schauen und das von Leidenschaft getragene Opfer erblicken, antworten unsere Vergebung erfahrenden Seelen in ergebener Dankbarkeit:
Sawubona – “I sehe Dich”
Und Du entgegnest: Ngikhona – “Ich Bin Da”

Wenn wir in jenem Geist atmen, der alles erforscht, sogar Deine Unergründlichkeit, oh Gott, dann rufen unsere Herzen aus:
Sawubona – “I sehe Dich”
Und Du entgegnest: Ngikhona – “Ich Bin Da”

Wenn wir lange genug innehalten in Gebet und Betrachtung und auf das Sehnen unsere Seele achten, werden wir Deine liebevolle Stimme hören, wie sie zu uns sagt:
Sawubona – “I sehe Dich”
Und wir entgegnen: Ngikhona – “Ich Bin Da”

Sela…

Gebet von

REV. BEULAH DURRHEIM
Pastor
Good Hope MCC
Cape Town, South Africa


Manchmal bete ich ohne Worte und meditiere in der Stille über das Leben der Maria, die sicher gelebt hat und die ich mag, weil ihr Leben in der Stille ablief. Letztendlich sind das die wahren Gebete, die in unseren Kammern oder im Kloster unserer Herzen verborgen sind.

Ich denke an den Moment, als Marias Eltern sich in Liebe vereinten und in der Stille ihre Tochter zeugten.

Ich denke an das gesamte Leben der Maria, das in der Stille geschah; sie ist nicht wie Paulus herumgereist, sondern war viel demütiger und viel größer als Paulus.

Ich denke an den Tag, als Maria aus dem Schoß ihrer Mutter geboren wurde.

Ich denke an den Moment, als Maria entschied, sich ganz Gott hinzugeben.

Ich denke an Marias Verlobung mit Josef.

Trotz der Alltäglichkeit dieser Handlungen und der Tatsache, dass von den einflussreichen Menschen damals keine_r etwas verstanden hat, bereitete Gott Seine Offenbarung unter uns vor.

Gebet von

Daniele Pertici
IL CERCHIO MCC
Milano, Italy


Wir leben, aber es ist nur ein  kleiner Moment  in der endlosen Zeit. Du, Gott, bist der Schöpfer der Zeit. Wir nehmen dies in Anspruch, wenn wir bekräftigen, dass Du das Universum in Bewegung gesetzt hast und den Tag von der Nacht geschieden hast. Wir nehmen auch in Anspruch, dass jegliches Leben in deinen Augen wertvoll ist, egal wie lang oder kurz es dauern mag in unserer Zeitrechnung.

Deshalb danken wir Dir für alle, die vor uns waren, besonders in der MCC. Vielen Dank für die Leben, die durch die Botschaft der MCC von Deiner Liebe für jede Person berührt und geändert wurden.

Gott, hilf uns in jedem Moment lebendig zu sein, in dem wir am Leben sind. Gib uns die Klarheit, das Vermögen zu sehen, das unsere Leben haben, einen Unterschied zu machen im Leben anderer Menschen.

Mögen wir uns bewusst sein, dass unser Gebet sich mit den Gebeten aller Deiner Menschen in diesem Moment verbindet. Amen.

Gebet von

REV. ELDER DR. CANDACE R. SHULTIS
Senior Pastor, King of Peace MCC, St. Petersburg, FL, USA
MCC Der Ältestenrat


Gott der Liebe, der du uns nach deinem eigenen Bilde geschaffen hast,
wir danken dir für die vielfältige Gestalt deiner Schöpfung.
Mit den Sternen, dem Mond, der Sonne und dem Himmel
preisen wir dich in Ruhm und Unsicherheit.
Mit den Blumen, die mit Kraft und Duft blühen, streben wir danach,unser
Leben so brillant und schön zu leben, wie wir können.
Mit den Blättern, die von grün zu gelb,orange und rot werden, wundern
wir uns über die erstaunliche Kraft des Wandels.
Gott, sei heute bei uns, während wir uns in der Spannung zwischen
Frieden und Konflikt, Liebe und Verlust, Geburt und Tod befinden.
Gib uns heute Gelegenheiten, deine Stimme von Gerechtigkeit und
Barmherzigkeit zu sein.
Erlaube uns die Weisen, auf denen du präsent bist in unserer Welt, zu
bemerken.
Fordere uns heraus, dich in schwierigen Menschen und Orten zu finden.
Mit dem Atem zwischen unseren Lippen, der beim Eintritt kühlt und beim
Austritt wärmt, binde uns zusammen zu einer Gemeinschaft, die in
deinem Namen arbeitet.
Wenn wir unseren Tag beginnen, entbieten wir dir diese Gebete
unseres Herzens:
– Für die Aufgaben unseres Tages und die Menschen in unserem Leben…
– Für Metropolitan Community Churches…
– Für unsere globale Gemeinschaft…
Gott, halte diese Gebete in deiner Zärtlichkeit und schenke uns die
Gewissheit, dass du in uns, um uns, und zwischen uns wirkst.

Amen.

Gebet von

LAUREN BENNETT
dient als MCC-Konferenzkoordinator und verfolgt einen Master of Divinity am Wesley Theological Seminary in Washington, DC.


Oh Herrlicher Gott – durch Deine offenbare Gnade fangen wir an diesem Tag wieder an und überströmen mit Deiner göttlichen Liebe. Wir feiern und geben Dank für Deine Kirche, dass wir in und mit und durch MCC Gemeinschaft, Trost, Vergebung und die Beistand der ultimativen Akzeptanz und Lieberman finden.  Jetzt gefüllt mit Deinem Geist, begleite uns, diese radikal integrative Liebe und Akzeptanz mit jedem zu teilen, den wir heute begegnen, denn obwohl ihre Reise anders ist, haben wir alle den gleichen Weg. Lass’ unser Beispiel für unsere Mitsojourner das Evangelium unseres Erlösers widerspiegeln, damit sie das unveränderliche Licht, das in unseren Herzen scheint, sehen.  Und mögest Du uns zum Ende dieses Tages bringen, der von diesem Friede, der alles Verständnis vermittelt, umhüllt ist. Durch Jesus Christus, unseren Souverän.  Amen.

Gebet von

CRAIG CRANSTON
Mitglied des King of Peace MCC, St. Petersburg, FL, USA


Gott der Gerechtigkeit und der Barmherzigkeit, wenn wir diesen Monat der Stolzfeiern betreten, sind wir uns bewusst, dass wir, obwohl wir einen langen Weg gekommen sind, einen langen Weg dorthin gehen. Wir danken Dir besonders für diejenigen, die sich vielleicht von unserer eigenen Gemeinde sich marginalisiert fühlten, einschließlich Drag Queens und Lederleute, da die waren die ersten, die auf und ab waren und machten den Weg für unsere Befreiung. Wir geben Dir Dank für diejenigen, die von ihren finanziellen Ressourcen gaben, um unsere Bewegungsdynamik zu geben. Und wir danken Dir für die gewöhnlichen TLGB-Leute, die marschierten, telefonierten und auf andere Weise ihre Anwesenheit bekannten und die Geschichte veränderten.

In diesem Monat können wir in Deinem Geist stark bleiben, während wir feiern und uns an alle erinnern, die uns einen Weg gemacht haben. Möge Deine Gerechtigkeit und Gnade immer vor uns bleiben, während wir den Kampf für alle deine Leute fortsetzen. Amen.

 

Gebet von

REV. ELDER DR. CANDACE R. SHULTIS
Senior Pastor, King of Peace MCC, St. Petersburg, FL, USA
MCC Der Ältestenrat


Gott allen Lebens,
Jesus, Friedefürst,
Heiliger Geist, voll Tanz und Musik,

ein Attentäter hat nach einem Konzert in Manchester 23 Menschen getötet, sich selbst inbegriffen.

Hilf uns beten.

Tröste alle, die ihre Kinder, Verwandten, Liebsten und Freunde und Freundinnen verloren haben.
Belebe alle, die ihre Hoffnung verloren haben.
Berühre alle, die ihren Glauben an eine gemeinsame Zukunft mit friedlichen Mitteln verloren haben.
Heile alle, die ihren Respekt verloren haben für Menschen, die eine andere Religion oder einen anderen Lebensstil haben als sie selbst.

Anschläge und Bomben sollen häufig auch Werte unserer Kultur vernichten.

Segne alle, die inmitten von Tränen und Furcht ihre Türen und ihre Herzen geöffnet haben.
Segen alle, die anderen mit Geld, Lebensmitteln, Blutspenden, Unterkünften und Zeit geholfen haben.
Segne alle, die Schilder hochgehalten haben, auf denen stand: “Angst entzweit, Liebe verbindet” oder “Liebe für alle, Hass für niemanden”.
Segne alle, denen diese Worte und Taten als mutmachendes Beispiel vor Augen stehen.

Hilfe uns, weiterhin Mauern einzureißen und Hoffnung aufzubauen – für und mit Menschen sowohl innerhalb als auch außerhalb Europas.

Dies beten wir in deinen Namen.
Amen.

Gebet von

REV. ELDER INES-PAUL BAUMANN
MCC der Ältestenrat


Heiliger Schöpfer,

Wir kommen vor Dir, wie Deine geliebten Kinder oft in einer Welt der Ungewissheit und des Chaos wandern, aber in der Sicherheit, die Du zur Verfügung gestellt hast, daß wir das nicht alleine für Dich tun, dann Du bist immer bei uns. Mögen wir alle Deinen Frieden kennen, der unsere Seelen erfüllt, auch wenn wir es nicht erkennen.

Wir bitten darum, daß Deiner göttlicher Geist uns leitet, wie wir jeden Tag in der Erkenntnis wandeln, daß Du uns niemals verlassen wirst und wir werden daran erinnert werden, daß Jesus auf dieser Erde gegangen ist und viel von den Aufruhr und Leiden erlebt hat, denen wir gegenüberstehen. Mögen wir jeden Tag durch das Beispiel leben, das uns durch diesen Spaziergang gegeben wurde und nicht entmutigt wird.

Wir heben unsere Kirchen in dieser Welt auf und bitten darum, daß jeder Segen finden kann, um in dieser Bewegung für die Inklusion zusammenzuarbeiten, die Ermächtigung der entfremdeten und sehenden Liebe über den Hass täglich zu gewinnen. Erinnere uns, wie Du nur tun kannst , daß Wunder nicht nur in den Schriften der heiligen Texte, sondern auch in unserem täglichen Leben gefunden werden, um Deinen Willen zu suchen.

Amen

Gebet von

PHIL GRIFFIN
MCC von Topeka, Topeka, KS, Lay Delegierter und Co-Coordinator des MCC LEAD (Laien für aktive Jüngerschaft ermächtigt) Programm in Nordamerika


Liebster und gnädigster Gott,
Wir Deine Kinder kommen hierher, in erster Linie, um “Danke” für unser Gott zu sagen.
Wir bitten Dich, mit Deinen Leuten zu gehen.
Hebe sie auf, stärke sie, leite sie, lass sie wissen, daß sie, solange sie Dich in der Mitte ihrer Herzen halten, Du wirst sie führen und ihren Weg führen.
Gott, obwohl der Weg für einige Deiner Kinder dunkel erscheinen mag, beten wir, dass Dein ewiges Licht durchscheinen wird.
Hilfe ihnen zu erkennen, dass es nur eine Wolke ist, die über ihren Horizont verläuft, und Deine strahlenden Lichtstrahlen werden noch einmal durchscheinen.
Nun, Gott, wenn wir auf Deine Nation und Deine Welt schauen, bitten wir Dich, Deine Arme um die zu wickeln, die “Ja” zum Führen gesagt haben.
Erinnere sie, daß es egal ist, ob sie einen kleinen sozialen Verein oder eine große Nation oder ein Land führen, dass ihre Nummer Eins sollte das Erheben der Menschen, die Du in ihre Ladung gestellt hast.
Lass sie wissen, dass zusammen und mit Dir sind wir stark, aber von Dir getrennt, schrumpfen wir zu nichts.
Schließlich, Gott, sei mit unserem Interim-Moderator, dem Senior Leadership Team, dem Vorstand und dem Rat der Ältesten, wie sie es sich vorstellen, denn sie sind für so eine Zeit wie diese aufgerufen worden.

Gebet von

BARRY HUNDLEY
City of Light MCC, Co-Koordinator von MCC LEAD (Laien für aktive Jüngerschaft ermächtigt)


Wunderbarer Schöpfer
Stehend in dem roten Ocker Sand der Simpson-Wüste, höre ich ein Lied.
Ein Lied, das von Menschen auf der ganzen Welt gesungen wird.
Ich gehe im Glauben zum Singen.
Im Norden, in Richtung der Tropen und nach Asien und Europa.
Im Westen, zur Küste und über den Indischen Ozean nach Afrika und dem Nahen Osten.
Im Süden, zu den Antarktischen Winden, wie sie den großen australischen Biss treffen.
Im Osten, wo der goldene Sand in die Gewässer des Pazifischen Ozeans verschwindet.
Öffne uns zu dieser Verbindung.
Ermutige uns zu führen.
Inspiriere alle, um das Lied zu singen.
Wir beten in Deinen vielen schönen Namen.
Amen

Gebet von

PJ DWYER
MCC LEAD (Laien für aktive Jüngerschaft ermächtigt), Koordinator für Australien


Heiliger Geist,

Wir erkennen Deine  Anwesenheit bei uns immer an.
Wir verehren Dich und sind dankbar für Deinen klugen Rat,
Deine Heilkraft,
Und Dein Verlangen nach dem Reich des Himmels, in Deiner Welt heute zu manifestieren.
Wir heben Deine Konfession auf,
Metropolitan Community Kirchen,
Wie wir in der “tragischen Lücke” stehen, was ist und was vielleicht sein könnte.
Sei mit uns, um Gemeinden zu bauen, um uns zu bewahren,
Um uns zwischen dem Zynismus auf der einen Seite auszugleichen,
Und idealistische Irrelevanz auf der anderen Seite,
Die die “tragische Lücke” begrenzen.
führe uns in Pfaden der persönlichen Integrität,
Wie wir uns an die Worte Jesajas erinnern,
Die Christus als seinen persönlichen Ruf aufnahm:
“Der Geist des Heiligen ist auf mir,
Denn der Heilige hat mich gestalt,
Um den Armen eine gute Nachricht zu bringen.
Der Heilige hat mich geschickt,
Um die Gefangenen zu verkündigen. . .
Um die Unterdrückten frei zu lassen,
Um das Jahr Gottes Gunst zu verkünden. ”
Möge es so sein.

Gebet von

ELDER NANCY MAXWELL

Vermittler des Rates der Ältesten, Co-Koordinator von MCC LEAD (Laien für aktive Jüngerschaft ermächtigt)